Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Paketdienstfahrer
    Beiträge
    168

    bauantrag gestellt - architekt weg

    Kunde K gibt bauantrag ab (Außenbereich, oftmals ja noch diverse nacharbeiten nötig)
    Architekt A ist weg (krank, außer dienst, usw.. jedenfalls nicht mehr kontaktierbar)
    Kann Architekt B den Fall übernehmen und ggf. nachträgliche Anforderungen des Amtes auf die Schnelle nur auf Papier ändern kostengünstig für K (sofern die Änderungswünsche überhaupt kommen vom Amt, CAD gibt es nicht, ist mit A verschwunden) , so dass zumindest die Baugenehmigung vorhanden ist in Kürze?
    Hintergrund K ist Freund in anderer Stadt. Will nur schnell helfen. Trotzdem kann es ja Probleme geben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. bauantrag gestellt - architekt weg

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von StefanMeier Beitrag anzeigen
    Kunde K gibt bauantrag ab (Außenbereich, oftmals ja noch diverse nacharbeiten nötig)
    Architekt A ist weg (krank, außer dienst, usw.. jedenfalls nicht mehr kontaktierbar)
    Kann Architekt B den Fall übernehmen und ggf. nachträgliche Anforderungen des Amtes auf die Schnelle nur auf Papier ändern kostengünstig für K (sofern die Änderungswünsche überhaupt kommen vom Amt, CAD gibt es nicht, ist mit A verschwunden) , so dass zumindest die Baugenehmigung vorhanden ist in Kürze?
    Hintergrund K ist Freund in anderer Stadt. Will nur schnell helfen. Trotzdem kann es ja Probleme geben
    Spannende rechtliche Gemengelage! Mir erscheinen da mehrere Verhältnisse juristsich betrachtenswert:

    K <-> Architekt A
    - privatrechtlich: weiterhin bestehender Honoraranspruch!

    K / Arch A / Arch B <-> Baugenehmigungsbehörde
    - Kann K Teile eines Bauantrages einfach so durch einen anderen Vorlageberechtigten ersetzen lassen oder ist es notwendig, den Antrag zurückzuziehen und einen vollständig von Architekt B erstellten und verantworteten neuen zu stellen?

    K <-> Architekt B
    - privatrechtlich: Begrenzung Honoraranspruch, Haftungsausschluss für Fremdleistung

    Architekt A <-> Architekt B
    - standesrechtliche Problematik des "Eingriffs" in ein bestehendes "Bindungsverhältnis"* nach Berufsordnung der Architektenkammer?

    pffffffft

    _______
    * als Beispiel Auszug aus der "BERUFSORDNUNG der Architektenkammer Berlin" von 1998:
    1.2 Berufliches Verhalten
    ...
    1.2.2 Kammerangehörige sind zu kollegialem Verhalten verpflichtet.
    1.2.3 Kammerangehörige dürfen eine angebahnte oder bestehende geschäftliche Beziehung
    zwischen einem Kollegen und dessen Auftraggeber nicht dadurch beeinträchtigen,
    daß sie von sich aus in eigenem Interesse in derselben Sache tätig werden.
    1.2.4 Hat sich ein Bauherr oder ein Auftraggeber an einen Kollegen gebunden, darf ein
    Kammerangehöriger einen Auftrag nur übernehmen, wenn er sich davon überzeugt
    hat, daß die Bindung gelöst ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Paketdienstfahrer
    Beiträge
    168
    ok danke

    zu 1) A ist eh komplett bezahlt für 1-4.
    zu 2) das frage ich mich auch. und?
    alternative. bauantrag kopieren, alle Zeichen von A wegeditieren und neu einreichen mit Unterschriften von B?
    zu 3) das ist klar
    zu 4) ja nun A ist quasi berufsunfähig aufgrund Krankheit (mental). was will man da machen? die Bindung ist ja quasi gelöst weil A eh komplett bezahlt ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Paketdienstfahrer
    Beiträge
    168
    Was passiert denn in der Regel wenn ein Architekt verstirbt bevor die Baugenehmigung vorliegt und das Amt noch hier und dort Änderungen realisiert haben möchte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von StefanMeier Beitrag anzeigen
    zu 1) A ist eh komplett bezahlt für 1-4.
    also erledigt

    Zitat Zitat von StefanMeier Beitrag anzeigen
    zu 2) das frage ich mich auch. und? alternative. bauantrag kopieren, alle Zeichen von A wegeditieren und neu einreichen mit Unterschriften von B?
    hab keine Antwort, bin kein Jurist und hatte den Fall noch nicht. Baugenehmigungsbehörde kontaktieren (lassen), fragen, ob Änderungen zu erwarten sind, wenn ja Fall schildern und Einschätzung der BGB hören, dann weitersehen

    Zitat Zitat von StefanMeier Beitrag anzeigen
    zu 3) das ist klar
    auch erledigt

    Zitat Zitat von StefanMeier Beitrag anzeigen
    zu 4) ja nun A ist quasi berufsunfähig aufgrund Krankheit (mental). was will man da machen? die Bindung ist ja quasi gelöst weil A eh komplett bezahlt ist?
    Da kommt es auf den bestehenden Vertrag an, ob eine Kündigung erforderlich ist und wie sie für K am sichersten und kostengünstigsten umgesetzt werden kann. Standesrechtliche Bewertung kostenlos aber verbindlich beim Hausjuristen der zuständigen Kammer (hoffentlich gemeinsame!) einholen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ich sehe noch ein Problem:

    Haftung für Verstösse gegen das öffentliche Baurecht! Wenn A oder B Bockmist bauen (soll auch den besten Kollegen schon im besten Glauben passiert sein), wie wird das ganze dann auseinander dividiert???

    Wenn Auftrag von A erledigt (weil voll bezahlt), dann sehe ich nur eine saubere Lösung. K teilt Bauordnung mit, dass ab jetzt B sein Architekt ist, B prüft alle Unterlagen mit der Lupe und dem Flohkamm, heilt evtl. vorhandene Fehler und liefert die Ergänzungen, falss erforderlich!

    Auch ja - CAD verschütt - na und? Die guten alten Rapidographen gibts immer noch zu kaufen. Für kleinere Änderungen also die bestehenden Zeichnungen auf Transparentpapier kopieren lassen und mit Rasierklinge&Rapi bearbeiten!!!
    Oder mit der guten alten Deckblatt-Methode (Teilüberkleben der Zeichnungen) arbeiten!
    So what
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    viele wunden, viele finger ..
    was war zwischen a und k vertraglich vereinbart?
    gibt es weitergehende ansprüche?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Paketdienstfahrer
    Beiträge
    168
    ok. danke für die beiträge und informationen
    es war nur bis 4 beauftragt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Paketdienstfahrer
    Beiträge
    168
    eine frage noch:
    darf der bauherr nicht auch selbst kleine änderungen vornehmen in den zeichnungen und diese dann korrigiert wieder abgeben?

    wo ist das eigentlich alles geregelt in NRW ?
    finde ich das in dieser Verordnung?
    https://recht.nrw.de/lmi/owa/pl_text...50120105339187
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen