Ergebnis 1 bis 10 von 10

OSB-Platte durch andere Platte ersetzen?

Diskutiere OSB-Platte durch andere Platte ersetzen? im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Winsen
    Beruf
    Erzieher
    Beiträge
    3

    OSB-Platte durch andere Platte ersetzen?

    Ein freundliches Hallo,

    Nachdem ich in diesem Forum schon viele konstruktive Hinweise gefunden habe (Dankeschön), möchte ich gern in eigener Sache eine Frage äußern.
    Wir planen, in absehbarer Zeit ein Haus in Holzrahmenbauweise (Holzmassiv liegt leider außerhalb des Budgets) errichten zu lassen.
    Mein Wunsch dabei ist es, möglichst viel naturbelassene Baustoffe zu verwenden.
    U.a. habe ich bei der Zimmerei den Wunsch geäußert, die zur Aussteifung vorgesehenden OSB-Platten (siehe Isocyanat-Problematik) durch andere, spezielle -Platten zu ersetzen.
    Läge bei folgendem (modifizierten) Wandaufbau dann noch eine sinnvolle Diffusionsgängigkeit vor?
    Von außen nach innen:
    - 4,2cm Blockbohle
    - 4cm Luftschicht
    - 1,6cm DWD-Platte
    - 16cm Holzweichfaserdämmung zwischen KVH
    - 3cm andere Platte - gibt es in zwei Ausführungen, luftdicht mit Quellband und ohne geprüfte Luftdichtigkeit - hier weiß ich jetzt nicht, welche die richtige Wahl wäre!
    - 6cm Instebene mit Holzweichfaserdämmung
    - 2cm Blockpaneel

    Für eure Mühe schon einmal besten Dank im Voraus.

    Besten Gruß
    Markus
    Geändert von mls (23.03.2014 um 10:24 Uhr) Grund: herstellername ge-x-t
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. OSB-Platte durch andere Platte ersetzen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MoRüBe
    Gast
    Aha, und das Quellband ist dann das supidupiökoplussiegel? Ohne Luftdichtigkeit, die Frage stellt sich erst gar nicht. Die Ausführung ist viel spannender...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Morini Beitrag anzeigen
    ..Holzmassiv liegt leider außerhalb des Budgets..
    das würde ich als erstes hinterfragen.. aber vermutlich beginnt bei
    dir holzmassiv bei 200er blockbohle ..
    "dein" extraspezieller wandaufbau ist ebenso hinterfragenswürdig.
    dahinter würde die frage nach dieser platte ziemlich klein werden,
    wenn nicht wieder mal was sensationelles erfunden worden wäre

    nebenbei: die namensnennung wird entspr. den nutzungsbedingungen,
    eine geringe halbwertszeit haben - kurzfristig bleibt der name stehen,
    damit die kollegen gelegenheit zur versuchsweise neutralen antwort haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Wie mls zum Thema Holz massiv. Die Platte muss bestimmte Anforderungen erfüllen. Aussteiffung, Luftdichtigkeit, und einen zum Gesamtaufbau passenden Dampfdiffusionswiderstand. Da kommen wir wieder zum uralt Thema. Hier muss ein Bauphysiker ran der den Gesamtaufbau bewertet. Isocyanat Thematik, dazu kann man geteilter Meinung sein, ebenso über den Aufbau im allgemeinen. Frage mich immer warum man das Rad neu erfinden und verkomplizieren muss. Ich bin mir sicher mit einem vernünftigen Massivholzaufbau würden Deine Anforderungen preiswerter zu erfüllen sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    . und sogar für weniger geld
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Winsen
    Beruf
    Erzieher
    Beiträge
    3
    Vielen Dank für die raschen Antworten.
    Entschuldigung, dass ich versehentlich einen Produktnamen verwendet habe - das war wirklich kein Vorsatz.
    Ich wäre aber durchaus interessiert daran, was an dem o.g. Aufbau nicht stimmt.
    Selbstredend wäre ich auch offen für sinnvolle, bewährte, "gesunde" Alternativen, gern auch per PM.

    200er Bohle wäre schön gewesen, ist aber keine Bedingung. Setzungsfreiheit stand für mich schon eher im Fokus.

    Das die Baulandschaft i.A. ein für fachfremde Bauwillige ein Dschungel ist, dürfte v.a. Euch Fachleuten klar sein.
    Die Frage ist nun, wie gelange ich an einen Holzexperten, der mir in meiner Region etwas nachhaltig vernünftiges vorschlägt?
    Wir sind u.a. bereits aus Norddeutschland bis nach Passau gefahren, um uns diverse Firmen anzuschauen.
    Wir haben in den letzten Wochen locker über 10 verschiedene Firmen abgegrast...
    Unser erste (mittlerweile verkauftes) Haus (Holzständer), welches wir vor 10 Jahren mit einem Architekten (Schwerpunkt Holzbau) gebaut haben, ging in Teilbereichen richtig schief und musste durch uns teuer nachgebessert werden.
    Mittlerweile langsam ratlos:-(
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    MoRüBe
    Gast
    Vielleicht solltest Du mal von "spinnerigen Ideen" Abstand nehmen, auf bewährtes zurück greifen und das alles verfeinern. Im Bereich öko gibts ja nu wahrhaftig genügend Alternativen. Da muss man nicht bis nach Passau fahren...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Winsen
    Beruf
    Erzieher
    Beiträge
    3
    Hallo MoRüBe,
    die Frage ist doch, wer "bewährtes" definiert.
    Die Zimmerei, die o.g. Aufbau vorgeschlagen hat und gegen meinen "Vollholzersatzwunsch" nichts einzuwenden hat, bestätigt mir ja auch kurzer Hand, wie irgendwie alle Anbieter, eine Bauweise, die sinnvoll ist und seinen Preis wert (das bereitet mir ja so große Sorgen).
    Da unser potenzielles Grundstück gute 400km entfernt liegen wird, haben wir wenig Möglichkeiten, auf Referenzen und bekannte Handwerker vor Ort zurück zu greifen.
    Um überhaupt mehr oder weniger verlässliche Auskünfte via Forum von Bauherren zu erhalten, muss man ja schon zu den üblichen Verdächtigen z.B. nach Passau fahren, da i.d.R. nur diese bewertet werden.

    Rede doch mal Tacheles mit mir und gib mir einen konkreten, bewährten Vorschlag aus dem Holz-Öko-Lager.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    bewährt?
    die anforderungen an das bauen haben sich in den letzten 40, besonders aber
    in den letzten 15 jahren so rapide geändert - da ist "bewährung" schwierig.
    den mineralischen baustoffen gehts nicht viel besser. bleibt nur aus der
    vergangenheit zu lernen.

    ein konkreter vorschlag müsste ja irgendwie deinem holzbaulichen weltbild
    entsprechen, sonst ist der eh schon wieder schmarrn
    die eierlegende wollmichsau gibts nicht, insofern kann man sich an eine
    quintessenz aus deinen vorstellung, produktiver empathie und baubarer
    realität nur rantasten, aber vermutlich wäre dir ein einstofflicher aufbau
    genehm: schalung - luft - dämmung - brsph. warum dann nicht sowas?
    (gut .. meine idealvorstellung ist anders, die von friedl ist nochmal
    anders und die von morübe ist auch anders - aber es geht um deine
    kiste )

    apropos passau: dann hättest du dir a gscheits holzhaus anschauen
    können - oder, konträr, gleich ins pongau fahren können
    (ohne damit auf den esoterikholzmarketingweltmeister anspielen zu wollen..)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Den Ausdruck für den Herrn Th....
    muss ich mir merken. mls den finde ich cool. Ansonsten jeder der sich mit Holzbau beschäftigt hat wohl so seine speziellen Vorstellungen. Deshalb wird hier keiner den für den TS geeigneten Vorschlag hier einstellen können. Es bleibt nur die Möglichkeit fur den TS neutralen externen Sachverstand einzukaufen. Systemanbieter oder Zimmerleute sind hier nicht geeignet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen