Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 35
  1. #1

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Rodgau
    Beruf
    Technischer-Betriebsassistent
    Beiträge
    20

    Balkon für WPC bzw. Holzfliesen vorbereiten

    Hallo zusammen,

    habe für diesen Frühling geplant unseren Balkon auf Vordermann zu bringen.
    Zur Zeit sind auf dem Balkon Fliesen verlegt, welche am Rand teilweise abgeplatzt sind und sich langsam lösen.
    Nun möchte ich gerne die alten Fliesen entfernen und stattdessen WPC oder Holzfliesen verlegen.

    Meine Frage wäre nun, wie ist die richtige Vorgehensweise?!

    Denke mir, dass wenn ich die Fliesen abmeißle sich sicher Löcher bilden die wieder ausgebessert werden müssen.
    Kann ich dafür einfach eine Ausgleichsmasse verwenden?

    Wenn ich den Boden wieder ausgebessert habe, was verwende ich um den Boden abzudichten?

    Paar Infos:
    Der Balkon besteht teilweise aus Fertigbeton, die Fliesen wurden scheinbar in Mörtel gelegt.
    Das Haus ist aus dem Baujahr 1985.

    Vielen Dank im Voraus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Balkon für WPC bzw. Holzfliesen vorbereiten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Zitat Zitat von emagic Beitrag anzeigen
    Meine Frage wäre nun, wie ist die richtige Vorgehensweise?!
    Vom Fachmann Situation vor Ort prüfen und Sanierungskonzept ausarbeiten lassen!

    Das ist schadenträchtig!

    Erst dieser Tage sind in unserer Gegend wieder zwei Leute schwer verletzt worden, als solch eine Balkonplatte abgekippt ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Rodgau
    Beruf
    Technischer-Betriebsassistent
    Beiträge
    20
    Ist es denn unbedingt nötig nen Fachmann kommen zu lassen?!
    Ich greife doch nicht in die Statik ein, nur weil ich Fliesen entferne.. oder versteh ich das was falsch?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Lebski
    Gast
    Falsche Abdichtung, dazu überbauen der Abdichtung, so dass diese nicht einsehbar ist, bei einem statisch relevanten Bauteil. Was meinst du, welche Folgen das haben kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Komplett den Scheiß runter bis auf den Fertigbeton. Ab da wird dann sauber wieder neu aufgebaut. Alles Andere ist eher in die Baumurksecke zu verschieben... Und vergiss es, sowas selber zu machen. Das ist Profi-Arbeit...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Rodgau
    Beruf
    Technischer-Betriebsassistent
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Komplett den Scheiß runter bis auf den Fertigbeton. Ab da wird dann sauber wieder neu aufgebaut. Alles Andere ist eher in die Baumurksecke zu verschieben... Und vergiss es, sowas selber zu machen. Das ist Profi-Arbeit...
    lange ist es her, nagut ein halbes Jahr...
    bin gerade mitten in der Sanierung, Estrich und Bitumenbahn sind runter, gestern gab es ne neue Dachrinne und die Tage kommt die neue Abdichtung drauf...
    ...bald soll dann das WPC drauf!

    Hat jemand erfahrung sammeln können wie man das am besten macht?!
    Jemand hat gemeint man müsse die Hartholz-Schienen direkt auf Beton schrauben..also durch die neue Abdichtung?!
    Ein anderer Tipp war, Gehwegsteine oder ähnliches zu verwenden, worauf dann die Schienen befestigt werden, also quasie schwimmend.

    Kleine Info, der Balkon ist teilweise überdacht und ca. ein halber Meter dem regen ausgesetzt.

    Wie würdet ihr vorgehen?

    Danke im Voraus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    wasweissich
    Gast
    Der jemand mit dem holz unter WPC ist ein blbec (aus dem tschechischen,frei übersezt :blödmann ohne jegliches verwertbare wissen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Das sind Kunststoffschienen, in dem nachher die Clips für das Profil eingedreht werden. Anfangsdiele und Enddiele wird entsprechend geklebt. Warum man die jetzt genau auf der Gehwegplatte fixieren soll ist mir auch noch nicht klar geworden... Ich hoffe, hier werden alle Tricks und Kniffe bei einer Balkonsanierung berücksichtigt. Habe da aber so meine Zweifel...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Rodgau
    Beruf
    Technischer-Betriebsassistent
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von Kalle88 Beitrag anzeigen
    Das sind Kunststoffschienen, in dem nachher die Clips für das Profil eingedreht werden. Anfangsdiele und Enddiele wird entsprechend geklebt. Warum man die jetzt genau auf der Gehwegplatte fixieren soll ist mir auch noch nicht klar geworden... Ich hoffe, hier werden alle Tricks und Kniffe bei einer Balkonsanierung berücksichtigt. Habe da aber so meine Zweifel...
    Bei der Variation mit den Gehwegplatten die ca. 4cm dick sind, sollen Aluschienen (selber Hersteller wie WPC) verwendet werden, diese sin ca. 2cm dick.
    Gehwegplatten deshalb, damit ich nicht in die neue Abdichtung bohre und damit ich ca. 6 cm für die Unterlüftung erreiche
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Rodgau
    Beruf
    Technischer-Betriebsassistent
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    Der jemand mit dem holz unter WPC ist ein blbec (aus dem tschechischen,frei übersezt :blödmann ohne jegliches verwertbare wissen)
    da ich gerne dazu lerne..warum darf man diese kombination nicht verwenden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von emagic Beitrag anzeigen
    Bei der Variation mit den Gehwegplatten die ca. 4cm dick sind, sollen Aluschienen (selber Hersteller wie WPC) verwendet werden, diese sin ca. 2cm dick.
    Gehwegplatten deshalb, damit ich nicht in die neue Abdichtung bohre und damit ich ca. 6 cm für die Unterlüftung erreiche
    Ich wiederhole mich noch einmal: Was das Dübeln der UK in die Gehwegplatte, die dazu noch viel zu dünn ist soll, sei mal dahin gestellt. Hast noch kein WPC verarbeitet wa? Naja, wie auch... Ich habs wohl schon ein Mal, mehr Mals, öfter, regelmäßig - such dir was aus. Ich kann dir sagen, dass da nix dreht, dass man da keine zusätzliche Fixierung benötigt. Wer die Dielen mal verlegt hat, der weiß auch warum

    Auch 6 cm, sofern sie nicht umseitig offen sind und querlüften kann, ist keine Dicke die dem Schutz vor Hitzestau für die Abdichtung zuträglich wäre. Da man sowas ja weiß, berücksichtigt man das bei der Bahnenwahl Außerdem glaube ich, wenn es um eine Balkonsanierung handelt, dass du garkeine 6cm zur Verfügung haben wirst. Das wird vermutlich eng, sehr eng im Türbereich. Daher mal den Rat von HPF berücksichtigen: Das ist Profi-Sache. Dat Verlegen kannst dann immer noch machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Rodgau
    Beruf
    Technischer-Betriebsassistent
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von Kalle88 Beitrag anzeigen
    Ich wiederhole mich noch einmal: Was das Dübeln der UK in die Gehwegplatte, die dazu noch viel zu dünn ist soll, sei mal dahin gestellt. Hast noch kein WPC verarbeitet wa? Naja, wie auch... Ich habs wohl schon ein Mal, mehr Mals, öfter, regelmäßig - such dir was aus. Ich kann dir sagen, dass da nix dreht, dass man da keine zusätzliche Fixierung benötigt. Wer die Dielen mal verlegt hat, der weiß auch warum

    Auch 6 cm, sofern sie nicht umseitig offen sind und querlüften kann, ist keine Dicke die dem Schutz vor Hitzestau für die Abdichtung zuträglich wäre. Da man sowas ja weiß, berücksichtigt man das bei der Bahnenwahl Außerdem glaube ich, wenn es um eine Balkonsanierung handelt, dass du garkeine 6cm zur Verfügung haben wirst. Das wird vermutlich eng, sehr eng im Türbereich. Daher mal den Rat von HPF berücksichtigen: Das ist Profi-Sache. Dat Verlegen kannst dann immer noch machen.
    Wegen der ABdichtung mach ich mir weniger sorgen, mein Neffe der diese anbringt ist Dachdecker, hat aber noch keine Erfahrung mit WPC gesammelt...weiß nicht genau welche Abdichtung er verwendet, er hat mir gesagt sie besteht aus zwei Schichten und UV beständig...müsste mal in die Garage nach der genauen Bezeigung.

    Versteh ich das richtig...die UK wird lose auf die Abdichtung gelegt?! :/ ...oder steh ich aufm Schlauch
    hab mal gemessen wegen der Höhe des WPC..habe ohne Abdichtung ca. 12cm Luft zur Unerkante Balkontür.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    UV Beständig sollten sie alle sein. 2 lagiger Aufbau sollte auch sein.. Sagt über die Qualität der Bahn jedoch nicht's. Hier mal bei Herstellern wie Bauder, Icopal, Binne, Hasse usw. auf der Internetseite schauen.

    Ja. Du kannst Bautenschutzmatten zum Schutz vor eindrücken in die Abdichtung, drunter packen. Ansonsten muss da nichts gedübelt werden. Warum auch? 12cm, davon ziehst schon mal 5cm ab + 2cm für die UK. Noch mal 2 cm zirka für den Belag. Biste schon bei 9 cm. Dann noch mal 2-3 cm für die Abdichtung. Und schwupps sind deine 12 cm weg. Rinne vor der Tür erforderlich und eben al das was ich am Anfang angesprochen hab. Eben Profi Arbeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Rodgau
    Beruf
    Technischer-Betriebsassistent
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von Kalle88 Beitrag anzeigen
    UV Beständig sollten sie alle sein. 2 lagiger Aufbau sollte auch sein.. Sagt über die Qualität der Bahn jedoch nicht's. Hier mal bei Herstellern wie Bauder, Icopal, Binne, Hasse usw. auf der Internetseite schauen.

    Ja. Du kannst Bautenschutzmatten zum Schutz vor eindrücken in die Abdichtung, drunter packen. Ansonsten muss da nichts gedübelt werden. Warum auch? 12cm, davon ziehst schon mal 5cm ab + 2cm für die UK. Noch mal 2 cm zirka für den Belag. Biste schon bei 9 cm. Dann noch mal 2-3 cm für die Abdichtung. Und schwupps sind deine 12 cm weg. Rinne vor der Tür erforderlich und eben al das was ich am Anfang angesprochen hab. Eben Profi Arbeit.
    so hab mal in die garage geschaut, die abdichtfolie ist von bauder g4...die andere bezeichnung weiß ich gerad net.
    mal noch anderes...bin noch am schwanken, was die unterkonstruktion betrifft, laut dem hersteller otto Wolff soll man hartholz verwenden dürfen, versteh nun nicht warum "wasweisich" hier im forum meint das wäre eine Dummheit?!
    hätte die Möglichkeit, dass ich das bangikirai günstiger bekomme!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    wasweissich
    Gast
    Oben wo es abtrocknen kann ,nimmst du plastik.

    Drunter ,wo es feucht bleibt holz .....auch bankirai ,wenn es immer feucht gehalten wird ,gibt irgendwann auf .

    Ich würde genau anders rum bauen .unten wpc und oben bankirai.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen