Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 67

Sole-Wärmepumpe Fussbodenheizung: Thermostate für Einzelraumregelung

Diskutiere Sole-Wärmepumpe Fussbodenheizung: Thermostate für Einzelraumregelung im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    München
    Beruf
    Staatsanwalt
    Beiträge
    15

    Sole-Wärmepumpe Fussbodenheizung: Thermostate für Einzelraumregelung

    Liebe Alle,

    wir bekommen eine Fussbodenheizung, die von einer Sole-Erdwärmepumpe mit Pufferspeicher betrieben wird und über eine Einzelraumregelung verfügt. Das Haus ist KFW 70 (also eigentlich 60). Abstand nach Heizlastberechnung, im Wohnbereich jedoch nicht über 10cm, im Bad nicht über 8cm.

    Vorgesehen sind ganz einfache mechanische Thermostate. Ich überlege nun, zumindest im Wohnzimmer sowie im Bad elektronische Timerthermostate zu verwenden, um eine Zeitsteuerung zu ermöglichen.

    Meint ihr das macht Sinn?

    Könnt ihr die Thermostate der Fa. Th.... empfehlen?

    Sonst noch Dinge, auf die wir achten sollten? Insbesondere hinsichtlich der "Werte" der Thermostate.

    Danke,
    Grüße
    Tommyro
    Geändert von R.B. (28.04.2014 um 11:26 Uhr) Grund: name entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sole-Wärmepumpe Fussbodenheizung: Thermostate für Einzelraumregelung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Kreis Paderborn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    795
    Bei einem gut gedämmten Haus macht Zeitschaltung in Zusammenhang mit FBH m.E. keinen Sinn.
    Welchen Sinn siehst du bzw. erwartest du?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Ich habe versucht, eine Zeitsteuerung zu realisieren und bin kläglich daran gescheitert. Das Problem ist die Trägheit der FBH einerseits und die gewünscht niedrigen Vorlauftemperaturen andererseits. Hinzu kommt noch der Wärmetransport vom warmen in den kalten Raum, da die Kalksandsteinwände die Wärme wirklich gut übertragen.

    Bei einer gut ausgelegten und umgesetzten Heizungsanlage würde ich sogar das Konzept mit dem Pufferspeicher in Frage stellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Sauber eingeregelt sind sogar die Raumthermostate überflüssig...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    München
    Beruf
    Staatsanwalt
    Beiträge
    15
    Hallo,

    ich denken, die Diskussion, ob eine Einzelraumregelung überhaupt benötigt wird, ist eine kleine Glaubensfrage. Da eine solche bei mir vorgesehen ist und es eigentlich auch schon zu spät wäre, am grundlegenden Konzept etwas zu ändern, denke ich, ich werde an diesem Punkt nicht mehr einsteigen.

    Die Frage ist dann wirklich, ob günstige mech. Thermostate reichen, oder eben elektronische Timer.

    Ich dachte mir, dass ich trotz Trägheit der FBH, gerade im Bad z.B. die Temperatur temporär in den Morgenstunden bzw. am WE auch am Abend (wenn man im Bad ist) zu erhöhen, anstatt die Heizung dort immer auf Volllast laufen zu haben. Daneben erscheinen mir die digitalen halt einfach komfortabler, weil man auch gleich die Temperatur ablesen kann etc.

    Fazit bisher: ihr würdet die einfachen Thermostate nehmen (oder gleich die Einzelraumregelung weglassen). Gibt es auch andere Meinungen?



    Viele Grüße,
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Timer ist Blödsinn... Selbst ungeheizt kühlen die Räume nicht wirklich aus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von tommyro Beitrag anzeigen
    ich denken, die Diskussion, ob eine Einzelraumregelung überhaupt benötigt wird, ist eine kleine Glaubensfrage.
    Nein, sie ist vorgeschrieben.
    Die Frage ist dann wirklich, ob günstige mech. Thermostate reichen, oder eben elektronische Timer.
    Ja, die mechanischen reichen.
    Ich dachte mir, dass ich trotz Trägheit der FBH, gerade im Bad z.B. die Temperatur temporär in den Morgenstunden bzw. am WE auch am Abend (wenn man im Bad ist) zu erhöhen,
    Hast Du schon mal eine moderne FBH erlebt? Bevor eine FBH wirklich anfängt, Wärme abzugeben, dauert es locker zwei Stunden. Wenn man dann noch einen Raum kurzfristig aufheizen möchte, muss man die Vorlauftemperatur deutlich anheben, was man bei einer Wärmepumpe vermeiden sollte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    Wir haben bei uns eine Zeitschaltuhr für die Heizung. Zwei Schaltungen pro Jahr. Im Herbst ein, im Frühjahr aus:
    Nun aber etwas Ensteres. Wieveil Tonnen Estrich habt Ihr im Haus? Wieviel Wärme kann der speichern?. Wie groß ist der Pufferspeicher (ich nehme doch an er ist für die Heizung?), wieviel Wärme kann der speichern? Wenn der Wasser mit einer höheren Temperatur als für die FBH speichern soll, macht Ihr Euch Euren Wirkungsgrad kaputt. Wärmepumpen sind umso effektiver, je geringer die Temperaturdifferenz ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    2,343
    Wenn schon ERR, dann bitte mit Antrieben die "stromlos offen" sind. Dann kann man die ERR nämlich voll aufdrehen und die Temperatur über den hydraulischen Abgleich einregeln - wenn man Anstriebe hat die "stromlos geschlossen" sind, dann wird die ganze Zeit Energie aufgewendet um die offen zu halten...

    Wozu die WP nen Puffer braucht ist mir unklar...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    2,343
    Zusatz: wir haben SoleWP ohne ERR und ohne Puffer - funktioniert wunderbar. Wenn die Kinder in die Badewanne gehen und es etwas wärmer sein soll, wird der Heizlüfter kurz angestellt. In meinem Kellerbüro ist es manchmal etwas frisch in der Übergangszeit - da hab ich einen kleinen Radiator stehen der dann vielleicht so einmal die Woche gebraucht wird - darauf hatte der Heizungsbauer vorher explizit hingewiesen das wenn oben schon die Sonne reinscheint es draußen aber noch kühle Temperaturen hat es im Keller evtl. etwas kühl ist (also nur 20 °C statt wie oben 24°C ;-) ).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Kronach
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    1,269
    Stimme ich Ultra zu. Haben wir genauso und funktioniert sehr gut. Keinen Puffer, keine ERR. Wenn ERR wie beschrieben und so einfach wie möglich. Bad kann man mit einer zusätzlichen Wärmequelle kurzfristig stärker erwärmen. Aber keine Handtuchheizkörper usw. Bringt nichts. Wem die Optik eines Heizlüfters nicht gefällt. Gibt auch Infrarotplatten für die Decke oder Folie. Die kann man dann mit ner Steuerung ausrüsten. Vorteil. Man muß das Bad nicht ganzzeitig mit höheren Temps. fahren als die übrigen Wohnräume.

    Würde das immer wieder so machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT'ler
    Beiträge
    557
    +1

    wie ultra79 und flo79, erfordert zwar (auch vom Bauherren) intensivere Beschäftigung mit der Anlage und einiges an Zeit für das Feintuning, aber wenns mal läuft, dann läuft's...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von flo79 Beitrag anzeigen
    Vorteil. Man muß das Bad nicht ganzzeitig mit höheren Temps. fahren als die übrigen Wohnräume.
    Je nach der Alter der Benutzer muss man das Bad auch nicht temporär mit höheren Temperaturen betreiben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Kronach
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    1,269
    mastehr. Das ist klar. Je nach Alter und Geschlecht. Ich persönlich brauchts so gut wie gar nicht da es in der Dusch oder Badewanne eh warm ist. Aber fürs Kind und die Frau ab und zu mal. Man spart sich auf jeden Fall das Bad z.B. immer auf 24 Grad oder so zu halten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von flo79 Beitrag anzeigen
    mastehr. Das ist klar. Je nach Alter und Geschlecht.
    Alles eine Frage der Erziehung. Je jünger, je einfacher.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen