Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

"Einschaltverzögerung" Bewegungsmelder / Taster Kombi

Diskutiere "Einschaltverzögerung" Bewegungsmelder / Taster Kombi im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,928

    "Einschaltverzögerung" Bewegungsmelder / Taster Kombi

    Hi,

    hab auch mal wieder ne Frage.
    Ausgangsituation: 3 Aussenleuchten gemeinsam geschaltet auf dem Weg zw. Gartentor und Eingang. Leuchten werden geschaltet über Bewegungsmelder am Gartentor, oder über Taster (1 x an der Haustür, 1 x im Flur).
    Bewegungsmelder falls interessant ist ein einfacher Stei...el IS 130-2.

    Jetzt das "Problem". Es ist weniger die Einschaltverzögerung, sondern die "Dauer des Impulses" (wenn es sowas überhaupt gibt) die benötigt wird, wenn das Licht über den Taster eingeschaltet werden soll.
    Sprich: man drückt wie gewohnt kurz auf einen Taster im Haus oder an der Haustüre und...es passiert nichts. Man muss den Taster "länger" drücken (ich sag mal ca. 0,5s) dass die Leuchten angehen.

    An was liegt das? Ich vermute am Bewegungsmelder da hier durchgeschleift wird?
    Nicht dass es jetzt ein großes Problem ist, aber ich kann mich einfach nicht daran gewöhnen da länger drauf zu drücken, sondern immer nur dieser "Einfachklick" und muss dann nochmal..
    Bewegungsmelder tauschen? Auf was muss ich achten? Oder doch an den Tastern was ändern?

    Danke im voraus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. "Einschaltverzögerung" Bewegungsmelder / Taster Kombi

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,928
    Schubs...
    Keiner ne Idee?

    Kann doch eigentlich nur am Bewegungsmelder liegen, oder? Könnte man da was "vorschalten"?
    Oder kann man an den Tastern was ändern, dass sie einen einmal gegebenen Implus "länger" weitergeben?

    Danke nochmals
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Energieelktroniker
    Beiträge
    493
    Zitat Zitat von Zellstoff Beitrag anzeigen
    Kann doch eigentlich nur am Bewegungsmelder liegen, oder?
    Nein, das kann auch am Zeitrelais liegen.

    Vermutungen helfen nicht weiter. Sofern die die nötige Qualifikation besitzt, kannst du ja den Bewegungsmelder mal aus dem Stromkreis entfernen und testen ob es dann besser wird. Solltest du elektrischer Laie sein, solltest du dir umbedingt jemanden dazu holen, der die Qualifikation besitzt. Strom in dieser Region verzeiht in der Regel keine Fehler und kennt häufig nur die Todesstrafe. Klingt etwas flapsig aber ist durchaus ernst zu nehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Wie wäre es mit schrittweisem Vorgehen?

    Also zuerst klären, ob ausschließlich das Zeitrelais IM BWM genutzt wird (und die Taster daher als Öffner verschaltet sind) oder ein zusätzliches (Taster dann als Schließer)!

    Ob und ggf. wie man dann etwas verbessern kann, hängt auch vom Leitungsverlauf ab.


    Aufgrund der Beschreibung vermute ich, daß es sich um die Billig-Version (Taster als Öffner) handelt.
    Dann könnte schon ein anderer BWM helfen (aber vor Anschaffung dessen Eignung testen!).
    Je nach Leitungsverlauf könnte man auch mit einem zusätzlichen Zeitrelais zum Ziel kommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,928
    Danke Euch.
    Ja Taster als Öffner, ganz simpel.

    Anderen BwM möchte ich vermeiden wenn geht. Passt optisch gut zu den Leuchten...
    Was wäre denn die Eigenschaft eines BwM wo man das ablesen kann? Steht sowas in den Datenblättern?

    Zeitrelais war mir lieber, könnte ich in die Garage legen. Von da aus läuft die Leitung zum BwM und der ersten Leuchte.
    Leitung normal 5 adrig vom Eingang bis zum Garten Tor/Garagenwand..
    Was müsste so ein Relais “ können "?

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Sowas steht leider zumeist nicht im Datenblatt, da es sich um eine (bei gewöhnlichen BWM) unspezifizierte Eigenschaft handelt.
    Deswegen schrieb ich auch "testen"!

    Wenn man die Taster auf Schließer umklemmen kann (geht i.d.R., da Wechsler verbaut werden), einfach einen Einschaltwischer mit Wechslerausgang dazwischenklemmen (REG 1TE oder evtl. für Doseneinbau).
    Ohne genaue Angaben zur Verdrahtung (Skizze Leitungsverlauf) kann man das aber nicht abschließend beurteilen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Zitat Zitat von Zellstoff Beitrag anzeigen

    Steht sowas in den Datenblättern? Ja!
    Bei hochwertigen Produkten die im Fachhandel oder im Internet oder beim Elektro-Betrieb" um die Ecke " verkauft werden steht das in den FAQ.
    Bei diversen Anbietern von BWM sind die techn. Eigenschaften /Daten als Download abrufbar.

    Wenn die Leitung vom Melder und zur ersten Leuchte getrennt zu einem zentralen Punkt verlegt ist,hat man viele Schaltungs-Varianten mit dem entsprechenden Multi-Funktions Relais /Stromstoßschalter zur Auswahl
    Geändert von nolu13 (13.04.2014 um 23:09 Uhr) Grund: Berichtigung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,928
    Danke Euch..

    vorab: wie man eh schon merkt; Elektro ist nicht meine Stärke, daher Verzeihung falls ich das sehr laienhaft darstelle..
    Hier mal eine Skizze des Schaltplans:
    Name:  Leuchten BWM.jpg
Hits: 429
Größe:  7.5 KB

    links die 2 Taster, denn 2 Leuchten in Reihe, dann der BWM, dann die letze Leuchte. Der BWM hängt direkt unter der letzen Leuchte.
    Die ersten 2 Leuchten hängen an der Hauswand auf dem Weg zum Eingang, dann gehts in die Garage. Ende Garage wieder raus, BWM und Leuchte an der Gargenwand befestigt.
    5adriges Erdkabel 5x1,5, nur 4 benutzt, grau ist unbelegt.

    am liebsten würde ich eben zwischen 2.Leuchte und BWM innerhalb der Garage "etwas" (vermutlich eben ein Relais?) dazwischenschalten (lassen), wenn das Relais des BWM das Problem ist. Geht das?

    @ nolu: nach was müsste ich da schauen? Stei..el ist jetzt vermutlich nicht High End der BWM, aber doch ein vernünftiges Produkt, so dachte ich zumindest. Finde aber nichts in den techn. Details oder den FAQ, oder bin ich blind?

    @ Julius: testen...möchte a) ungern den jetzigen tauschen weil er gut, auch optisch, passt, und b) 5 oder mehr BWM "ausprobieren" obs einer besser kann? Was sagt da der Händler dazu?

    Danke Euch nochmal..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Sorry, aber der Schaltplan stimmt mit 99,99%iger Wahrscheinlichkeit nicht. Wenn das ein Elektriker tatsächlich so verkabelt hat, würde ich ihn schnellstens bei der Handwerker-Kammer anzeigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,928
    ist ja auch kein wirklicher Schaltplan, soll nur schematisch darstellen wies ausschaut; was Julius wollte.
    vorne bei den Tastern bin ich mir nicht sicher, wie die zusammenhängen (Reihe, parallel oder..), aber ab da, läuft einfach ein 5adriges durch bis zur letzten Leuchte und ja, das kam vom Eli...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    826
    Ich vermute mal, dass die Taster den BW stromlos machen (Öffner). Beim Wiedereinschalten schalten die meisten BW nämlich auf die eingestellte Zeit auf Ein. Hier reicht eine kurzes Öffnen oftmals tatsächlich nicht aus, den BW komplett zu resetten (z.B.: durch Elkos in der Elektronik??)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    So ist es.
    Zum "Kombiplan" fehlt die Angabe, welche Aderzahlen die einzelnen Abschnitte haben.
    Und wo geklemmt ist. Das mit den Schaltern ist zumindest unwahrscheinlich (daß sie nicht elektrisch parallel sein werden, ist klar, aber daß jeder eine ankommende UND eine weiterführende Leitung hat, welche sich wieder vereinigen, darf bezweifelt werden).

    Wenn das alles der Eli installiert hat, warum ersuchst Du ihn nicht darum, Abhilfe zu schaffen? Gegen reguläre Bezahlung, selbstverständlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,928
    Zitat Zitat von fuchsi Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal, dass die Taster den BW stromlos machen (Öffner). Beim Wiedereinschalten schalten die meisten BW nämlich auf die eingestellte Zeit auf Ein. Hier reicht eine kurzes Öffnen oftmals tatsächlich nicht aus, den BW komplett zu resetten (z.B.: durch Elkos in der Elektronik??)
    Genau so "fühlt" es sich an und ist das was ich mit "zu kurzem Impuls" in #1 meinte.

    So ist es.
    Zum "Kombiplan" fehlt die Angabe, welche Aderzahlen die einzelnen Abschnitte haben.
    Und wo geklemmt ist. Das mit den Schaltern ist zumindest unwahrscheinlich (daß sie nicht elektrisch parallel sein werden, ist klar, aber daß jeder eine ankommende UND eine weiterführende Leitung hat, welche sich wieder vereinigen, darf bezweifelt werden).

    Wenn das alles der Eli installiert hat, warum ersuchst Du ihn nicht darum, Abhilfe zu schaffen? Gegen reguläre Bezahlung, selbstverständlich.
    welche Aderzahl die einzelnen Abschnitte haben: Ich kann nur sagen, dass alles ab Taster (vor den Tastern weiß ich nicht) bis BWM 5adrig ist. Die Leuchten zwischen Taster und BWM greifen einfach L & N ab. Vom BWM zur 3 Leuchte läuft dann nur noch 3adrig bzw. ist ganz normal auf den BWM geklemmt. Ich weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken könnte.

    Nach den Erklärungen hier (Taster als "Öffner"), ist es eigentlich nur logisch, dass die Taster einfach nach einander am Kabel anliegen und die Stromzufuhr zum BWM einfach unterbrechen.

    Ich bin mit dem Eli während dem Bau sehr gut klargekommen, nur weiß ich, da er als Sub eigentlich nur für GU´s arbeitet, er keine große Lust auf so Kleinsachen hat, auch weils 1h Anfahrt ist. Natürlich werde ich Ihn fragen und Ihn oder auch einen anderen gerne dafür bezahlen, keine Frage.

    Ich hätte halt nur vorher gern gewusst, welche Optionen es grundsätzlich gibt, vor allem weil ich den BWM eben gerne behalten möchte. Und wenn die Antwort kommt (von der ich ausgehe weil er keine Lust hat vor Ort zu kommen), "BWM tauschen", hätte ich gerne einen Vorschlag, ob man das nicht auch so oder so lösen könnte.

    Wenn das so ist wie oben von Euch beschrieben (und zu 99,9% bin ich sicher, dass es genau so ist, sprich Taster als Unterbrecher), dann wäre es doch das einfachste, zw. 2. Leuchte und BWM (bzw. irgendwo zw. Taster 1 und BWM) "etwas" (Ausschaltwischrelais oder Multifunktionsrelais?) zu hängen, das bei kurzer Stromkreisunterbrechung (drücken) "länger" stromlos schaltet, oder?

    Wenn man die Taster auf Schließer umklemmen kann (geht i.d.R., da Wechsler verbaut werden), einfach einen Einschaltwischer mit Wechslerausgang dazwischenklemmen (REG 1TE oder evtl. für Doseneinbau).
    ich gestehe: verstehe ich nicht wirklich...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von Zellstoff Beitrag anzeigen
    Genau so "fühlt" es sich an und ist das was ich mit "zu kurzem Impuls" in #1 meinte.
    Das Verhalten wird genau so auch in Beschreibungen von diversen Marken-BWM erwähnt. Geforderte Impulsdauer liegt zumeist bei 0,5-1s

    Zitat Zitat von Zellstoff Beitrag anzeigen
    Ich hätte halt nur vorher gern gewusst, welche Optionen es grundsätzlich gibt, vor allem weil ich den BWM eben gerne behalten möchte. Und wenn die Antwort kommt (von der ich ausgehe weil er keine Lust hat vor Ort zu kommen), "BWM tauschen", hätte ich gerne einen Vorschlag, ob man das nicht auch so oder so lösen könnte.
    Option 1: Bewegungsmelder mit echten Nebenstelleneingang nutzen, Taster auf Nebenstelleneingang legen.

    Option 2: Bewegungsmelder-Ausgang als Impulsfunktion nutzen, Taster und Bewegungsmelder gemeinsam an ein Zeitrelais (Treppenlichtautomat) anschliessen.

    Option 3: Tastereingänge auf Zeit-Relais führen, das definierten Einschaltimpuls erzeugt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von Zellstoff Beitrag anzeigen
    welche Aderzahl die einzelnen Abschnitte haben: Ich kann nur sagen, dass alles ab Taster (vor den Tastern weiß ich nicht) bis BWM 5adrig ist.
    Gut. Dann ist es einfach.

    Die Leuchten zwischen Taster und BWM greifen einfach L & N ab.
    Das nicht, sonst wären sie dauernd an. Stattdessen L`und N, hoffentlich auch PE!

    Vom BWM zur 3 Leuchte läuft dann nur noch 3adrig bzw. ist ganz normal auf den BWM geklemmt.
    Dort macht das nichts.

    Ich weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken könnte.
    Es ist inzwischen alles klar.

    Nach den Erklärungen hier (Taster als "Öffner"), ist es eigentlich nur logisch, dass die Taster einfach nach einander am Kabel anliegen und die Stromzufuhr zum BWM einfach unterbrechen.
    Das war meine Eingangsvermutung.

    Ich bin mit dem Eli während dem Bau sehr gut klargekommen, nur weiß ich, da er als Sub eigentlich nur für GU´s arbeitet, er keine große Lust auf so Kleinsachen hat, auch weils 1h Anfahrt ist. Natürlich werde ich Ihn fragen und Ihn oder auch einen anderen gerne dafür bezahlen, keine Frage.
    Ich würde zuerst ihn fragen, vielleicht ist er ja demnächst mal sowieso in der Gegend. Ansonsten einen örtlichen Eli.

    Ich hätte halt nur vorher gern gewusst, welche Optionen es grundsätzlich gibt, vor allem weil ich den BWM eben gerne behalten möchte. Und wenn die Antwort kommt (von der ich ausgehe weil er keine Lust hat vor Ort zu kommen), "BWM tauschen", hätte ich gerne einen Vorschlag, ob man das nicht auch so oder so lösen könnte.
    Dann rate ich dazu, den BWM zu behalten und ein Relais zur Impulsformung zwischenzuschalten.
    Nach Deiner Beschreibung sollte dafür die Aderzahl leicht ausreichen. Evtl. kann man es sogar nach innen setzen (z.B. beim 1. Taster).

    Wenn das so ist wie oben von Euch beschrieben (und zu 99,9% bin ich sicher, dass es genau so ist, sprich Taster als Unterbrecher), dann wäre es doch das einfachste, zw. 2. Leuchte und BWM (bzw. irgendwo zw. Taster 1 und BWM) "etwas" (Ausschaltwischrelais oder Multifunktionsrelais?) zu hängen, das bei kurzer Stromkreisunterbrechung (drücken) "länger" stromlos schaltet, oder?
    Sag ich doch. Aber eben besser umgekehrt (also mit Schließern arbeiten)!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen