Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27

Neubau mit U9 42,5 Poroton

Diskutiere Neubau mit U9 42,5 Poroton im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Berlin/Brandenburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    129

    Neubau mit U9 42,5 Poroton

    Hallo,

    ich lese hier und auf baumurks schon lange mit, habe jetzt wo der Rohbau startet doch ein paar Fragen:

    1. Fenstersturz 2,09m hängt mittig ca. 1,5cm ist das ok? Wieviel cm darf er "durchhängen"? Bild3

    2. VD Verfahren, (V+ verweigert Ziegelhersteller W...... in meiner Region) gibt es ein Tipp den Kleber klumpenfrei anzurühren?
    Bei mir wird nur "teilweise" Kleber aufgetragen (80%), der Baustoffvertreter des Hersteller verwieß auf DIN xy 80% Kleberauftrag ist OK, hmmm grrrrrrr
    Als meine Nachfrage kam ob das Video auf der Herstellerseite ein Fake oder Kundenverars... ist war die Sympathie im Keller . Bild1

    3. Sind Risse oder kleine Teildefekte Steine die mit Dämmörtel geflickt werden ok? Hab den Polier befragt ob er die nicht dem Hersteller zurücksenden kann, der meinte
    ein gewisser Prozentsatz muss akzeptiert werden.

    4. Ich habe ein erhöhtes Wohnzimmer(zweite Wohnebene) 2 KS auf Frostschürze mit G200DD innen verfüllt Bodenplatte drauf fertig. Dann wieder G200DD und hoch das Ziegelmauerwerk.
    Hätte hier auch noch eine Delta Folie reingehört?

    5. Der erhöhte KS Bereich wird mit 6cm Dämmung "eingepackt" wie wird die optimal befestigt und ist das wie auf Bild 2 ok?

    6. Deckenauflager nach Thalhammer, ich bekomme meinen Planer nicht dazu sich das durchzuarbeiten. Bei mir soll R500 + Decke drauf von außen ein Dämmstreifen + Putz fertig.
    Die Filzstreifen bzw. Trockenbauselbstklebestreifen kann ich doch selber aufkleben oder? Ist wenigsten diese Detail gegen Kerbspannungsrisse umgesetzt.

    7. Ist es zu Empfehlen Fensterbrüstung mit R500 abzudichten? Wenn ja wie wird's genau gemacht.

    Danke
    P1010900.jpgP1010953.jpgP1010927.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neubau mit U9 42,5 Poroton

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Wer bezahlt den Planer?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Berlin/Brandenburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Wer bezahlt den Planer?
    Warum? Da sich wohl kein anderer finden wird, mach ich das natürlich brav.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    634

    Vollflächigkeit der Verklebung

    Vollflächigkeit der Verklebung der Steine - wir haben ähnliche Steine, Marke Unipor, und da hat ein gerichtlich bestellter Sachverständiger gesagt, dass die Verklebung vollflächig sein muss, da ansonsten die Statik des Mauerwerkes nicht berechenbar ist.

    Man hat dann allerdings einen anderen gerichtlich bestellten Sachverständigen gefunden, der ein Gutachten erstellt hat, in dem er nachgewiesen hat, dass eine vollflächige Verklebung nicht notwendig ist und bei einem 30 cm Stein eine Fläche von 6 cm-Verklebung Breite vollkommen ausreicht, damit die Statik problemlos berechenbar ist. Man kann es also handhaben je nachdem, welcher Statiker sich gerade zu dem Thema äußert. Das Gericht wird wohl diese "zweite Mainung" für richtig halten, aber die Entscheidung dazu wird wohl erst in vielen Jahren fallen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    634
    Zitat Zitat von loewe501 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich lese hier und auf baumurks schon lange mit, habe jetzt wo der Rohbau startet doch ein paar Fragen:

    1. Fenstersturz 2,09m hängt mittig ca. 1,5cm ist das ok? Wieviel cm darf er "durchhängen"? Bild3

    2. VD Verfahren, (V+ verweigert Ziegelhersteller W...... in meiner Region) gibt es ein Tipp den Kleber klumpenfrei anzurühren?
    Bei mir wird nur "teilweise" Kleber aufgetragen (80%), der Baustoffvertreter des Hersteller verwieß auf DIN xy 80% Kleberauftrag ist OK, hmmm grrrrrrr
    Als meine Nachfrage kam ob das Video auf der Herstellerseite ein Fake oder Kundenverars... ist war die Sympathie im Keller . Bild1
    P1010900.jpgP1010953.jpgP1010927.jpg
    Welches Video?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Berlin/Brandenburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von rodopp Beitrag anzeigen
    Welches Video?
    Auf der Seite des Ziegelherstellers über die Verarbeitung mit VD auch auf YouTube zu finden.
    Darf ich hier den Link angeben, ich glaube nicht oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    634
    @loewe501 - ich habe das Video jetzt gefunden, glaube ich. Ist aber halt nur ein Hersteller-Video, spätestens vor Gericht wird dann alles relativiert, dass es auch gut ist, wenn es nicht so gemacht wird, hauptsache die Bude hält ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Physiker
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    205
    Ich dachte es geht bei der geschlossenen Lagerfuge nur teilweise um Statik, aber vor allem darum, die Luftzirkulation zu behindern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Physiker
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    205
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Wer bezahlt den Planer?
    Frage war wohl eher, ob auch Bauüberwachung bezahlt wird?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790


    die kernfrage, die dahinter steckt: wessen interessen vertritt der "planer"?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    634
    Zitat Zitat von lumo Beitrag anzeigen
    Ich dachte es geht bei der geschlossenen Lagerfuge nur teilweise um Statik, aber vor allem darum, die Luftzirkulation zu behindern.
    In welcher anerkannten Regel der Technik/gesetzlicher Vorschrift steht das mit der Luftzirkulation?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Zitat Zitat von mls Beitrag anzeigen


    die kernfrage, die dahinter steckt: wessen interessen vertritt der "planer"?
    Jepp genau das ist die Frage...

    Wenn mein Planer mich so abblitzen lassen würd würd ich ihm das schriftlich als Arbeitsanweisung geben das ich das so geplant haben will. Ich zahl, ich bestimm...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Berlin/Brandenburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    129
    Also Planer wird für LP 1 - 9 komplett bezahlt, nur von mir wird er aber nicht überleben können. Wenn ich mit Hilfe vom Internet "immer" alles besser weiß als er wird er sicher irgendwann bockig. Er ist schon ganz ok weiß aber auch nicht alles. So lasst und das mal bitte beenden hier, kann noch jemand bitte etwas zu meinen Fragen oben sagen. Wäre supi. Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Gerade bei ungefüllten Steinen, also solchen mit Luftkammern (keine MiWo, keine Perlite) ist der vollflächige Auftrag und die deckelnde wirkung des Klebers wichtig: Wie sonst sollte der Verbund zw. den einzelnen Steinen hergestellt werden (Trockenmauer?) und es soll die Zirkulation der Luft verhindert werden. So hat man eben stehende Luftsäulen von jeweils 25 cm Höhe. Ist die Verklebung nicht deckelnd, so kann eine solche Luftsäule theoretisch stockwerkshoch sein....nicht so gut!

    Warum nimmst Du eigentlich die ungefüllten Bröselkekse? Kommen mir nicht mehr auf "meine" Baustellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Berlin/Brandenburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Warum nimmst Du eigentlich die ungefüllten Bröselkekse? Kommen mir nicht mehr auf "meine" Baustellen.
    Gefüllt mit Perlit hätte mein Budget gesprengt - also pure Geldnot ohne diese hätte ich 49cm T7 Perlit genommen
    Wie gesagt die DIN besagt wohl 80% Deckelung recht zum verkleben. Luftzirkulation gibt es dann wohl kostenfrei dazu. Das allerneuste
    ist ja verkleben mit "Schaum" aus der Dose DryFix kommt mir nicht in mein Haus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen