Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31
  1. #1

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6

    Fenster komplett verschließen

    Hallo liebe Bauexperten.
    Wir wohnen seit einer Woche in einem sehr schönen Altbau mit großen Fenstern.
    Meine (schwangere) Frau beschwert sich seit dem Einzug über extreme Zugluft. Und für uns sind zwei Zimmer abends praktisch unbewohnbar, erst Recht wenn das Baby da ist.
    Das Problem sind die wintergartenartig angelegten Doppelisolierfenster in den Obergeschossen. Meiner Meinung nach ist die Fensterfläche viel zu groß für die Zimmer.
    Fast die gesamte Breite wird ausgefüllt und die Fenstergauben laufen nach oben zur Zimmerdecke hin spitz zu. Das heißt es bildet sich extreme Konvektion unter den Fenstern und der kalte Luftstrom fällt in der Zimmermitte von der Decke. Man wird dann praktisch kalt mit Luft abgeduscht.
    Deshalb sind wir an einer pragmatischen Lösung interessiert, die auch nicht auf Dauer angelegt und unbedingt extrem hübsch sein muss.
    Ich habe aus Verzweiflung versucht Heizkörperisolierfolie (Styropor- und Aluseite) auf die Fensterflächen zu kleben. Wir brauchen die riesigen Fenster auch nicht.
    Kurz gesagt, könnte man die Fenster verschließen? Womit und was wäre pragmatisch und günstig?
    Als Dauerlösung würden wir wieder ausziehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenster komplett verschließen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Ich vermute mal Mieter, oder? Da kannst Du nicht einfach Fenster verschließen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    ???? Wie wär´s mit heizen?

    Warum sollte kalte Luft aufsteigen und in der Zimmermitte dann wieder Richtung Boden fallen? Das könnte doch nur funktionieren, wenn warme Luft aufsteigt, an der Decke extrem abkühlt, und dann wieder in Richtung Boden fällt.

    Nö, irgendwas passt da nicht. Das Bekleben der Scheiben wird hier auch nicht helfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Wo sind die Heizkörper und wie warm ist es im Raum?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    ???? Wie wär´s mit heizen?
    Quatsch. Heizen kostet Geld!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    Quatsch. Heizen kostet Geld!
    Na, dann hilft noch die Wolldecke über den Kopf ziehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    kleb erst einmal fensterrahmen und flügel mit schamstoffdichtungsbändef ab. aber erst schauen welche breite und dicke benötigt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Ich kann nicht rauslesen, dass die Fenster unbedingt alt sind. Auch weiß ich nicht, was Doppelisolierfenster sind. Wenn die einigermaßen dicht sind, hilft Schaumstoff auch nichts mehr. Sind denn alle Zimmer einigermaßen gleichmäßig beheizt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Die zweifach verglasten Fenster sind von 1997 und in einer Metallgaube eingebaut. Diese Wand ist gleichzeitig Dachschräge. Zugluft wurde durch Fixomoll eliminiert.
    Stärkeres Heizen=stärkere Luftbewegung und niedrigere Luftfeuchte. Der Witz war gut! Dann wedelt es nur noch mehr im Zimmer. Ich möchte es auch nicht warm zum Schlafen, denn es sind auch ohne heizen schon >18 ° C .
    Die Ursache der Konvektion sind die Fenster, also müssen die "weg". Und das heißt speziell im oberen Bereich, der über 1 m weit über die Heizkörper ragt.
    Die von mir angeklebte Heizungsisolierfolie vermindert das Problem unter den getesteten Fenstern. Das ist natürlich keine Dauerlösung, weil die irgendwann abfällt, nicht luftdicht ist, usw. .
    Gäbe es evtl. transparente Platten aus dem Wintergartenbau, die man passdicht in die Fenster einkleben könnte? Beim Auszug könnte man die ja wieder entfernen. Ergibt so etwas Sinn und welches Unternehmen macht so etwas?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von mannagb Beitrag anzeigen
    Die zweifach verglasten Fenster sind von 1997 und in einer Metallgaube eingebaut. Diese Wand ist gleichzeitig Dachschräge. Zugluft wurde durch Fixomoll eliminiert.
    Stärkeres Heizen=stärkere Luftbewegung und niedrigere Luftfeuchte. Der Witz war gut! Dann wedelt es nur noch mehr im Zimmer.
    Das ist doch Quatsch. Du musst durch Heizen die Oberflächen auf Temperatur bringen, darum geht es.

    Zitat Zitat von mannagb Beitrag anzeigen
    Ich möchte es auch nicht warm zum Schlafen, denn es sind auch ohne heizen schon >18 ° C .
    OK. Dann ist Dir sowieso nicht zu helfen.

    Noch einmal, die Fenster haben nichts aber auch gar nichts damit zu tun. Aber wenn es Dich beruhigt, dann mach´halt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Das ist kein Quatsch, alles schon probiert. Die Heizkosten sind mir egal.
    Komplett ohne Heizung gibt es schon erhebliche Konvektion, da die Fenster wie eine kalte Glocke auf dem Zimmer sitzen. Diese "Glocke" ist spitz zulaufend in Richtung Decke und Zimmermitte. Habe ich die Heizung an, kann ich an der Spitze der "Glocke" eine Kerze fast ausblasen. Diese Luft ist dann zwar nicht kalt, aber es zieht, weil die Luftmenge und Geschwindigkeit auf die Raumgröße gesehen, erheblich sind. Habe ich die Heizung nicht an, fällt die Kälte senkrecht nach unten. Und in diesen Räumen bedeutet das auf den Nacken oder die Schultern.
    Die Vormieter haben sich 3 m * 6 m Vorhänge an einem Seil davor gespannt. Das sieht aus wie ... und hilft nur in der Mitte. An den Rändern des Vorhangs zieht es dann immer noch wie Hechtsuppe.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Das Bild war überflüssig, bitte ignorieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Scheiben gegen moderne Scheiben austauschen hat hier sehr viel gebracht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Leider hängen wir bis 31.01.2015 im Mietvertrag fest. Daher brauchen wir eine pragmatische Lösung und können auch keine Scheiben austauschen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Wenn Dir die Heizkosten egal sind, dann heize doch einfach mal eine Woche durch. Die Zugerscheinungen können auch daher kommen, dass bei sporadischem Heizen die Oberflächentemperatur der Bauteile so kalt ist, dass sich die warme Luft daran abkühlt und nach unten fällt. Vielleicht ist auch die Gaube fehlerhaft gedämmt. Hast Du schonmal die Oberflächentemperaturen gemessen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen