Ergebnis 1 bis 12 von 12

Geruch Dusche

Diskutiere Geruch Dusche im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Eisenach
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    65

    Geruch Dusche

    Hallo
    Vor 2 Jahren wurde ein Haus von uns fertig gestellt. Seit letztem Dezember beklagen sich die Eigentümer, dass es morgens, wenn man als erster im Bad/OG duscht, einem eine nach Abwasserkanal riechende Duftwolke entgegen strömt, sobald man das Wasser aufdreht und es den Brauseschlauch heraus laufen lässt. Sobald man aber tagsüber danach wieder duscht, ist dieser Geruch jedoch weg.
    Alle Sanitärteile wurden vom Bauherren selber besorgt, unser Installateur verlegte nur die Abwasser- und Wasserleitungen.
    Die Dusche ist im Bad abwasserseitig an den Steigestrang der Toilette angeschlossen, welche gleich daneben steht. Diese Steigeleitung ist im Dach mit der Entlüftungsziegel verbunden.
    Bei Benutzung der Drückerplatte am WC sieht man das sich das Wasser im Sifon der Dusche leicht bewegt aber nicht abnimmt.
    Die ganze Grundleitung wurde ausgenebelt, um eventuelle Undichtigkeiten festzustellen.
    Diese Prüfung ergab jedoch keine Leckage. Der Sifon ist sauber und weist keine Verunreinigungen auf.
    Mehrfach war ich vor Ort und habe frühs selber versucht, dem Geruch auf die Spur zu kommen. Öffne ich die Duschtüre und rieche am Sifon - kein Geruch. Sobald ich aber das Wasser aufdrehe, kommt einem eine leichte Duftwolke entgegen.
    Ganz grob gesponnen....kann es eine Möglichkeit geben, dass eventuell der Brauseschlauch und/oder der Duschkopf irgendeine Art Gase abgibt, welche sich im Wasser, welches im Schlauch steht, lösen?
    Nur ist die Frage - warum gibt es erst Gerüche seit letztem Dezember...nachdem das Haus schon 1 Jahr benutzt wurde?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Geruch Dusche

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Viernheim
    Beruf
    Dipl.-Inform.
    Benutzertitelzusatz
    Metaller
    Beiträge
    413
    Zitat Zitat von widder72 Beitrag anzeigen
    Alle Sanitärteile wurden vom Bauherren selber besorgt,
    Versuch: tausch doch mal testweise den Schlauch und die Brause aus, wenns dann weg ist -> Rechn. f. Bauherr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Eisenach
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    65
    Hallo Dirk
    Das habe ich dem Bauherren auch vorgeschlagen...da er ja die Sanitärartikel selber gekauft hatte.
    Er hat noch nicht darauf reagiert. Die selben Sanitärartikel befinden sich in der Dusche im EG, wo der Geruch nicht auftritt.
    Ich bin gespannt...
    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    zu 99% Syphon, dass der Geruch erst wahrgenommen wird wenn man das Wasser aufdreht hat bestimmt etwas mit der Luftbewegung des Wassers welche dann stattfindet zu tun.
    Ansonsten könnte ja nur noch der Schlauch von innen gammelig sein, also Schlauch abmachen und mal mit Ohropax reinfummeln und schauen ob da Gammel ist. Immerhin steht da über Nach ja immer Wasser drin. Ansonsten den Schlauch mal in einen Eimer Wasser legen und ne ordentliche Ladung Korregatabs dazu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Rudolf Rakete Beitrag anzeigen
    ...mit der Luftbewegung des Wassers welche dann stattfindet...
    ???
    Es muss doch herauszufinden sein, wo der Mief herkommt.
    Da würde ich notfalls frühmorgens mit einem Ersatzschlauch und Handbrause zum Probeduschen antreten. Vorher mal den Abfluß mit selbstklebender Folie abkleben und so diesen als Verursacher ausschließen.
    Haben die Bauherren eigentlich die Duschwanne auch selbst beschafft und eingebaut?
    Wenn ja, würde ich mich entspannt zurücklehnen und den Bauherren beweisen lassen, dass meine Installation zum Zeitpunkt der Abnahme mangelhaft war.

    Gesendet mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    ???
    nun wenn die Muff Gase leichter als Luft sein sollten sammeln diese sich in Deckenhöhe und werden vom Wasser nach unten gedrückt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    Haben die Bauherren eigentlich die Duschwanne auch selbst beschafft und eingebaut?
    Wenn ja, würde ich mich entspannt zurücklehnen und den Bauherren beweisen lassen, dass meine Installation zum Zeitpunkt der Abnahme mangelhaft war.
    Vielleicht ist dieses aber aber auch eine nette Baufirma, die selbst nach 2 Jahren noch beratend zur Seite steht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Wovon träumst Du sonst?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    Wovon träumst Du sonst?
    Ich finde die Einstellung nicht zielführend, zu sagen: "Du hast das eingebaut. Dann ist es mir egal. Beweise Du mir erstmal, dass ich keinen Murks gemacht habe. Schluss, aus, Nikolaus."
    Einige meiner Handwerker haben bei mir auch schon von mir erworbene Artikel eingebaut, natürlich unter Ausschluss jeglicher Gewährleistungsansprüche. Aber wenn auch damit mal was war, dann haben sie mir immer geholfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Mittelhessen
    Beruf
    Kfm. i. Groß- u. Außenhandel
    Benutzertitelzusatz
    Ohne Kontrolle wird es Murx!
    Beiträge
    167
    Servus,

    so was ähnliches wurde hier diskutiert.

    Grüsse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Eisenach
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    65
    Guten Morgen
    Danke für die ganzen Tips. Also nach allen Tests und nach allem Ausprobieren scheint meine Vermutung richtig gewesen zu sein - der Brauseschlauch war der Übeltäter. Der Sanitärgrosshandel, welcher den Kunden beliefert hatte, stellte einen anderen Brauseschlauch mit Duschkopf zur Verfügung und siehe da - Problem ist nicht mehr vorhanden. Obwohl, das muss ich zugeben, es mir nicht einleuchten will, da ja im EG in der Dusche alle Sanitärartikel baugleich installiert wurden. Aber man lernt nie aus. Allerdings kann sich der Lieferant und Hersteller (kein Billigprodukt) nicht erklären, weshalb es zu diesen Ausdünstungen im Brauseschlauch kommen konnte. Es stimmt, dass einige hier sagen, der Bauherr müßte erst einmal einen Fehler nachweisen aber irgendwie hat man ja ein gutes Verhältnis aufgebaut und möchte ja auch, dass der Kunde noch nach 2 Jahren zufrieden ist...
    ein schönes Wochenende!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Ihr hättet nur mal EG mit OG tauschen müssen...

    Gesendet von meinem SPX_8 mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen