Ergebnis 1 bis 4 von 4

Geruchssperre gegen Ausdünstung aus Wand?

Diskutiere Geruchssperre gegen Ausdünstung aus Wand? im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Essen
    Beruf
    Berater IT
    Beiträge
    1

    Idee Geruchssperre gegen Ausdünstung aus Wand?

    Hallo,

    ich bin kürzlich umgezogen in einen frisch modernisierten Altbau. Die Elektrik wurde neu gemacht und die Wände sind alle neu verputzt als tapezierfähig übergeben worden. Ich hatte dann die Wände mit Raufaser tapeziert und überstrichen. Nun stelle ausgerechnet im Schlafzimmer fest, dass man dort einen muffigen Geruch wahrnimmt, wenn die Zimmertür den ganzen Tag geschlossen bleibt. Auf der Suche nach der Ursache stellte ich fest, der Geruch aus einem kleinen Bereich der Wand (zum Badezimmer) kommt. Ich frage mich nun natürlich wo der herkommt und ob er u.U. gesundheitsschädlich ist bzw. was man dagegen tun kann. Schimmel würde ich jetzt einmal ausschließen, da die Wände wie gesagt neu verputzt übergeben worden sind und dort keine Spuren von Schimmel oder Feuchtigkeit zu sehen waren. Dass die Farbe stinkt schließe ich auch aus, da es nur an der einen Stelle riecht und der Rest des Raumes als geruchsneutral zu bezeichnen ist. Außerdem hatte ich den Geruch an der besagten Stelle schon beim tapezieren festgestellt, mir aber nichts dabei gedacht. Habt ihr eine Idee was es sein könnte? Was kann ich tun um den Geruch wegzubekommen? Gibt es für solche Fälle Farbzusätze? Kann ich ein, zwei Bahnen der Tapete abreissen, eine Art Geruchssperre anbringen und wieder drüber tapezieren? Ich kenne mich damit leider nicht aus.

    Viele Grüße,

    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Geruchssperre gegen Ausdünstung aus Wand?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Wurden die Räume nur "geglättet" oder wirklich komplett neu gestuckt.

    Bei einem komplett neuen Putz kann ich mir eine Geruchsbelästigung nicht vorstellen. Bei einem Glätten der Fläche verbleibt der eigentliche "Putz" darunter. Hier ist sowas nicht ganz auszuschließen.
    Nikotin hat z. B. die Eigenschaften sich im Putz zu erhalten.

    Es ist übrigens, auch wenn man es vielleicht glaubt, sehr schwierig sensorisch zu orten, wo so ein Geruch tatsächlich herkommt.
    Sehr oft kommt so etwas aus dem Boden.

    "Geruchssperre" ist schwierig. Manchmal funktionieren lösemittelhaltige Nikotinfarben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von sarkas Beitrag anzeigen
    "Geruchssperre" ist schwierig. Manchmal funktionieren lösemittelhaltige Nikotinfarben.
    Das einzige was mir dazu einfällt ist Epoxidharz in mind. zwei Schichten. Das sperrt Gerüche ab, riecht dafür recht lange selber.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von rose24
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    745
    Hallo,
    ich würde vermuten, dass die Wand vielleicht vom Bad her nicht (mehr) richtig abgedichtet ist. In meinem Elternhaus ist es passiert, dass die Verfliesung der Dusche undicht wurde. Unter der Tapete im angrenzenden Schlafzimmer hat sich dann Schimmel gebildet. Wir haben das erst gemerkt, als sich der Schimmel durch die Tapete durchgearbeitet hatte. Da auch bei Dir das Bad angrenzt, würde ich die Tapete entfernen und prüfen, ob nicht Schimmel darunter ist.
    Was sagen die Experten zu dieser Möglichkeit?
    Grüße, rose24
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen