Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Borken
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    12

    welche Thermoanker WDVS 200mm für Sonnensegelbesfestigung

    Hallo zusammen,
    ich bin gerade am überlegen, wie ich am Besten ein Sonnensegel 4x4 Meter (wasserdurchlässig) über die Terrasse befestigen kann. Ich müsste zwei Harken an meiner WDVS Dämmstärke 200mm befestigen. Eine automatische Zugentlastungn will ich mit einbauen, wenn mal plötzlich starker Wind auftritt. Am Ende der Terrasse würde ich zwei Holzpfosten mit einer Einschlaghülse aufstellen wollen.

    Welche Thermoanker passen da und halten auch? Hinter der WDVS sind Proton Ziegelsteine

    Der Hersteller Fischer sagt, dass die Thermmax 16/170 M12 bis zu einer Dämmstärke von 295mm passen würden, ich hatte dort direkt angefragt, ein Händler sagte mir das diese Thermax nur bis 170mm Dämmstärke passen würden und empfahl mir die Hermes Royal Thermoanker.

    Habt ihr da Erfahrungswerte bei einer 200mm WDVS Fassade?

    Oder sollte ich lieber 4 Pfosten aufstellen und nichts an der Fassade befestigen, sieht nur halt nicht so dolle aus.

    Mfg Dario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. welche Thermoanker WDVS 200mm für Sonnensegelbesfestigung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Bei zunehmenden Dämmstoffdicken bitte auch die geringer werdenden zulässigen Belastungen beachten !
    Siehe Zulassung Tabelle 7 auf Seite 15ff.
    Im Katalog auf Seite 285 sind auch die erforderlichen Wandbaustoffe zu den verschiedenen Ankerlängen in der Tabelle angegeben.

    ggf. hilft eine Adapterplatte aus Stahl, die mit 4 Ankern - mit ausreichenden Abständen untereinander - an der Wand befestigt wird und daran dann die Markise. Zulassung und Montageanleitung beachten !

    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von spidermanblau82 Beitrag anzeigen
    Oder sollte ich lieber 4 Pfosten aufstellen und nichts an der Fassade befestigen

    Ich müsste zwei Harken an meiner WDVS
    Also - meine Harken hängen im Geräteschuppen, aber nicht am WDVS
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Borken
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    12
    Hallo,
    vielen Dank schon mal für die zahlreichen Antworten
    ich glaub, ich werde mal lieber 4 Pfosten zur Befestigung des Sonnensegels aufstellen. Da werde ich wohl auf der sicheren Seite sein, habe keine Lust, dass irgendein Schaden an der Fassade entsteht, dafür war sie zu teuer.

    mfg Dario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    Bei einem eleganten Sonnensegel sehen dicke Holzpfähle plump aus.
    Mein Sonnensegel habe ich an 6cm Alurohren festgemacht. Die Rohre stecken in 8cm Aluhülsen. Sind auch vom Segel entfernt geneigt. Damit ich die Höhe des Segels verstellen kann, habe ich Aluschinen aus dem Segelladen aufgeschraubt. Sieht gut aus.
    Am Haus hängt das Segel an der Absturzsicherung der Fenster im 1.Stock. Natürlich nicht direkt, ich kann es mit Leinen von unten hochziehen.
    Bei Wind muß man das Segel natülich rechtzeitig wegnehmen. Bei einem Nachbarn hat's die Einschlaghülsen abgeknickt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von kehd Beitrag anzeigen
    Mein Sonnensegel habe ich an 6cm Alurohren festgemacht. Die Rohre stecken in 8cm Aluhülsen. Sind auch vom Segel entfernt geneigt. Damit ich die Höhe des Segels verstellen kann, habe ich Aluschinen aus dem Segelladen aufgeschraubt. Sieht gut aus.
    Am Haus hängt das Segel an der Absturzsicherung der Fenster im 1.Stock. Natürlich nicht direkt, ich kann es mit Leinen von unten hochziehen.
    Hat Du davon Fotos? Das interessiert mich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    El.-Ing.
    Beiträge
    22
    Zitat Zitat von kehd Beitrag anzeigen
    Bei Wind muß man das Segel natülich rechtzeitig wegnehmen. Bei einem Nachbarn hat's die Einschlaghülsen abgeknickt.
    ..wenn man massiv baut, kann man sich das, zumindest bei einem Wasserdurchlässigen Segel, schenken.
    Mein Soliday 5x4m, mit 76mm Stahlmasten in 50cm Bodenhülsen mit 80x40x40cm Fundament hat vorgesern den Sturm mit Böen von deutlich über 100 km/h schadlos überstanden.

    Und ganz ehrlich, ich weiss nicht, ob ein Thermoanker das gehalten hätte. Den hatte ich auch versucht, habe aber dann doch wegen "unfähigkeit" (war sehr warm bei der Montage, Kleber bindet dann zu schnell ab) einen bis in den Wohnraum durchgebohrte und dort verschraubte Gewindestange gewählt.

    http://www.bauexpertenforum.de/attac...4&d=1339875958

    http://www.bauexpertenforum.de/showt...l=1#post706390

    Gruß
    Heiko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen