Ergebnis 1 bis 7 von 7

GK-Platten ausbessern nach entfernen von Sockelfliesen?

Diskutiere GK-Platten ausbessern nach entfernen von Sockelfliesen? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365

    GK-Platten ausbessern nach entfernen von Sockelfliesen?

    Hi,

    haben in unserem Fertighaus die Sockelfliesen entfernt. Also die Fliesen an der Wand welche quasi als Sockelleiste angebracht wurden.
    Trotz größter Vorsicht sind natürlich die GKP in Mitleidenschaft gezogen worden.

    Teilweise sind Löcher drin, das lässt sich gut spachteln. Teilweise sind die Platten aber ordentlich ausgebrochen. Was gibt es hier für sinnvolle Möglichkeiten? Schleifen und spachteln bei ca. 50m Wand wird eine ziemlich zeitraubende Angelegenheit

    Die Rigipsplatten haben leider ein ziemlich komisches Maß (11mm, 11,5mm?). Sonst hätte ich auf 30cm rundrum abgesägt und erneuert. Es handelt sich um ein Fertighaus Bj. 1980.

    Hat jemand einen guten Tipp parat wie wir die Wand zeitnah tapezierfertig bekommen ohne 50kg Spachtelmasse verarbeiten zu müssen?

    Danke, Gruß
    Sebastian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. GK-Platten ausbessern nach entfernen von Sockelfliesen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,757
    Die Rigipsplatten haben leider ein ziemlich komisches Maß (11mm, 11,5mm?).
    sofern es sich um Gipskartonplatten handelt , kann es nicht sein.

    9,5 mm GKB , 10,0 mm Thermo und 12,5 alle anderen.

    Vom Wandaufbau wäre interessant, einlagig oder zweilagig ?

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Und bei einlagig: Was befindet sich dahinter?

    Mit der "größten Vorsicht" wird es aber nicht weit her gewesen sein!
    Ich vermute falsches Werkzeug und wohl grundsätzlich ungeeignete Vorgehensweise.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Sinds vielleicht Gipsfaserplatten??? Die haben 10 mm.

    Und wären dann wahrscheinlich aussteifend und somit wären die Ausbrüche ggf statisch relevant und müssten fachgerecht repariert werden.

    Das erstmal prüfen, bevor noch mehr Schaden angerichtet wird!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365
    dahinter kommt presspan (platten sind geklammert). Ich bin mit dem Schaber der Oszillazionssäge ran gegangen und minimaler Drehzahl. Sieht für mich nach Rigips aus und bröckelt auch so. Ich mess heut nochmal genau nach.



    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365
    Sind 10mm Gipsfaserplatten. Geklammert auf ca 15er Spanplatten. Kann ich da 10cm rausschlitzen und ersetzen?


    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Geht.
    Aber ich würde es zu vermeiden suchen. Denn mit der nötigen Verfugung dürfte das aufwendiger werden als die Fläche überzuspachteln.
    Außer, es fehlen wirklich größere Bereiche am Stück...

    Warum schreibst Du erst Gipskartonplatten, wenn es doch Gipsfaserplatten sind?
    Dann wäre auch meine Verwunderung über den Flurschaden kleiner ausgefallen. Etwas kleiner...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen