Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Pfälzer Wald
    Beruf
    Problemlöser
    Benutzertitelzusatz
    Hobby-Heimwerker
    Beiträge
    65

    Sicherheitsgruppe tropft

    Hallo,

    ich habe bei meiner Heizungsinstallation eine Brauckmann Sicherheitsgruppe im Einsatz - diese tropft immer wieder!!
    Immer wieder bedeutet, dass mehr als 10 Liter Wasser pro Woche davon läuft.
    Ja, das Teil tropft nur beim Aufheizen des WW-Boilers - dann aber in der komplette Aufheizphase - danach iss wieder gut.

    Schon 3 mal ausgetauscht aber immer noch das gleiche Problem.
    Der Heizungsbauer hat schon mal das Brauchwasser-Ausdehnungsgefäß getauscht, da er dachte dass dies auch kaputt sei
    aber das war auch nicht die Lösung. Auch das Heizungswasser-Ausdehnungsgefäss haben wir schon mal getauscht.

    Bei einem Bekannten ist dieses Teil auch verbaut und dort tropft nichts!
    (auch nicht während der Aufheizphase)

    Mein Wasserdruck, vom Wasserzähler aus, ist knapp 4 Bar und so ist auch der Druck an der Sicherheitsgruppe
    für das WW eingestellt, wobei es eigentlich ein bisserl weniger ist. Das Überdruckventil der Sicherheitsgruppe ist
    mit 6 Bar beschriftet.

    Wo kann man hier noch suchen???



    DANKE
    JBR
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sicherheitsgruppe tropft

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    964
    Schon 3 mal ausgetauscht aber immer noch das gleiche Problem.
    Der Heizungsbauer hat schon mal das Brauchwasser-Ausdehnungsgefäß getauscht, da er dachte dass dies auch kaputt sei
    aber das war auch nicht die Lösung. Auch das Heizungswasser-Ausdehnungsgefäss haben wir schon mal getauscht.
    Größe vom Speicher und MAG wären zum Vorteil.. Was das Heizungs MAG damit zu tun hat erschließt sich mir nicht.
    Tauschen weil er DACHTE das es kaputt ist? Au Mann das kann man Testen / Prüfen. Mal ein par Bilder würden helfen.

    Da deine Brauckmann Sicherheitsgruppe tropft macht die genau das was sie soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Pfälzer Wald
    Beruf
    Problemlöser
    Benutzertitelzusatz
    Hobby-Heimwerker
    Beiträge
    65
    Zitat Zitat von Jürgen V. Beitrag anzeigen
    Größe vom Speicher und MAG wären zum Vorteil..


    Da deine Brauckmann Sicherheitsgruppe tropft macht die genau das was sie soll.

    Der Speicher hat 150 Liter - das MAG ist ein 18 Liter Gefäß!
    Warum tropft die SG beim Bekannten nicht???
    Warum laufen bei mir mehr als 10 Liter pro Woche weg??

    DANKE
    JBR
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Auf welchen Vordruck ist denn das Ausdehnungsgefäß eingestellt ?

    Ein 6 bar Sicherheitsventil muss erst bei 4,8 bar wieder geschlossen sein.
    Ein Betriebsdruck von 4 bar sorgt dann für einen sehr engen Arbeitsbereich.

    Wirkt das Ausdehnungsgefäß auch auf den WW-Bereiter oder ist es das Gefäß der Heizungsanlage ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Pfälzer Wald
    Beruf
    Problemlöser
    Benutzertitelzusatz
    Hobby-Heimwerker
    Beiträge
    65
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Auf welchen Vordruck ist denn das Ausdehnungsgefäß eingestellt ?

    Ein 6 bar Sicherheitsventil muss erst bei 4,8 bar wieder geschlossen sein.
    Ein Betriebsdruck von 4 bar sorgt dann für einen sehr engen Arbeitsbereich.

    Wirkt das Ausdehnungsgefäß auch auf den WW-Bereiter oder ist es das Gefäß der Heizungsanlage ?
    Das Ausdehnungsgefäß ist im Auslieferungszustand - da wurde noch nicht dran verändert!
    Es wirkt auf den Boiler und ist in der Füllleitung verbaut (durchström.......)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Dann kanns gut sein, dass das Ausdehnungsgefäß mit 6 bar Vordruck geliefert wurde.
    Wäre das der Fall spricht das Sicherheitsventil vorher an bevor das Gefäß irgendwas aufnehmen kann.

    Wasserleitung drucklos machen und Vordruck des Gefäßes messen und auf ca. 3 bis 3,5 bar einstellen, dann funktioniert es auch.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Pfälzer Wald
    Beruf
    Problemlöser
    Benutzertitelzusatz
    Hobby-Heimwerker
    Beiträge
    65
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    ..........
    Wasserleitung drucklos machen und Vordruck des Gefäßes messen und auf ca. 3 bis 3,5 bar einstellen, dann funktioniert es auch.
    .......
    Aber dann würde das Gefäß ja volllaufen - 3,5 Bar Gegendruck und 4 Bar Wasserdruck!!!!!!

    Wäre nicht ein anderes Überdruckventil nötig?? (6 Bar gegen 8 Bar austauschen??)

    DANKE
    JBR
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    964
    Das SV wird ja dem PN vom Speicher ausgelegt, und nicht ab wann es Tropft.

    So wie Achim es sagt ist richtig und nein das MAG läuft nicht voll, es hat nur einen andern Arbeitsbereich.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Sinn des MAG ist es ja den steigenden Druck ab 4bar aufzufangen wenn das Wasser aufgeheizt wird. Somit füllt sich das MAG etwas mit Wasser soweit ich das verstanden habe.
    Wäre das MAG jetzt auf 6bar Vordruck, deine Trinkwasserleitung auf 4bar und das Warmwasser heizt auf, steigt der Druck da das MAG kein Volumen aufnimmt, bis irgendwann das Wasser über das Sicherheitsventil tropft um den Druck abzubauen.

    Siehe auch hier Seite 2
    http://www.reflex.de/fileadmin/user_...0404_MAG_W.pdf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Pfälzer Wald
    Beruf
    Problemlöser
    Benutzertitelzusatz
    Hobby-Heimwerker
    Beiträge
    65
    Zitat Zitat von Kater432 Beitrag anzeigen
    ......
    Wäre das MAG jetzt auf 6bar Vordruck, deine Trinkwasserleitung auf 4bar und das Warmwasser heizt auf, steigt der Druck da das MAG kein Volumen aufnimmt, bis irgendwann das Wasser über das Sicherheitsventil tropft um den Druck abzubauen.
    ......
    So stellt sich die Sache bei mir auch dar!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Na dann mach mal deinem Beruf als Problemlöser Ehre und löse dein Problem ... wie steht in #6
    Dann brauchste auch keine !!

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen