Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    München
    Beruf
    Stellv. Marktleiter Baumarkt
    Beiträge
    2

    Wand entfernt -> "Graben" im Fliesenboden, Idee zum Schließen zur Diskussion...

    Guten Morgen zusammen!

    Wir haben in unserer neuen Wohnung 2 nicht-tragende Zwischenwände entfernt und haben nun dort wo die Wand vorher war einen etwa 12cm tiefen "Graben" an dessen Kanten der Fliesenboden natürlich abschließt.
    Die Fliesen gefallen uns nachwievor, wollen wir also drin lassen, nur war das vor 30 Jahren schon ein V&B Restposten und es gibt nicht mehr genug auf Reserve, um das komplett zuzufliesen. Also Alternativlösung und unsere Idee sieht folgendes vor:
    - Vom Glaser 10mm ESG (Diamantglas) Streifen anfertigen lassen, diese rundrum in Alu/Edelstahl U-Profile einfassen lassen und den Graben damit am Ende zumachen, untendrunter 2-3 Schichten transparente Glas-Nuggets und dadrunter LED-Beleuchtungsstreifen, das dürfte eigentlich ganz nett aussehen.
    Mein Problem ist gerade nur, dass es ja für das Glas an den Seiten des "Grabens" auch ein bischen Auflagefläche braucht und hier weis ich nicht, wie ich diese am besten realisieren soll.
    Hier mal ein Foto wie das ganze momentan aussieht, damit man sichs vorstellen kann:

    Name:  20140327_084942_resized.jpg
Hits: 541
Größe:  154.0 KB

    Zum einen würde ich den Graben erstmal mit etwas bis ca. zur Hälfte auffüllen wollen, damit ich nicht soviele Glas-Nuggets brauche, die sind ja nicht ganz günstig.
    Dann habe ich momentan 2 Varianten im Kopf, wie ich an den Grabenrändern eine Stabile Auflagefläche für die Glasplatten erstellen könnte:

    a) Holz: Multiplex- oder Siebdruckplatten seitlich mit dem Estrich verschrauben, dabei nach unten zum nackten Beton etwa 3 cm Platz lassen und dann den ganzen Graben mit Estrich ausfüllen, bis er noch nur noch 5 cm tief ist.

    b) nur Beton: Dazu hätte ich daran gedacht einen "Platzhalter" (massives Kantholz o.Ä.) in den Graben zu legen, so dass zwischen dem Kantholz und dem angrenzenden Boden etwa 2,5 - 3cm Platz bleiben, und diesen Hohlraum rundrum dann mit Estrich ausgießen bis einen guten cm unter Bodenniveau. Nach dem Entfernen des Kantholzes dann anschließend den verbliebenen Graben nochmals mit Estrich ausgießen wieder bis 5cm unter Bodenniveau.

    So richtig Glücklich bin ich noch mit beiden Ansätzen nicht (einmal weil Holz dabei mit Feuchtigkeit in Kontakt beim Estrich gießen käme und beim andern, sind 2,5-3cm Luft zwischen Kantholz und angrenzendem Boden für nen Estrich auch ganz schön wenig oder?

    Daher nun die Frage: Wie würdet ihr es machen? Wichtig vielleicht noch zu wissen: Im angrenzenden Fussboden an den Graben liegt Fussbodenheizung! Haus ist BJ 81/82, die "Baustelle" befindet sich im 1. Stock.

    Danke schonmal für eure Ideen!

    Ciao, Erik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wand entfernt -> "Graben" im Fliesenboden, Idee zum Schließen zur Diskussion...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    maler
    Beiträge
    35
    am besten mit etwas Zeitungspapier
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Schon 'mal mit der Wasserwaage geprüft, wie groß der vertikale Versatz beider Fertigfussböden ist? Denn gibt es nämlich fast immer und oft ist er ärgerlich gross!

    mobil gesendet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    München
    Beruf
    Stellv. Marktleiter Baumarkt
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Schon 'mal mit der Wasserwaage geprüft, wie groß der vertikale Versatz beider Fertigfussböden ist? Denn gibt es nämlich fast immer und oft ist er ärgerlich gross!

    mobil gesendet
    Der vertikale Versatz ist minimal bis nicht vorhanden.

    Ich hatte mir jetzt überlegt mit Trockenschüttung aufzuschütten, dadrauf eine zugeschnittene 1cm starke Trockenestrichplatte aufzulegen, dann hab ich kein Problem mit Feuchtigkeit und kann die Auflage für die Glasplatte mit Multiplex-Holzleisten an beiden Seiten realisieren. Die Leisten entweder links & rechts mit dem Estrich verschrauben oder verkleben. Klingt das nach ner brauchbaren Lösung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Nein.
    Zumindest nicht nach einer auch nur halbwegs dauerhaften.

    Ich würde eine Auflage in Metallkonstruktion anfertigen (lassen).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    mit dem beleuchteten glasbelag wirst du die linearen versätze der fliesenkanten besonders betonen..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen