Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Aschaffenburg
    Beruf
    elektriker
    Beiträge
    14

    Wetterschutzfarbe

    ... Wetterschutzfarbe

    Hallo zusammen,
    ich wollte fragen ob es hier einen Wetterschutzfarbe Spezialisten gibt. :-)
    Ich will mein Holzgeländer mit .. Weiß streichen.
    Jetzt habe ich gelesen das es ja auch noch .. Wetterschutzfarbe gibt.
    Ich habe bei dem Hersteller angerufen und mit einem Fachmann gesprochen,
    der sagte aber nur das die "normale" .. sich leichter verarbeiten lässt als die ... Dieser Fachmann der Firma konnte oder wollte mir aber auch nicht genau erklären wie ich mir das vorstellen kann das die .. schwerer zu verarbeiten ist.
    Kennt sich hier vielleicht jemand damit aus?

    Dann habe ich noch gelesen das die haltbarsten Farben Leinölfarben wären.
    Diese würden zwischen 10-12 Jahren halten.
    Die .. Farben sind aber auch beide mit bis zu 10 Jahre nicht streichen angegeben.

    wäre sehr dankbar für eure antworten.

    Gruß
    Geändert von mls (25.03.2014 um 17:04 Uhr) Grund: noname-regel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wetterschutzfarbe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Der Produktname wird bald gestrichen werden.
    Es dürfte mal egal sein ob Du Profi oder normal verwendest.
    Ich nehme mal an Du sprichst von einem Balkongeländer.
    Balkongeländer deckend gestrichen werden eine ewige Baustelle sein, egal was Du darauf pinselst.
    Das A und O ist nicht unbedingt die Farbe die darauf kommt sondern die Vorbereitung.
    Ich nehme mal an das Geländer besteht aus einheimischen Nadelholz.
    Zuerst braucht es einen wirksamen Bläueschutz. Wirksam, da wird wahrscheinlich schon das Problem liegen. Aufpinseln ist nicht wirklich wirksam. Ordentlicher Bläueschutz wird im Tauchverfahren aufgebracht.
    Das Geländer muss so konstruiert sein, dass es möglichst keine Wassernester gibt. Hier scheitern 90% aller Konstruktionen. Folge, zuerst wird die Farbe abgedrückt und bald danach beginnt die Holzzerstörung.
    Dann braucht es einen Sperrgrund um das durchdringen von Holzinhaltsstoffen zu verhindern. Viele schmieren das Zeug wohl drauf vergessen aber die nötige Schichtdicke. Mit einem Anstrich ist es nicht getan.
    Erst wenn all diese Komponenten stimmen hast Du alles mögliche getan den Aufbau so weit wie möglich haltbar zu gestalten. Dann ist es fast egal was Du drauf schmierst.
    Ob Leinöl Produkte haltbarer sind, nobody knows.
    Resümee für mich persönlich, trotz meiner hier sicherlich manchmal belächelten Holzaffinität, Balkongeländer = Stahl!!!!
    Gestrichene, oder sogar deckend gestrichene, frei bewitterte Hölzer ein absolutes "no go", dafür wäre ich viel zu faul mir so was anzutun.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    @Friedl

    ich hab da einen anderen Ansatz:

    Auf Bläueschutz und Sperrgrund verzichte ich. Der Hersteller ist (fast) egal.

    Wassernester vermeiden ist wichtig. Hilfreich ist da Gefälle oder eine geeignete, einfache Form des Geländers.

    Sehr wichtig ist, dass das Holz sehr trocken ist, nach dem Streichen keine Trocknungsrisse mehr ausbildet, in die Wasser eindringen kann.

    Und gelegentlich muss man halt auch mal was erneuern...insofern verstehe ich dich, Friedl

    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Zitat Zitat von bernix Beitrag anzeigen
    Auf Bläueschutz und Sperrgrund verzichte ich.
    Bläue ist in der Lage filmbildende Anstriche zu zerstören. Ohne funktionierenden Sperrgrund bilden sich die Äste (Fichte) gelb-bräunlich ab. Sieht man nahezu allen weißen Dachüberständen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Aschaffenburg
    Beruf
    elektriker
    Beiträge
    14
    erst mal danke für die ersten antworten.

    das geländer ist nagel neu und wurde gerade aus brettschichtholz gebaut.
    jetzt wollte ich es mit sperrgrund und danach 2 mal m it der wetterschutzfarbe streichen und hoffe das es
    wenigstens 5-8 jahre ansehnlich bleibt.
    brauch ich wirklich diesen bläueschutz vor dem sperrgrund noch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von bj76 Beitrag anzeigen
    brauch ich wirklich diesen bläueschutz vor dem sperrgrund noch?
    Bei neuem Holz ist das tatsächlich empfehlenswert (a. R. d. T.)


    Ich hab da nur bei "Renovierungen" eine andere Einstellung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    @Sarkas auf ein Bierchen, grins. TS und beim Sperrgrund immer schön auf die Schichtdicke achten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen