Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Ebersbach / Fils
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    137

    Terrasse Belag mit Beton ?? Selber gießen?

    Hallo Zusammen,

    wir haben bei unserem Neubau eine Terrasse betoniert bekommen, auf die wir eigentlich eine Holzterrasse legen wollten. Meine Frau hat nun allerdings die Idee, auf die vorhandene Betonterrasse eine weitere Schicht "glatten Beton" auf zu bringen, in die wir Farbpigmente einstreuen und dadurch eine schön fleckige Optik erreichen möchten. Die vorhandene Terrassenoberfläche ist ihr zu rauh und mit zu viel Kieselsteinchen durchsetzt. Nun meine Fragen:

    - geht so was? Kann man auf vorhandenen Beton nochmal eine Schicht aufbringen?
    - kann man eine Art hochvergüteten Beton nehmen, der keinen Kieszuschlag hat?
    - Wie hoch müsste diese Schicht mindestens sein um stabil zu sein?
    - könnte man auch eine Art Versiegelung auf die vorhandene Fläche auftragen um diese glatter und mit einem gewünschten Farbton zu bekommen?

    Viele Grüße und danke im Voraus.

    Sindbad
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Terrasse Belag mit Beton ?? Selber gießen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    -ja
    -ja
    -kommt drauf an
    -ja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Inkognito
    Gast
    Pigmente funktionieren schon, wohl aber nicht so wie Sie sich das vorstellen - Sie können das mehr oder weniger einheitlich in den schrecklichsten Farben bekommen, siehe 'Alexa' in Berlin - und bis die Farben akzeptabel intensiv sind, sind Sie bereits außerhalb jeglicher Zulassung.
    Beton ohne grobe Gesteinskörnung gibt es schon, eine Art der hochfesten Betone wird so hergestellt, sogenannte RPC (reactive powder concrete), selbst wenn Sie einen Hersteller finden ist das nicht unbedingt die beste Wahl, eine harte Schicht auf eine weiche platzt schnell ab. Über die Verbindung zum Beton darunter müsste man auch noch mal reden, auch über Schichtdicken und ggfs. Bewehrung, Kantenschutz, über die erreichbare Oberflächenqualitäten und so weiter und so fort.

    Durch den Beton werden Sie nicht viel erkennen, der ist gemeinhin recht blickdicht, was man machen könnte wäre eine farbige Gesteinskörnung verwenden und dann schleifen - hier ist unter Anderem die erforderliche Rutschhemmung zu beachten wie auch die Frostbeständigkeit der GK und und und. Vielleicht ist ein geschliffener Gussasphalt eine Alternative...

    Fazit: Ich sehe mehr Probleme als das sich das lohnen könnte, alleine der Entwicklungsaufwand ist viel zu hoch - das ist was für Betontechnologen, die daran Spaß haben sich sowas selber zu basteln mit einem Stemmhammer und dem Mut das auch zwei oder drei mal zu machen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Ebersbach / Fils
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    137
    Hallo Inkognito,

    danke für die Antwort, das mit dem Gussasphalt fände ich auch recht interessant. Ich werde mich mal darüber informieren.

    beste Grüße

    Sindbad.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen