Ergebnis 1 bis 12 von 12

380V Backofen an 220V Anschluss

Diskutiere 380V Backofen an 220V Anschluss im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    JörgK
    Gast

    380V Backofen an 220V Anschluss

    Hallo,

    ich bin Elektroneuling. Ich bin vor kurzen in eine Altbauwohnung umgezogen. Nun wollte ich gestern den Elektroeinbauherd anschließen. Nun stellt sich folgende Problematik:

    Aus der Wand gucken 5 (dünne Kabel), die mich eigentlich an Starkstrom errinnern. Laut Vermieter handelt es sich aber um kein Starkstrom sondern um einen 220 V Anschluss. Ein Bekannter vermutet, dass der 220 V Strom auf fünf Adern verzweigt wurde. Er hat dies jedoch per Ferndiagnose gesagt und ist nicht vom Fach.

    Der Herd hat 5 dicke Kabel als Anschluss.(2 schwarz, 1 grün/gelb, blau,braun)

    Ich habe nun versucht das Gerät anzuklemmen, aber es fliegt immer die Sicherung, sobald ich versuche den Backofen anzuschalten. Sämtliche Herdplatten funktionieren jedoch.

    Ich habe mal einen Aufkleber auf der Bedienungsanleitung des Herdes eingescannt. Vielleicht kann da einer was mit anfangen.

    http://www.bilder-hoster.de/preview....uar-8b1279.jpg


    Wer kann mir sagen, wie ich den Herd richtig anklemmen muss?

    Vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 380V Backofen an 220V Anschluss

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410


    habt ihr keinen vermieter?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Wie wärs denn...

    mit nem Elektriker, der sich die Sache ansieht und den Herd ORDNUNGSGEMÄß anschliesst???
    Ist deutlich preiswerter als ein Begräbnis!
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    JörgK
    Gast
    was meint ihr was das kostet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    khs-hh
    Gast
    kostet deutlich weniger als ein Begräbnis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    GANZ dicker Daumen..

    (Hab extra noch mal draufgehauen )
    1 Std Fahrzeit, 2 Std Einsatzzeit = 3 * 50 €, Material 10 € = 160 € + MWST ergo rd. 190 €. Is schon recht gut geschätzt.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841

    Elektriker holen

    Hallo,
    hol Dir einen Elektriker der in der Nähe wohnt, das reduziert die Kosten für Anfahrt. Auf keinen Fall so einen "AAA" Service aus dem Telefonbuch.

    Dann gleich am Telefon fragen wie hoch er den Aufwand schätzt. Ich bin mir sicher, daß er nach einer Stunde bereits wieder auf dem Heimweg sein kann. Ist er schneller fertig, dann geb´ihm noch ne Tasse Kaffee.

    Bei den 8kW Anschlußleistung des Herds muß man 3-phasig arbeiten, oder aber höher absichern wobei dann noch der Leitungsquerschnitt passen muss.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    17
    wenn der Elektriker nur anschliessen muss und nicht ausbauen einbauen probekochen und Begrüssungsschwatz dann ist er in 15-20min fertig. MAXIMAL !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Jetzt gönnen wir doch dem Eli die Stunde.
    Von irgendetwas muss er auch leben, und vom angebotenen Kaffee wird er eben nicht satt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    waiblingen
    Beruf
    Angest.
    Beiträge
    261
    es hieß doch immer "umsonst ist nur der Tod" ? Na ja- die Zeiten ändern sich...

    ...ich möchte noch hinzufügen, dass gar nicht jeder einen Herd anschließen darf!
    Daher geht eigentlich kein Weg am E. vorbei - selbst wenn das Begräbnis billiger wäre
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Avatar von ein Elektriker
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Germany
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    90
    Es besteht die Möglichkeit, dass die Verkabelung schon auf Drehstrom (Starkstrom) ausgeführt wurde (daher auch 5 Adern am Anschluß in der Wand), aber die Zähleranlage noch in Wechselstrom ausgeführt ist.
    Sollte dies so sein, ist es erforderlich, Brücken im Herd einzulegen, bzw. zu ändern.

    Es sollte auf jeden Fall durch ein Fachmann (Elektrofachkraft) vorgenommen werden, da u.U. eine Überbelastung des Neutralleiters verursacht werden kann. Das würde einen Einsatz der Feuerwehr bedeuten und keine Kostenerstattung durch Versicherung....

    Rufe zu deiner eigenen Sicherheit den Elektriker deines Vertrauens an
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Raum Hannover
    Beruf
    HLS-Planer
    Beiträge
    117
    und so schrieb JörgK: ich bin Elektroneuling...

    ... und so sollte es auch bleiben! Es soll jetzt nicht überheblich klingen, aber das ist kein Fahrraddynamo oder ´ne Taschenlampe. In den fünf "dünnen Kabeln" kann der Tot sitzen (oder die Feuerwehr)! Das gilt übrigens nicht nur für den Herdanschluss - sondern auch für ALLE anderen elektrischen Geräte...

    Mit den Fingern nur das Telefon und die Gelben Seiten berühren!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Deckeneinbaustrahler Halogen 12V vs. normal 220V
    Von bluesky im Forum Elektro 2
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 22:59