Ergebnis 1 bis 8 von 8

Weitere Ausführung Gipskartondecke

Diskutiere Weitere Ausführung Gipskartondecke im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Computer
    Beiträge
    7

    Weitere Ausführung Gipskartondecke

    Hallo Forum,

    habe jetzt schon viel gelesen bei euch und habe jetzt auch die erste Frage die ich stellen möchte. Und zwar geht es um eine Komplettsanierung eines Stockwerks im EG.
    Wir haben bisher folgendes gemacht:

    Wände abgespitzt
    Alte Decke entfernt (Strohmatten auf der Putz war)
    Zwischen den Deckenbalken (war halb leer, halb Fellboden –der wurde oben gelassen) mit Steico Flex gedämmt
    Dampfsperrfolie angebracht und außen mit Primur verklebt
    Konterlattung 30mm stark (50breit) angebracht und per Nivilierschrauben ausgerichtet
    Wand mit Rotkalk Grund verputzt. Dabei die Folie ca. 2-3 cm eingeputzt

    Stand jetzt siehe auch Foto (nicht sehr gute Qualität)

    Geplant ist jetzt auf die Konterlattung eine Protektor TPS25 Federscheine anzubringen und da eine Gipskartonplatte anzubringen (wohl Knauf Diamant oder Piano).

    Wichtig ist uns vor allem der Schallschutz. Weniger die Wärme, da oben drüber alles bewohnt und beheizt ist.

    Nun die Fragen:

    Bringt es Schallschutztechnisch etwas, noch Dämmung zwischen die Konterlattung einzubringen? Z.B. Steico Flex 30mm einklemmen oder Sonorock einzulegen was dann von den Federschienen oben gehalten wird. Hören tut man den Trittschall schon noch und auch laute Geräusche sind hörbar. Ich weiß halt nicht, was die Federscheinen und Platten noch bringen.

    Und wie wäre am besten der Wandanschluss zu machen? Damit die Federschienen wirken sollte doch so wenig wie möglich Verbindung zwischen Decke und Wand sein? Haben ja meiner Meinung nach, noch einige Möglichkeiten da noch mal verputzt werden muss (Rotkalk Filz 1,5 wahrscheinlich). Dies geschieht ganz am Schluss nachdem die Decke oben ist. Wollen uns dann auch das streichen sparen.

    Danke für die Hilfe.

    Gruß

    Stefan
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Weitere Ausführung Gipskartondecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Rottweil
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    351
    Normalerweise macht man erst den Nassputz auf die Wand und danach den Trockenbau (abgehängte Decke)...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,932
    man sollte über eine freitragende Decke nachdenken....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Computer
    Beiträge
    7
    @tillfisch: Bei den von mir gewählten Oberputz ist das laut Aussage der Verputzerfirma nicht so. Er soll möglichst spät rein, am besten nach Decke und Fußboden. Kommen ja nur noch ca. 2mm drauf.

    @Gipser: Du meinst eine Decke die nur an den Wänden angeschraubt ist ohne Verbindung nach oben? Habe halt recht grosse Zimmer (Spannweite kleinere Seite 4m). Wie ist es da mit der Spannweite. Habe wenig Platz in der Höhe. Außerdem ist ja jetzt schon die Konterlattung dran :-( - die doch dann sinnlos wäre, oder habe ich nen kompletten Denkfehler?

    Oder wäre die so genial toll das ich sowas unbedingt haben möchte? ;-)

    Danke schon mal!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,932
    die 4 m sind kein Problem, die Lattung beim Schallschutz schon eher,
    schau mal unter Kn... D131
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Computer
    Beiträge
    7
    Hmm Wenn ich auf die schnelle richtig geguckt habe (schau mir das klar nochmal in ruhe an) brauch ich bei 4m schon 100mm Profile bei Diamantplatten eher Richtung 125mm. Plus 12,5 Gipskarton bin ich leider in der Raumhöhe unter 230. Das ist mir fast zu niedrig... Auch wenn ich die Konterlattung wieder weg mache. Bin schon bei meiner Lösung nicht weit weg von den 2,30m...
    Hmm Du machst es mir nicht leicht das zu entscheiden?

    Was sagt ihr eigentlich zur Kante zur Wand. Wäre ja bei beiden Lösungen zu erledigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,932
    dann nimm wenigstens die da....209170_200x164.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Computer
    Beiträge
    7
    Hallo Gipser, habe die mit hilfe der Bildersuche bei einer belannten Firma gefunden. Sehen auch gut aus. Mal ein Angebot machen lassen. Sind die deiner Meinung nach so viel besser als dei protektor schienen?

    Wo noch keiner was gesagt hat. Wenn ich jetzt die Konterlattung dran lasse, bringt es was diese zu dämmen? Denke Sonrock und Steicoflex würden da schon halten. Von Isover gibts ja auch was. Aber bringt es was? Man hört auch noch laute Stimmen. Also nicht nur Trittschall...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen