Ergebnis 1 bis 9 von 9

Haftung von Subunternehmen in GU Werkvertrag

Diskutiere Haftung von Subunternehmen in GU Werkvertrag im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl Ing
    Beiträge
    89

    Haftung von Subunternehmen in GU Werkvertrag

    Hallo liebe Bauexperten,

    Wenn in einem GU Werkvertrag für die Erstellung eines EFH steht dass für Leistungen, die nicht vertraglich durch den Auftragnehmer des Vertrages erstellt oder geliefert werden, Haftungs- und Gewährleistungsansprüche gegen den Auftragnehmer ausgeschlossen sind, schließt dies dann die Leistung von Subunternhemen ein, derer sich der Auftragnehmer zur Erfüllung des Vertrags bedient?

    Viele Grüße,
    Chris
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Haftung von Subunternehmen in GU Werkvertrag

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Wieso sollte das so sein? Die Subunternehmerleistungen sind doch auch Teil des GU-Vertrages.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast
    Für Leistungen, die der GU gem. Vertrag erbringen muss und zu deren Erfüllung er Subunternehmer einsetzt, haftet der GU.

    Gibt der Bauherr z.B. Zusatzleistungen beim Subunternehmer direkt in Auftrag, haftet der GU für diese Zusatzleistungen nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Das betrifft DIE Leistungen des Subunternehmers die weit über kleine Änderungen, Anpassungen, Materialauswahl, etc. hinausgehen. Zum Beispiel, wenn Du mit dem Sanitärunternehmer vereinbarst, dass Du ein zweites Waschbecken im Bad möchtest und den Aufpreis gegen entsprechende Rechnung direkt an den Sanitärunternehmer bezahlst. Dann wäre im Gewährleistungsfall nur der Sanitärunternehmer Dein Ansprechpartner.

    Vereinbarst Du mit dem GU ein zweites Waschbecken und der GU lässt es durch seinen Subunternehmer ausführen und Du zahlst den Mehrpreis an den GU - dann ist der GU Dein haftender Ansprechpartner.

    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    ...solche Vermischungen sind nun wirklich nicht sehr sinnvoll. Da ist doch -im Schadenslaffe- immer Streit vorprogrammiert wer Schuld hat und das Hin- und Hergeschiebe der Zuständigkeiten nimmt seinen Lauf....

    DAS ist doch gerade das Argument der GUs, daß sich die BH eben nicht mit zig Firmen herumschlagen müssen, sondern nur einen Ansprechpartner haben. Das sollte man dann auch beibehalten....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast
    Stimme ThomasB zu.

    Meine Sub´s z.B. dürfen keine Zusatzaufträge direkt vom Bauherren annehmen, damit es später kein Gerangel gibt.

    Außerdem sieht jeder Sub nur sein Gewerk und beachtet nicht, ob Zusatz- oder Änderungsaufträge sich auf andere Gewerke auswirken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Den GU zu übergehen und direkt Subs zu beauftragen ist unverschämt gegenüber dem GU.
    Und zwar von beiden Seiten.

    Als Firma möchte man aus diversen Gründen nicht, dass die beauftragten Subunternehmen 'hinter meinem Rücken' noch Leistungen direkt für den Bauherrn auf der gleichen Baustelle ausführen.

    Das kann zusätzlich zu Gewährleistungsproblemen und Auswirkungen auf weitere Gewerke, 'Rangeleien' bei Abrechnungen, Dokumentation, etc. geben.

    Darüberhinaus ist es einfach nicht sinnvoll/ zumutbar, dass der GU über die Baustelle geht und plötzlich Dinge sieht, die nicht in seinen Plänen vermerkt sind.
    Einzig sinnvoller Weg bei Änderungswünschen ist es hier den GU mit seinem Anliegen zu kontaktieren. Stimmt er dann einer direkten Beauftragung an den Sub zu, sieht es erstmal anders aus.
    Ob das jedoch aufgrund teilweise angesprochener möglicher Problematik sinnvoll ist, kann nur im Einzelfall entschieden werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl Ing
    Beiträge
    89
    Frage ist beantwortet, vielen Dank!

    Gruß,
    Chris
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Student
    Beiträge
    44
    Es stellt sich meiner Meinung nicht die Frage der Haftung.

    Ich Frage mich hier: Wenn der Schaden entstanden ist sollte der Verursacher haften. Ist Klar....Doch ist, wenn er die Haftung nicht einsieht und die Herausgabe der Versicherungsdaten verzögert. So bleibt der Beschädigt doch eh auf seinen Schaden sitzen.... Keiner würde hier einen Gerichtsstreit anstreben........

    Wie muss nun der erfahrene Hausbesitzer hier vorgehen Link entfernt doch noch an sein Recht zu kommen???
    Geändert von JamesTKirk (02.03.2015 um 09:46 Uhr) Grund: Werbelink entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen