Ergebnis 1 bis 8 von 8

Fliesen mit rektifizierten Kanten

Diskutiere Fliesen mit rektifizierten Kanten im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    4

    Frage Fliesen mit rektifizierten Kanten

    Hallo,

    wir bauen momentan über einen Bauträger ein Haus. Momentan sind wir dabei, die Bodenbeläge auszusuchen. Dabei hat sich eine Frage zum Thema Fliesen, vor allem der Fugen ergeben. Vielleicht kann hier ja jemand helfen:

    Im Partner-Fliesenstudio meines Bauträgers haben uns Bodenfliesen mit rektifizierten Kanten am besten gefallen. Der Fliesenverkäufer sagte uns, dass man diese Fliesen wegen der geraden Kanten mit besonders schmalen Fugen - ca. 2mm - verlegen kann. Da dies mehr Arbeit macht, würde die Verlegung wahrscheinlich etwas teurer werden.

    Wir haben dann Kontakt mit dem Fliesenverleger aufgenommen, der für unser Projekt zuständig ist (wir wollten vor allem die Aufpreise für die Verlegung wissen). Dessen Meinung war etwas anders:
    - Er hat erst einmal bestätigt, dass Bodenfliesen mit rektifizierten Kanten Aufpreis kosten.
    - Aber seiner Meinung nach werden auch Fliesen mit rektifizierten Kanten mit normalen Fugen (ca. 4-5mm) verlegt. "Der Verkäufer hat da keine Ahnung..."
    Die Fugenbreite hängt seiner Meinung nach nicht von den Fliesen, sondern von zahlreichen anderen Faktoren (genannt hat er z.B. Fußbodenheizung, Räumgröße, Verlegungsmuster) ab.

    Meine Frage ist nun, wer Recht hat. Werden Fliesen mit rektifizierten Kanten nun mit schmaleren oder normal breiten Fugen verlegt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fliesen mit rektifizierten Kanten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    2,101
    Die Frage ist nur, wenn von den BEIDEN keine Ahnung hat.

    Mein Fliesenleger meinte immer, er macht keine "Bockwurstfugen" (4...5...mm), er macht immer 1-2 mm Fugen.



    Mobil gesendet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    BW
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    261
    Nun, so eine Fuge hat Funktionen. Bei rektifizierten Kanten fällt nur eine weg, die Maßtoleranzen der Fliese ausgleichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    2,101
    Ich zitiere auch noch aus dem www:
    Was bedeutet der Fliesenzusatz rektifiziert bzw. kalibriert?

    Bei diesem Verfahren werden die Fliesen nach dem Brennvorgang maschinell auf eine einheitliche Größe mit 90° Kanten bearbeitet. Hierdurch ist jede Fliese gleich groß und ermöglicht dem Fliesenleger das verlegen einer minimal gro- ßen Fuge von 1,5 bis 2 mm Breite.

    Dies ist ein erheblicher Vorteil für die Gesamtwirkung des Fugenbildes und minimiert gleichzeitig den Pflegeaufwand.

    Mobil gesendet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    2 mm fugen setzen voraus, dass die fliesen mit erhöhter genauigkeit hergestellt wurden. haben die fliesen ein toleranzmaß aus dem herstellprozess, dann sieht es mit 2 mm fugen bei einem toleranzmaß von +/- 1,00 mm bereits bescheiden aus. lass dir das toleranzmaß der fliesen vom hersteller geben und dann wird das fugenmaß festgelegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von driver55 Beitrag anzeigen
    Die Frage ist nur, wenn von den BEIDEN keine Ahnung hat.

    Mein Fliesenleger meinte immer, er macht keine "Bockwurstfugen" (4...5...mm), er macht immer 1-2 mm Fugen.Mobil gesendet...
    Genau so ist es, wer macht heute noch 5mm Fugen?

    Habe auch schon bei nicht kalibrierten Fliesen diese mit 3mm Fugen verlegt. Wer das nicht kann sollte sich nicht Fliesenleger nennen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Fliesenlegermeister
    Beiträge
    2
    scharfkantige fliesen verlegt man mit ca 2mm fuge! Jeder darf sich fliesenleger nenne und brauch keine ausbildung! der typ der da keinen aufpreis nimmt scheint sein beruf nicht mit liebe zu machen! das fliesenstudio hat super beraten, ein lob!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Frankreich
    Beruf
    Raumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    zu nix nutze
    Beiträge
    168
    Wie schon oben jemand sagte, ist eine der Begrenzungen dadurch, das die Größe der Fliesen variiert. Manchmal bis zu 5 mm, da muß man entsprechend breite Fugen machen um das auszugleichen. Theoretisch steht zwar auf den Kisten die Größenklasse "Kaliber", oft ist die aber nicht verläßlich. Man kann die Fliesen auch nicht nach der Größe sortieren und etwa gleich große in einem oder anderem Raum benutzen, da die Varation in beide Richtungen unterschiedlich ist.

    Es gibt aber auch Material, was sehr maßhaltig ist. Das mus man halt vorher sehen. Falls der Fall, kann und sollte man kleine Fugen machen.

    Ich persönlich mache gern kleine Fugen, aber wenn die Variation der Größe gross ist, kommt man nicht drum herum, große Fugen zu machen, sonst sieht das Ergebnis häslich aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen