Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Wasser zwischen Sanitärentlüftung und Isolierung

Diskutiere Wasser zwischen Sanitärentlüftung und Isolierung im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Integrator
    Beiträge
    70

    Wasser zwischen Sanitärentlüftung und Isolierung

    Ich mach jetzt eigentlich schon seit 10 Jahren mit meinem feuchten Dach herum.
    Noch während der Garantie bin ich zum Anwalt und vom Gericht wurde ein Sachverständiger bestellt.
    Mein Gefühl sagt mir das wir langsam zum Ende kommen, aber ich habe eine Frage die ich hier einmal geklärt haben möchte.

    Vom Sachverständigen wurden zwei Punkte gefunden.
    1, Die Dampfsperrfolie wurde nicht richtig an die Fusspfette angebunden. Gesehen beim BlowerDoor Test.
    2, Wasser läuft zwischen der HT Sanitärentlüftung und dem roten Isolierschlauch in die Dachisolierung/Klemmfilze.
    Zum Punkt 2 habe ich nun ein paar Bild hochgeladen und habe Fragen dazu.
    a) Wie muss die Sanitärentlüftung in der Dachschräge verlegt werden? Näher an der äußeren ( kalten ) Seite vom Dach, oder näher im Innenraum in der Wärme?
    b) Gibt es Probleme das die Sanitärentlüftung vor dem Durchgang ins Freie noch einen Boden um den Dachbalken macht?
    c) Muss der rote Isolierungsschlauch mit verlegt werden? Wenn Ja, dann durchgänig?

    Ist zwar Ostern, aber vielleicht kann mir jemand helfen?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wasser zwischen Sanitärentlüftung und Isolierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Eine direkte Be- und Entlüftung und der Rest mit Belüftungsventilen.

    Gruß

    Bruno Bosy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Integrator
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
    Eine direkte Be- und Entlüftung und der Rest mit Belüftungsventilen.

    Gruß

    Bruno Bosy
    Hallo Bruno.

    Kann ich mir dann den Druchgang durch die Dachziegel komplett sparen?

    Ich meine das HT Rohr kommt bei mir im Dach aus der Mauer und wenn ich dort diese Rohrbelüftung drauf stecke muss ich damit gar nicht mehr nach außen, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Eifel
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    116
    Also ich als Bauherr, habe mit den Lüftungsventilen nur schlechte Erfahrungen gemacht.

    Wir hatten in unserem Kaltdach so ein Lüftungsventil auf dem Speicher in unserem Neubau (vor 5 Jahren gebaut).

    Die Dinger lassen ja nur Luft rein, aber keine raus. Soweit so gut.

    Wenns aber ab und zu klemmt und sei es nur bei jeder 500. "Betätigung" dann kommt Gestank und Feuchtigkeit aus dem Kanal ins Dach.
    Hatten wir bei 2 verschiedenen Marken-Belüftungsventilen nach einiger Zeit.
    Also wurde dann von der Hausbaufirma das ganze nach 4 Jahren auf Gewährleistung/Kulanz über Dach geführt und seit dem ist Ruhe.
    Die haben übrigens die gesamte Leitung durch den Spitzboden isoliert....

    Also die Belüftungsventile würde ich nur im absoluten Notfall benutzten, wenn man ein Bad nachträglich errrichtet und keine Steigleitung nach oben geführt werden kann. Wenn schon bis zum Dach, dann am besten auch oben heraus.

    Ist meine Erfahrung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    zunächst muss man sich die Frage stellen, wo die Feuchtigkeit zwischen Rohr und Isolierschlauch herkommt.
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass Problem 2 mit Problem 1 zu tun hat...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Integrator
    Beiträge
    70
    Entlüftung versetzt.jpgUpdate vom 28.04.2014.

    Das HT Ent(Be)lüftungsrohr wurde rückgebaut und die Fußpfette abgedichtet. :caterpillar2:

    Jetzt steht noch ein zweiter Blower Door Test an und dann im Winter noch eine Prüfung der Unterspannbahn auf Nässe/Eis.

    Hoffentlich war es das jetzt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Gast360547
    Gast
    Moin,

    wer um alles in der Welt macht auf Rohrbelüftungen immer wieer diese mehr als unnötigen Regenhauben???
    Runter mit dem Mist, die gehören nur bei Entlüftungen aus technischen Geräten oder bei Raumentlüftungen dort hin.

    Grüße

    si
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    300
    Zitat Zitat von stefan ibold Beitrag anzeigen
    ... wer um alles in der Welt macht auf Rohrbelüftungen immer wieder diese mehr als unnötigen Regenhauben???
    Es soll kein Regenwasser in den Schmutzwasserkanal kommen. In Nürnberg haben sie wohl ein getrenntes System.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen