Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25

Angebot für 20-jährige Zinsfestschreibung gut?

Diskutiere Angebot für 20-jährige Zinsfestschreibung gut? im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    9

    Angebot für 20-jährige Zinsfestschreibung gut?

    Hallo zusammen,

    mein Mann und ich wollen ein Einfamilienhaus 1,5-geschossig, Massivbauweise bauen.
    Sind mittlerweile bei der Finanzierung angelangt.
    Haben jetzt –aus meiner Sicht- ein gutes Angebot erhalten.

    Komplette Finanzierungssumme € 300.00,-
    Aufgeteilt in 3 Teile:
    1) KFW-Darlehen für KFW 70: € 50.000,- für 2,12% effektiv => 10 Jahre Zinsfestschreibung
    2) Darlehen innerhalb 80% Beleihungswert: € 221.000,- für 2,00% effektiv =>20 Jahre Zinsfestschreibung
    3) Darlehen für den Rest für 3,85% effektiv => 20 Jahre Zinsfestschreibung. In dem Effektivzins die Absicherung durch eine Risiko-Lebensversicherung einkalkuliert. Nominalzins liegt bei knapp über 2%

    Da wir innerhalb von 20 Jahren alles komplett getilgt haben wollen und das Zinsniveau zurzeit so gut ist, kommt uns die lange Zinsfestschreibung aus meiner Sicht sehr entgegen.
    Was haltet ihr von dem Angebot?

    Vielen Dank für eure Rückmeldungen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Angebot für 20-jährige Zinsfestschreibung gut?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Loretta
    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Köln
    Beruf
    Selbstständig (Kunst)
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Aristocat Beitrag anzeigen
    ...
    2) Darlehen innerhalb 80% Beleihungswert: € 221.000,- für 2,00% effektiv =>20 Jahre Zinsfestschreibung
    ...
    wenn das so stimmt, ist das extrem gut - 2% für 20 Jahre.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Maxhütte-Haidhof
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    296
    Da würde ich doch glatt mal das KFW weglassen und alles nach Punkt 2 schieben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    9
    @andi5783: Ja, das wäre natürlich die Optimallösung, allerdings gilt der Zinssatz nur bis zur Beleihungsgrenze 80%...

    2% effektiv stimmt. Angebot stammt von der Debeka. Hat jemand hier vielleicht Erfahrung mit denen als Finanzierer?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,472
    80% BW und 20 Jahre Zinsfestschreibung und dann 2%?

    Das würde ich mir schriftlich geben lassen und sofort zudchlagen! Bitte um PN wer das Angebot raushaut, das möchte ich auch haben.

    Und ich möchte vorsichtig behaupten dass der Zins fast schon unrealistisch gut klingt.

    Das Haus hat einen BW von 275TEUR und ihr benötigt 300 TEUR? Okay, wie viel Eigenkapital wird eingesetzt, mit welchrm Kaufpreis und welchen Nebenkosten rechnet ihr noch?

    Für eine +100% Finanzierung klingt das Angebot irgendwie viel zu gut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von Aristocat Beitrag anzeigen
    3) Darlehen für den Rest für 3,85% effektiv => 20 Jahre Zinsfestschreibung. In dem Effektivzins die Absicherung durch eine Risiko-Lebensversicherung einkalkuliert. Nominalzins liegt bei knapp über 2%
    Das würde ich noch mal überlegen und zusehen, da einen Kurzläufer zu nehmen. Vielleicht sogar einen sogenannten "Verbraucherkredit" und dort alles verfügbare Geld hineinpumpen.

    Edit: Mich wundert, dass jemand mit dem Beruf hier solche Fragen stellt. Wäre das mein Beruf, würde ich als erstes meinen Arbeitgeber fragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,472
    Ein guter Einwand des Vorschreibers:

    Handelt es sich evtl. um Mitarbeiterkonditionen? Nur dann könnte ich mir die Kondition tatsächlich unter Verzicht auf Gewinnmargen erklären.

    Nicht jeder Bankkaufmann/-frau kennt sich mit realen Baukonditionen aus, selbst wenn man mal gelernt hat mit Zins und Zinseszins zu rechnen. Dafür gibt es mittlerweile zu viele Spezialisten. Daher finde ich die Frage grundsätzlich berechtigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Rutesheim
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    268
    Gaaanz sicher, dass dies kein Bausparer-Angebot ist?! Es klingt halt zu gut
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    9
    Edit: Mich wundert, dass jemand mit dem Beruf hier solche Fragen stellt. Wäre das mein Beruf, würde ich als erstes meinen Arbeitgeber fragen.[/QUOTE]

    Ich bin zwar gelernte Bankkauffrau, habe aber seit meiner Ausbildung nichts mehr mit Baufinanzierungen am Hut. Arbeite auch nicht mehr bei einer Bank, die Immobilienfinanzierungen anbietet.
    Von daher brauche auch ich Rat von "Spezialisten" in dem Bereich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    9
    Für eine +100% Finanzierung klingt das Angebot irgendwie viel zu gut.[/QUOTE]

    Hier habe ich einen kleinen Hänger... Warum +100% Finanzierung? 80% des Beleihungswertes betragen € 275.000,-, 100% betragen also knapp € 338.000,-. Und wir wollen € 300.000,- finanzieren. Baunebenkosten werden aus Eigenmitteln gezahlt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    9
    Vermutlich schon ein Bausparer-Angebot, das Anbieter die Debeka ist.
    Aber ist es schlimm, wenn es ein Bausparer ist? Ist kein TA-Darlehen, Tilgung beginnt sofort. Und im Vergleich zum Darlehen einer GenoBank, dass wir uns eingeholt haben, sparen wir am Ende auch über €20.000,- an Zinskosten. Kann doch dann nicht so verkehrt sein, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Köln
    Beruf
    Volkswirt
    Beiträge
    35
    Ich arbeite im BauFi Bereich einer Bank und sehe täglich Konditionen.

    Sagen wir es mal so. 80% Beleihung, 20 Jahre Laufzeit, >200TEUR ... Das macht 2 Gründe für einen Aufschlag und nur einen für einen Abschlag. Die 2 % wären selbst für 10 Jahre eigentlich zu gut, aber könnte ne Kampfkondition sein. Für 20 Jahre such ich auch noch den Haken!

    Aber du sagst uns auch, dass 80 % bei 275 TEUR liegt. Oben erklärst du aber ihr hättet 221 TEUR in dem Baustein "bis 80%".

    Hier steh ich mir jetzt auf dem Schlauch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    NS
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    316
    Ich kanns mir auch beim besten Willen nicht vorstellen das ihr 2% Effektiv für 20 Jahre Zinsfestschreibung bekommt. Sicher das es die Zinsfestschreibung 20 Jahre ist und nicht nur die Laufzeit?
    Ansonsten sofort zuschlagen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Neubau2014 Beitrag anzeigen

    Aber du sagst uns auch, dass 80 % bei 275 TEUR liegt. Oben erklärst du aber ihr hättet 221 TEUR in dem Baustein "bis 80%".

    Hier steh ich mir jetzt auf dem Schlauch...
    Sorry, hier war auch ein Tippfehler von mir irgendwo.
    80% Beleihung sind bei 271 TEUR. Da kommen dann 221 TEUR und das KFW-Darlehen 50 TEUR. Das ergibt dann zusammen 271 TEUR.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Köln
    Beruf
    Volkswirt
    Beiträge
    35
    Du verstrickst dich in Widersprüchen oder hier stehen mehrere Leser auf dem Schlauch. Das Thema wurde doch im Beitrag #3/#4 schon mal aufgegriffen.

    Wenn 271 TEUR = 80 %, wozu dann der KFW Baustein mit 2,12 % und nicht 271 TEUR zu 2 % ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen