Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Gießen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    85

    T-Träger an Wohnzimmerdecke beiarbeiten, wie?

    Hallo Bauprofis,

    ich komme jetzt an einen Bauabschnitt den ich schon länger vor mich hergeschoben habe. Aus Gründen der Statik läuft ein T-Träger durch unsere Wohnzimmerdecke. Diesen möchte ich nun so beiarbeiten das wir eine glatt durchgehende Decke im WZ bekommen. Der Höhenunterschied Träger/Unterkante zur Decke beträgt ca 15mm, und ich hoffe man erkennt das auf den Fotos?

    Wie gehe ich da am besten ans Werk?

    1.Träger entrosten und grundieren
    2. Rigips kleben und beispachteln, oder ist der Rigips dafür zu schwer? Was stattdessen nehmen?
    3.
    4.
    5.

    ....freue mich über jede Info um diesen Träger ordentlich beiarbeiten zu können.

    Danke & Gruß
    Marcus



    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. T-Träger an Wohnzimmerdecke beiarbeiten, wie?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    Erstmal die Brandschutzanforderungen klären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    der träger ist nicht einmal grundiert, also solltest du gips von dem stahlprofil fernhalten. das sieht nur kurze zeit gut aus und bekommt dem träger schlecht.

    wie soll den die gesamte decke behandelt werden? was hat der planer an der stelle vorgesehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Tja, die Altvorderen haben in solchen Fällen die Träger VOR deren Einbau zumindest grundiert oder gar gleich oberflächenfertig behandelt. Denn schon an die Seiten der Flansche kommt man nun nicht mehr dran...

    Laientipp:
    Ich würde - soweit brandschutztechnisch keine weitergehenden Maßnahmen erforderlich sind - (nach der Rostschutzbehandlung) "WEhDIe"-Platten aufkleben und dann verputzen/verspachteln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Die Frage nach der erforderlichen Brandschutzqualität wurde noch nicht beantwortet. Da das Profil da sicherlich nicht nur dekorationshalber liegen dürfte, stellt sich diese Frage schon bei Gebäudeklasse I !

    mobil gesendet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Gießen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    85
    Das hat mir heute auch ein Bekannter vorgeschlagen. Danke für die Infos.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Gießen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Tja, die Altvorderen haben in solchen Fällen die Träger VOR deren Einbau zumindest grundiert oder gar gleich oberflächenfertig behandelt. Denn schon an die Seiten der Flansche kommt man nun nicht mehr dran...

    Laientipp:
    Ich würde - soweit brandschutztechnisch keine weitergehenden Maßnahmen erforderlich sind - (nach der Rostschutzbehandlung) "WEhDIe"-Platten aufkleben und dann verputzen/verspachteln.
    Das hat mir heute ein Bekannter auch vorgeschlagen. Werde mich da mal kundig machen. Danke für den Tip!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    D.h. keine Brandschutzmaßnahmen für den Träger erforderlich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen