Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Cuxhaven
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    2

    Wo Wasser nachfüllen bei Gastherme?

    Hallo Zusammen,

    ich möchte meine ca 30. Jahre alte Gastherme (Warmwasser und Heizung) wieder etwas mit Wasser auffüllen. Jetzt bin ich mir unsicher wo ich das Wasser auffüllen muss.
    Ich habe mal ein Bild der Gastherme gemacht um vielleicht von Euch einen Hinweis zu bekommen, wo ich da den Schlauch anschließen muss. Könnte man die Heizung auch an den vielfach vorhandenen
    Überlaufvorrichtungen auffüllen?
    Oder vielleicht an dem Anschluss oben rechts im Bild?

    Grüße

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wo Wasser nachfüllen bei Gastherme?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Gangelt
    Beruf
    Backofenbauer
    Beiträge
    47
    Hallo,
    der Anschluss oben rechts ist ein Überdruckventil. Dort nachzufüllen ist gefährlich: Im schlimsten Fall platzt die Therme, im lästigen Fall wird es nicht mehr dicht weil sich ein Krümmel in die Dichtung legt. Dann ist es vom händlig her schlecht, es muss aufgezwungen werden, der Wasserhahn betätig werden und der Druck darf auf keinen Fall zu hoch werden. Hat kein Heizkörper ein Anschlusshähnchen? Wie sehen die Überlaufeinrichtungen aus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Pluto25 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    der Anschluss oben rechts ist ein Überdruckventil. Dort nachzufüllen ist gefährlich: Im schlimsten Fall platzt die Therme, im lästigen Fall wird es nicht mehr dicht weil sich ein Krümmel in die Dichtung legt. Dann ist es vom händlig her schlecht, es muss aufgezwungen werden, der Wasserhahn betätig werden und der Druck darf auf keinen Fall zu hoch werden. Hat kein Heizkörper ein Anschlusshähnchen? Wie sehen die Überlaufeinrichtungen aus?
    Der TE meint das Teil über dem Überdruckventil.
    Könnte der Zugang sein. Man kann es aber kaum erkennen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Irgendwo muß der Heizkreis einen Füll- und Entleerungshahnen besitzen. Das muß NICHT im Bereich der Therme sein (sondern z.B. gerne und sinnvollerweise am NIEDRIGSTEN Punkt des Heizkreises).
    Dort befüllen (und NIRGENDS anders)!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Cuxhaven
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    2
    Danke für die Antworten. Hab nach langem Suchen einen Anschluss zum Auffüllen an einem Heizkörper gefunden.

    Nach dem Entlüften befindet sich die Druckanzeige am unteren Rand des zulässigen Bereiches. Auf welchen Druck sollte ich auffüllen? Da die Heizungsrohre nicht mehr die neusten sind möchte ich so wenig Druck wie nötig haben. Ich habe ein Bild der Anzeige beigefügt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Der erforderliche Mindestdruck hängt davon ab, welche vertikale Maximalausdehnung (Höhe über Meßstelle) die Anlage hat.
    Also nur eine Etage oder mehrere.

    Stimmt die Berufsbezeichnung?
    Etwa Weichwerker?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Ba-Wü.
    Beruf
    Sekretärin
    Beiträge
    684
    Kommt da eigentlich nie ein Heizungsbaumeister zur Wartung? Die Drucküberprüfung gehört hier dazu...
    2 bar (wenn Gerät im Keller) sollte auf der Leitung schon sein.
    Wann wurde sie das letzte mal überprüft?

    Grenzt eigentlich schon an ein Wunder, dass der olle Schinken noch effektiv funzt. Hast du ein Kohlenmonoxidmelder im Raum, wo das Gerät aufgehängt ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Und ist vielleicht nahc so vielen Jahren die Membran im Ausgleichsgefäß hinüber und deshalb kein Druck mehr drauf? dann bringt das Nahcfüllen keinen dauerhaften Erfolg.
    Am Überdruckventil fehlt doch wohl auch noch ein Stutzen, die Entfernung zum Trichter scheint mir sehr groß.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen