Ergebnis 1 bis 10 von 10

Reiheneckhaus vs. Reihenmittelhaus - gleiche Statik?

Diskutiere Reiheneckhaus vs. Reihenmittelhaus - gleiche Statik? im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Reutlingen
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    7

    Reiheneckhaus vs. Reihenmittelhaus - gleiche Statik?

    Hallo zusammen,

    nachdem mein Vater gestorben ist und unser Elternhaus dementsprechend frei geworden ist, überlegt sich meine Schwester dort einzuziehen. Das Ganze ist ein schönes Reiheneckhaus in nahezu perfekter Lage. Leider ist technisch noch alles auf dem BJ Niveau, das war 1958. Aber gut, das soll hier nicht Thema sein. Was wir auf jeden Fall machen wollen, ist die Wand zwischen Küche und Wohnzimmer teilweise abzutragen (auf der rechten Seite, links steht ein Kachelofen).

    Das wurde bei Reihenmittelhäusern mit dem gleichen Grundriss (und in der gleichen Reihe) in der Nachbarschaft auch schon des Öfteren gemacht, meine Frage ist jetzt, ob ich mir einen Statiker nehmen soll weil es sich bei unserem Haus um ein Reiheneckhaus handelt oder ob man davon ausgehen kann, dass die Häuser soweit Baugleich sind, dass es da zu keinen Problemen kommt.

    Ich hänge euch die Pläne mal an, sind leider auch von einem Reihenmittelaus, die von unserem Liegen mir leider nicht vor bzw. sind verschollen.
    Wenn ihr denkt, dass es Sinn macht, kann ich natürlich mal bei unserem Bauamt nachfragen ob die noch Pläne dahaben.

    Viele Grüße
    Philipp
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Reiheneckhaus vs. Reihenmittelhaus - gleiche Statik?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    2,343
    Herzliches Beileid ersteinmal!

    NIchts ohne Statiker machen! Nur weil die Anderen das auch gemacht haben heisst das nciht das es auch korrekt war. Außerdem kann dein Haus anders sein. Das Risiko würde ich bei sowas nicht eingehen wollen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Inkognito
    Gast
    Also, aus den Plänen geht hervor, dass Sie die Wand nicht ohne weiteres entfernen können, daher sollten Sie so oder so zum Tragwerksplaner. Das wird nur günstiger, wenn der nicht bei Null anfangen muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Reutlingen
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    7
    Ich bin im Großen und Ganzen auch eher ein Sicherheitsorientierter Typ aber jetzt wo in dem konkreten Fall drei identische Häuser (bei zwei wurde genau die Wand vor einigen Jahren entfernt, bei einem wurde sie gar nicht erst eingebaut) gut ohne die Wand dastehen, tut es halt schon sehr weh einige Hundert € für einen Statiker zu investieren.

    Aber klar ist, wenn ich mir die Pläne anschaue, sieht es für mich auch so aus, als wäre die Wand „tragend“. Steht ja genau an der Stelle in jedem Stockwerk. Schwierig….
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Stockstadt
    Beruf
    selbst.
    Beiträge
    920
    Hatten denn die Nachbarn einen Statiker?

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Inkognito
    Gast
    Zitat Zitat von tille333 Beitrag anzeigen
    Aber klar ist, wenn ich mir die Pläne anschaue, sieht es für mich auch so aus, als wäre die Wand „tragend“. Steht ja genau an der Stelle in jedem Stockwerk. Schwierig….
    Manche Fragesteller machen einen nur noch sprachlos.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Ba-Wü.
    Beruf
    Sekretärin
    Beiträge
    684
    Zitat Zitat von tille333 Beitrag anzeigen
    ........bei einem wurde sie gar nicht erst eingebaut) gut ohne die Wand dastehen, tut es halt schon sehr weh einige Hundert € für einen Statiker zu investieren.
    ….
    Wenn sie bei dem anderen Haus erst gar keine Wand gestellt haben, hat der Statiker mit 100% Wahrscheinlichkeit das in seinen Berechnungen berücksichtigt. D.h. mehr Stahl im Beton oder ähnliches...

    Sie zu, dass du deine Originalpläne vom Bauamt bekommst, mache ein Termin beim Statiker aus und fühle dich in deinen eigenen 4 Wänden sicher. So teuer wirds nicht werden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Reutlingen
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    7
    Ich rede jetzt auf jeden Fall noch mal mit den Nachbaren, inwiefern die damals einen Statiker konsultiert haben. Dann geht’s ab zum Bauamt die Originalpläne organisieren und dann sehen wir weiter.
    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe! Keine Angst, ich will auch auf keinen Fall riskieren, dass mir bzw. meiner Schwester die Bude auf den Kopf fällt ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Inkognito
    Gast
    Niemand ist in der Lage zu beurteilen ob die Wand trägt, das geht anhand des Plans ohne weiteres einfach nicht. Aufgrund des Baualters ist das aber sehr wahrscheinlich.

    Nur weil Personen fragwürdiger Kompetenz irgendwelche Eingriffe in ein möglicherweise ähnliches, gutmütiges Tragwerk überlebt haben, heißt das nicht, dass erforderliche Tragsicherheitsreserven nicht unterschritten wurden oder Folgeschäden wie Risse o.ä. ausbleiben.

    Die Konsequenz ist, dass Sie einen Tragwerksplaner bemühen müssen, wenn Sie gedenken die Wand anzufassen; Meinungen von Nachbarn ersetzen kein Hirn.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Reutlingen
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    7
    Der Statiker hat inzwischen sein OK gegeben und die Wand ist auch schon raus. Alles gut!

    Jetzt ist nur noch die Frage ob Fußbodenheizung oder Flächenheizkörper...puh... ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen