Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6

    Umlegen des Ablaufs der Dachrinne

    Hallo zusammen,

    Ich habe wieder einmal eine Frage und würde mich über Eure Meinung freuen! Ich würde gerne unser Fallrohr von einer Hausseite auf die andere verlegen lassen. Dafür muss natürlich der Ablauf ebenfalls verlegt werden und ist das mit irgendwelchen Schwierigkeiten verbunden bzw. komplex? Foto zur Illustration ist angefügt!

    Besten Dank für Eure Meinung und viele Grüsse,


    Ralf
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Umlegen des Ablaufs der Dachrinne

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    einfach um die Ecke legen? Das könnte, wenn man mit einer Restpfütze in der Rinne leben kann recht problemlos funktionieren...

    Auf die andere Hausseite? Irgendwann ist Ende, dann muß man das RInnengefälle ändern
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Hallo H.PF

    Wir wollen halt das Fallrohr einfach nach hinten schieben, also auf dem Foto von der Frontseite m. D. Fenstern die linke Hausseite entlang nach hinten. Dafür muss doch im Grunde das Gefälle der linksseitigen Dachrinne nach hinten umgekehrt werden. Lassen sich hierfür die Halterungen umstellen?

    Danke und Gruss

    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    du wirst da wohl eventuell 3 Seiten neue Dachrinnen montieren müssen... Die Halter lassen sich nicht umstellen, die müssen weg und neu. Ein Eisen kostet aber übern Daumen 2 Euro, das ist verkraftbar. Viel spannender ist die Frage von Gerüst und co, du wirst da nicht mit 1000 Euro wegkommen.

    Und was ist mit der Entwässerung unten im Boden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    mal eine frage nach dem kosten-nutzen-verhältnis - warum?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Beiträge
    102
    Ist das ein Walmdach? Also rundum Dachrinne? Dann könnte es auch durchaus sein dass die Dachrinne ohne Gefälle verlegt wurde. Dann wäre es gar kein Problem. Das muss aber vor Ort überprüft werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Guten Morgen zusammen!

    Die einzelnen Punkte:

    - Grund für die Umlegung ist 10 cm mehr Platz in der Einfahrt im Carport + einfachere Anschlussmöglichkeit des Regentanks, der gartenseitig, das ist der Bereich hin der dem Carport ist, verbuddelt wurde
    - da würde auch ein grosser Teil der Entwässerung hingehen. Der Rest würde wieder in die Kanalisation geleitet unter dem Carport entlang. Idee ist hier, ein Teil des Pflasters entlang der Hausseite aufzunehmen, das Haus freizuschachten und zu isolieren. Bei der Gelegenheit kann man dann gleich den Rücklauf wieder nach vorne zum Ablauf legen
    - Walmdachrinne bzw Runrumdachrinne? Kann ich nicht sagen. Woran erkennt man die?

    Viele Grüsse und Danke,

    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Inkognito
    Gast
    Zitat Zitat von Rbetke Beitrag anzeigen
    [...]das Haus freizuschachten [...]
    Auch wenn es hier etwas am Thema vorbei ist - Sowas ist nichts für DIY, damit kann man gewaltige Vermögensschäden oder auch Personenschäden verursachen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Rinne lassen, Rohr auf der Höhe des Carports rüber legen, Thema erledigt... Ich würd für den Zweck das Rohr vorne lassen und einfach unten über dem Carport mit Kunststoffrohr an den gewünschten Ort legen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Vielen Dank zusammen!

    - Wg. Umlegung über das Dach des Carports: Das war in der Tat meine erste Idee. Ist vielleicht ästhetisch nicht die schönste, aber wie Du sicherlich richtig sagst, dann doch die einfachste... Kannst Du vielleicht eine ganz grobe Kostenabschätzung geben?

    - Wg. Ausschachtung: In der Tat ist die Ausschachtung ab einem gewissen Punkt nichts mehr für DIY, da werde ich mir natürlich noch verständige Hilfe hinzuholen. Aber vielen Dank noch einmal für Deinen Hinweis!

    Viele Grüße und einen schönen Abend,

    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen