Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Freiburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    4

    Stand WC auf Hänge umrüsten wie Abwasserrohr im Boden versetzen?

    Hallo miteinander,

    wir haben uns ein Reihenmittelhaus aus dem Baujahr 1966 gekauft.
    Bevor wir einziehen können sind etliche Renovierungen/Sanierungen durchzuführen, die wir teilweise in Eigenleistung vollbringen wollen.
    Grob sind folgende Punkte durchzuführen:

    - Fassade ausbessern streichen (Fachbetrieb)
    - Neue Küche einbauen (Fachbetrieb)
    - Malerarbeiten Innen (Eigenleistung)
    - Parkettböden verlegen (Eigenleistung)
    - Elektro auf neusten Stand bringen FI (Fachbetrieb, Eigenleistung)
    - Badezimmer komplett erneuern (Eigenleistung)
    - eventueller Dachausbau (Eigenleistung)

    Die Sanierung soll in ca. 4 Wochen losgehen und wir sind schon fleißig an der theoretischen Planung.
    Am meisten Sorge macht mir das Badezimmer wegen der alten Zu/Abwasserleitungen.
    Konkret habe ich das Problem, dass das Stand WC zum Hänge WC werden soll, dafür würde ich einen Vorwandelement errichten.
    Jedoch ist das Abwasserrohr dermaßen weit von der Wand weg (siehe Bilder) so dass ich es irgendwie im Boden versetzen muss.
    Es bleibt wohl nichts anderes übrig als den Boden aufzuspietzen (Kochdecke) und dann irgendwie das alte Rohr zu versetzen, oder??
    Habe auch bedenken ob ich das neue Rohrstück wirklich dicht auf das alte bekomme.

    Ist das die einzige und auch die richtige Lösung?

    Würde mich über hilfreiche Tipps oder sonstige Ratschläge sehr freuen.

    Grüße

    Dennis
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Stand WC auf Hänge umrüsten wie Abwasserrohr im Boden versetzen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Nordschwarzwald
    Beruf
    Betriebswirt
    Benutzertitelzusatz
    Betriebswirt
    Beiträge
    37
    Hatte ein ähnliches Problem, aber ein größeres Bad und setzte daher das Vorwandelement weiter in den Raum hinein.
    Was ist im Raum darunter?
    Man könnte dann den Estrich aufstemmen und das Abwasserrohr insgesamt Richtung Wandseite verlegen, hier das alte Steingutmodell gegen Kunststoff austauschen.
    Für den Übergang Steingut - Kunststoff gibt es im Fachhandel Anpassungsstücke.

    --Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Freiburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    4
    Hallo,

    ein größeres Vorwandelement wäre wirklich die einfachste Lösung, möchte ich jedoch wegen des eh schon minimalen Badezimmers nicht machen.
    Im Raum drunter ist das Gäste WC, da steht das WC genauso mitten im Raum.
    Meinen Sie das die Rohre aus Steingut sind? habe obwohl es Baujahr 1966 ist auf Kunststoffrohre gehofft.
    Wenn ich den Boden aufspitze und das alte Rohr bis zum Senkrechten Fallrohr entferne habe ich auch bedenken das ich eventuell auch das senkrechte Fallrohr beschädige.
    Nur zur Info das Badezimmer soll von der Anordnung so bleiben, da es wohl leider keine platzsparendere Anordnungsmöglichkeit gibt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Albstadt
    Beruf
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Beiträge
    896
    Hallo,

    ich würde das Gästeklo auch mit ändern. Dann bist Du in der Führung der Abwasserleitung frei.
    Unter der Gästeklo (wahrscheinlich Keller) muß dann auch abgeändert werden.
    Deine Badewanne entwässert sicher auch in diese Leitung, muß dann auch geändert werden.
    Bei Bj. 66 gehe ich von Muffenguß aus. Müßtest Du unter dem Gästeklo (Keller) erkennen können.

    Wenn Du hier was "vernünftiges" machen willst, dann kommst Du ohne Stemmarbeiten nicht aus.
    Und, ein Fachmann der das schon öfter gemacht hat, wäre auch nicht schlecht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Freiburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    4
    Habe in der Baubeschreibung doch noch was gefunden: Entwässerungsanlagen: LNA-Rohr.
    Ja das Gäste WC soll ebenfalls erneuert werden. Aber warum bin ich dann in der Führung der Abwasserleitung frei?
    Ich gehe davon aus das die WCs und Badewanne immer irgendwie in das bestehende Abwasserfallrohr geleitet werden müssen.
    Oder soll/muss ich auch diese Fallrohr in den Wänden freilegen und erneuern?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Albstadt
    Beruf
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Beiträge
    896
    Die Klos jetzt und Waschbecken, Badewanne entwässern in die Abwasserleitung. Hier sind Abzweige eingebaut. Wenn Du veränderst, so wie Du vor hast, muß der Boden freigelegt werden für neue Anschlüsse.
    Am einfachsten wird das mit neuen Abzweigen. Am besten Rohre vom Keller her neu machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Nordschwarzwald
    Beruf
    Betriebswirt
    Benutzertitelzusatz
    Betriebswirt
    Beiträge
    37
    Wie sieht es unter der Badewanne hinter der Revisionsplatte aus? Ich denke, dort ist der weitere Teil des Abwassersystems wo das Stand-WC dranhängt. Geht dann wohl auch zum Sammelrohr in der Wand.

    Ich glaube kaum, dass im Gäste-WC das Fallrohr mitten durch den Raum verläuft. Das ist sicherlich in der Wand drin mit einem entsprechenden Winkelstück welches dann an der Estrich-Oberseite endet.
    Also haben wir in beiden Räumen z.B. 45° Keramik-Winkelstücke im Boden, die dann in der Wand in einem gemeinsamen keramischen Fallrohr enden.

    -> Estrich bis an die Wand aufstemmen (Bohrhammer, Hilti mit Meisselaufsatz), und, falls man das Gäste-WC gleich mitmacht, das gesamte Rohr herausnehmen, durch ein Kunststoffrohr ersetzen und die Anschlüsse an die Wand setzen, Vorwandsystem darüber und gut ist.

    Wenn man die Wand nicht aufstemmen mag: Das Muffenende auf Bild 2 sieht stark nach Keramik aus, hierfür gibt es, wie bereits gesagt, im Sanitärfachhandel sowie vielen Baumärkten entsprechende Anpasslösungen auf Kunststoff.

    -- Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    967
    Mal äääääärlich Wenn DAS schon Kopfzerbrechen macht und ich den, sage mal leienbeistand lese, bekomm ich Augentinitus.

    An sowas geht man anders heran, ich wurde erstmal - Badezimmer komplett erneuern (Eigenleistung) ändern in - Badezimmer komplett erneuern (Fachbetrieb, Eigenleistung)
    Ruckzuck steht man da in kurzen Hosen. Wir machen solche Sanierungen täglich, es ist immer eine neue Herausforderung was vor 50 Jahren so Gebaut wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen