Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

neue holzterrasse anlegen / unterkonstruktion / punktfundament

Diskutiere neue holzterrasse anlegen / unterkonstruktion / punktfundament im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    weißenfels
    Beruf
    industriemechaniker
    Beiträge
    23

    neue holzterrasse anlegen / unterkonstruktion / punktfundament

    ich möchte eine neue holzterrasse vor unseren gartenhaus errichten. die alte ist entfernt und die neue soll um einiges grösser werden. in der skizze habe ich das mal aufgezeigt was ich vorhabe und die die frage an euch ob diese so sinn macht ... die terrassenhöhe zum rasen wird dann ca 40cm betragen

    erläuterung zur skizze
    - das dick umrandete ist schon das vorhandene fundament von unseren gartenhaus
    - das runde die punktfundamente die ich setzen möchte (ca. 60-70cm tief und durchmesser 20) im abstand von 1x1m
    - darauf die "querbalken" und darauf die trägerbalken im abstand von 50cm
    und zum schluss halt die dielen da möchte ich gern massaranduba nehmen

    so jetzt die fragen ist der abstand der punktfundamente im zusammenhang an meine gedachte unterkonstruktion sinnvoll oder sollte dieser enger gewählt werden ...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. neue holzterrasse anlegen / unterkonstruktion / punktfundament

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Verstehe ich dich richtig, du willst die Terasse an den bestehenden Bereich (Beton/Fliesen) anschließen, nicht überdecken. Die ganze Mühe und Aufwand kannst Du dir sparen. Gehwegplatten oder verdichteter Schotteraufbau und dann mit diesen Systemfüßen aufbauen. Darauf Tragbalken und Gehbelag, fertig ist die Laube.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    weißenfels
    Beruf
    industriemechaniker
    Beiträge
    23
    Natürlich wird alles eine terrasse nur auf dem vorhandenen Fundament brauch ich doch nur die trägerbalken auflegen und nach vorne ziehen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    hab ich
    Beiträge
    478
    Der Abstand deiner Fundamentchen ist mit 1,00 m recht eng. Ich würde die Abstände auf 1.50 m vergrößern und dafür tragfähigere Balken für die Unterkonstruktion verwenden, natürlich gemäß statischer Berechnung. Der geplante Feldabstand von 50 cm für die Belagbretter ist vernünftig und ok.
    Auf irgendwelche exotische Plastikabstandhalter, wie sie mein Vorschreiber empfiehlt, würde ich gänzlich verzichten, diese Kunststoffzeugs wäre mir mir viel zu wackelig...
    Noch ein Tipp am Rande: diese hässlichen Tannenbäume würde ich im Zuge der Terrassenvergrößerung gleich mitentfernen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Mettmann
    Beruf
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    ... im Leben
    Beiträge
    784
    Zitat Zitat von Ortwin Beitrag anzeigen
    ... Ich würde die Abstände auf 1.50 m vergrößern und dafür tragfähigere Balken für die Unterkonstruktion verwenden, natürlich gemäß statischer Berechnung...
    Statische Berechnung? Bei einer Terrasse?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    weißenfels
    Beruf
    industriemechaniker
    Beiträge
    23
    1,5m so groß der Abstand ?! Ich habe gedacht 1m wäre schon zu groß ...

    Die Plastikdinger will ich auch nicht nehmen sondern richtige balkenschuhe

    2jahre habe ich im Haus gewerkelt und diesen Sommer ist endlich der Rest/Gartengestaltung dran und die Bäume sind auch schon geplant wann sie weg kommen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    wasweissich
    Gast
    1,5m so groß der Abstand ?! Ich habe gedacht 1m wäre schon zu groß ...

    Die Plastikdinger will ich auch nicht nehmen sondern richtige balkenschuhe
    du hast recht .

    manche ratschläge sollten sofort gelöscht werden ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    weißenfels
    Beruf
    industriemechaniker
    Beiträge
    23
    Und welcher Abstand der Fundamente wäre ungefähr der richtige und ist das mit den Querbalken sinnvoll oder sind nur die trägerbalken ausreichend ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    du hast recht manche ratschläge sollten sofort gelöscht werden ....
    Starke Worte erhöhen das Selbswertgefühl und die Glaubwürdigkeit!

    Zugegeben was da angedacht ist, dafür ist das Produkt ungeeignet.

    Das grundsätzliche Schlechtreden zeigt aber, man hat sich damit noch gar nicht beschäftigt. Die Entwickler des Systems (es gibt hier auch sehr sinnvolle Verbinder für die Dielen) gehören zu den innovativsten Holzverbinderhersteller, die wissen was sie tun. Ist eine absolut Top Unterkonstruktion für Terassendecks, da ist nichts wacklig.

    Ansonsten, das Vorhaben wirft einige Fragen auf, dass überlasse ich gerne aber den "wahren Fachleuten" von oben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    weißenfels
    Beruf
    industriemechaniker
    Beiträge
    23
    Keine Diskussion über die Plastikdinger !

    Bitte teilt mir mit ob meine UK so wie ich sie machen möchte stabil genug ist, wenn nicht bitte sagen warum und wie ich es besser machen kann !!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    hab ich
    Beiträge
    478
    Wenn du es so machst wie auf deiner Skizze, ist deine Konstruktion tragfähig, sofern die Hölzer ausreichend dimensioniert sind. Frag mich jetzt aber bitte nicht nach deren Abmessungen. Für meine Terrasse hatte ich sie damals selbstverständlich berechnet bzw. bemessen.
    Frag am besten einen befreundeten Bauingenieur oder Bautechniker aus deinem Fußballverein. Die können sowas.
    Oder du verlässt dich auf dein statisches Bauchgefühl... plus 20% Sicherheitszuschlag
    :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von mullei Beitrag anzeigen
    so jetzt die fragen ist der abstand der punktfundamente im zusammenhang an meine gedachte unterkonstruktion sinnvoll oder sollte dieser enger gewählt werden ...
    Scheiße weil hier mehr als nur Drucklast besteht. Warum die Kreuzlattung? Fundamente sind genauso fürn Poppo. Zu klein, nicht tief genug. Eingeschalte Fundamentstreifen mit bissel Eisen wären arbeitstechnisch vermutlich günstiger.

    Ich würde es mir grob mal überpeilen lassen von nem Statiker. Die Gefahr das die Terasse nachher wellamadella läuft ist ja nicht gering. Wenn die Durchbiegung der Lättchen am Ende zu groß wird. Und wenn die Terasse voll mit Leuten ist es auch nicht ausgeschlossen, dass deine Terasse mal zuviel Schub bekommt und das Ding abrutscht. So wie das nämlich auf dem Foto aussiehst hast du Hanglage. Zwar nicht dolle aber für ne waage Terrasse werden die letzten Fundamente/ Pfostenträger vermutlich weiter rausgezogen werden müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    weißenfels
    Beruf
    industriemechaniker
    Beiträge
    23
    Habe ich gerade gefunden -> http://www.tschabrun.at/katalog/Verl...n%202%2001.pdf

    Sie empfehlen die punktfundament nur 40cm und 15cm Durchmesser zu machen ...

    Die kreuzlattung lass ich weg und setzte die Fundamente enger sprich 50cm x 70cm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Na wenn es da steht.... Eine Berechnung und damit die Dimensionierung des Holzquerschnittes könnte dazu dienen, den Buddelaufwand zu minimieren. Ich vermute du wirst schon nach den ersten 10 kein Bock mehr haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    weißenfels
    Beruf
    industriemechaniker
    Beiträge
    23
    Die Lösung ein erdbohrer mal schauen wie weit ich damit komme
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen