Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Kronach
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    1,265

    Welche Dachhaut?

    Für einen neudeutsch "Wellness-Kubus" oder wie man das nennt (Gartensauna plus Ruheraum usw.) suchen wir ein passendes Dachmaterial. Bauweise Wand Holzständer plus Lärchenfassade. (viel Glas) 24qm Grundfläche und Flachdach sind gesetzt.

    Mir würde ein Gründach gefallen. Aufbau mit Zwischensparrendämmung und Holz allgemein soll ja aber nicht so einfach sein bzw. evtl. schadenanfällig.
    Oder ist das kein Problem? (was für ein Aufbau ist der Sicherste)
    Was wären Alternativen. Dachfolien welches Material? Oder Metall?

    Bin für jeden Tipp aus der Praxis sehr dankbar. Was verwendet ihr gern bei Flachdächern in Holzbauweise?

    Danke und Gruß Flo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welche Dachhaut?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Bei solchen Größen und Anforderungen: Folie...

    Vollschalung, Dampfsperre, Dämmung, Trennlage, Folie.

    Das ist normal der einfachste Aufbau, auf die Folie dann der Gründachaufbau.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Kronach
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    1,265
    Danke. Dämmung ist dann schon zwischen den Sparren oder?
    Was für Dämmmaterial ist empfehlenswert?
    Material Folie? Was ist gut?
    Im Netz ist halt von vielen Problemen zu lesen da dieser Aufbau nicht oder schlecht trocknet. Ist das Risiko vertretbar oder sollte ich mich davon ganz verabschieden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Nein, die Dämmung ist AUF den Sparren, du hast einen Sichtdachstuhl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Kronach
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    1,265
    OK, welches Material für die Dämmung ist empfehlenswert? Dann XPS?
    Und Material Folie? EVA oder EDPM oder wie das Zeug heißt?

    Wäre dann eine Massivholzdecke sinnvoll oder wird das zu teuer und lohnt sich nicht?

    Danke nochmal
    Geändert von flo79 (22.04.2014 um 21:57 Uhr) Grund: Ergänzung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von flo79 Beitrag anzeigen
    OK, welches Material für die Dämmung ist empfehlenswert? Dann XPS?
    XPS nur bei Umkehrdach. Das dann aber auf Stahlbeton gebaut - und ohne separate Dampfsperre. Gewöhnliches EPS reicht da aus.

    Beachten: Um die Sauna herum immer hitzefeste Dampfsperre vorsehen, also Aluminiumfolie!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Kronach
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    1,265
    Danke. Werde die Firma fragen die die Sauna baut ob die das vorgesehen hat.

    Also geht im Prinzip jede druckfeste Platte als Dachdämmung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von flo79 Beitrag anzeigen
    Also geht im Prinzip jede druckfeste Platte als Dachdämmung?
    Im Prinzip ja, sogar entsprechend druckfeste und dafür geeignete Faserdämmstoffe. Aber es kommt auf den Einzelfall an, was sinnvoll ist und passt. Interessant sind hier noch die Randausbildungen und die Übergänge Wand - Dach, davon hängt's dann oft ab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Kronach
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    1,265
    Davon hab ich zu wenig Ahnung und überlasse das den Profis die das Ding auch bauen. Hier geht es mir darum Infos zu sammeln damit keine groben Fehler gemacht werden bzw. Tipps zu bekommen was gute Lösungen sind.

    Noch jemand Meinungen zur Folie. Was ist zu empfehlen bzw. Stand der Technik?
    Besser normal Balken und Schalung oder Massivholzdecke? Preislich sehr großer Unterschied?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von flo79 Beitrag anzeigen
    Davon hab ich zu wenig Ahnung und überlasse das den Profis die das Ding auch bauen.
    , wie d
    Und das machen wieviele Gewerke zusammen? Oder anders gefragt: Wer plant und koordiniert die oder bekommst Du alles aus einer Hand?

    Zitat Zitat von flo79 Beitrag anzeigen
    Noch jemand Meinungen zur Folie. Was ist zu empfehlen bzw. Stand der Technik?
    Was ist bei Autos jetzt Stand der Technik, Diesel, Allrad, Effektlack, was würdest Du empfehlen?

    Zitat Zitat von flo79 Beitrag anzeigen
    Besser normal Balken und Schalung oder Massivholzdecke? Preislich sehr großer Unterschied?
    Was meinst Du mit "Massivholzdecke" und was soll die mehr können als eine Holzbalkendecke und weshalb hältst Du das für sinnvoll? Wie sehen die Wandaufbauten jeweils aus, wie die Übergange Wand zu Decke?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Kronach
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    1,265
    Also den Rohbau (oder wie man das beim Holzbau nennt) macht ne ortsansässige Firma. Sauna ne andere Firma. Rest Innenausbau Schreiner. Koord. will ich eigentlich selber machen mit Unterstützung der Holzbaufirma.

    Stand der Technik evtl. falsch geschrieben. Wollte einfach wissen was die Dachdecker (andere Experten) hier im Forum verwenden bzw. als gut erachten.

    Massivholzdecke. Also Brettstapel oder was es da alles gibt. Hab nicht geschrieben das ich das sinnvoll finde. Nur gefragt obs ne Option wäre.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen