Ergebnis 1 bis 10 von 10

Frage Reihenfolge: Baugrundgutachten > Statik oder Statik > Baugrundgutachten

Diskutiere Frage Reihenfolge: Baugrundgutachten > Statik oder Statik > Baugrundgutachten im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Hessen / Wetteraukreis
    Beruf
    Wirt.-Ing. (Maschbau)
    Beiträge
    14

    Frage Reihenfolge: Baugrundgutachten > Statik oder Statik > Baugrundgutachten

    Hallo Zusammen,

    ich plane den Bau einer Halle (Stahlhalle 12 x 12 m) und stelle mir gerade die Frage, wann ich sinnigerweise ein Baugrundgutachten erstellen lasse?

    Das Grundstück ist vorhanden, also hat ein Baugrundgutachten keinen Einfluss auf eine Kaufentscheidung.

    Lass ich also besser erst ein Baugrundgutachten machen und geben das an den Architekten / Statiker, oder
    gehe ich mit der fertigen Hallenstatik zum Baugrundgutachter, damit er dann auf Grundlage der Statik eine genau dazu passende Gründungsempfehlung machen kann?

    Viele Grüße
    Rolf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Frage Reihenfolge: Baugrundgutachten > Statik oder Statik > Baugrundgutachten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Die Statik muß sich nach den Gegebenheiten vor Ort richten.
    Das Grundstück lässt sich nicht an ein Gebäude anpassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Erst Baugrundgutachten, darauf wird die Statik angepasst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Hessen / Wetteraukreis
    Beruf
    Wirt.-Ing. (Maschbau)
    Beiträge
    14
    Vielen Dank für die schnellen Antworten.
    Dann such ich mir mal einen Baugrundgutachter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Zum Architekten kannst natürlich schon gehen. Entwurfsplanung, etc. kann alles schon gemacht werden (im Regelfall wenn nicht aussergewöhnliche Verhältnisse vor Ort).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Krabbe Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die schnellen Antworten.
    Dann such ich mir mal einen Baugrundgutachter.
    das kannst du machen. auch ohne empfehlung deines
    twp. auch ohne angaben zum tragwerk zu machen.
    auch ohne planungsgrundlagen ..
    was dabei rauskommt, wird sich zeigen

    ich hatte grad was in dein anderes thema geschrieben -
    warte halt erstmal ein konsolidierung deiner organisation
    ab und .. first things first.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Als erstes mit Deinen Lastangaben, den Hallenabmessungen und einem Grundstücksplan zum Baugrundgutachter und passend zum Objekt ein Baugrundgutachten mit Gründungsempfehlungen anfertigen lassen. 12x12 ist ja nicht soo riesig.

    Idealerweise das Baugrundgutachten über Deinen Entwurfsverfasser bzw. Planer beauftragen, damit sich die beiden ggf. über die Lage und die Tiefe der Erkundungen abstimmen können. Der Planer kann dem Baugrundgutachter auch gleich einen Planauszug mitgeben, in den er die Lage der Erkundungen einträgt und dem Gutachten beilegt.

    Falls Du Regale aufstellen möchtest, dann gleich die Stiellasten mit angeben.

    Auf Basis der Lasten und des Baugrundgutachtens werden die Fundamente berechnet und die Fundamentgrößen ermittelt.

    Gehst Du erst zum Hallenbauer und läßt die Statik rechnen, wird dieser einen schlechten bis sehr schlechten Baugrund annehmen und somit recht große Fundamente auswählen - die möglicherweise gar nicht erforderlich sind.

    Bei größeren Bauvorhaben könnte das eher so aussehen:
    - Beim Bauamt + regionalen Baugrundgutachter geolog. Karten erwerben (ggf. BG-Ergebnisse aus der Nachbarschaft)
    - Vorplanung beim Entwurfsverfasser
    - mit Lageplan, Schnitten und Lastangaben zum Baugrundgutachter für gezielte Baugrunderkundung

    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von OLger MD Beitrag anzeigen
    ..
    Gehst Du erst zum Hallenbauer und läßt die Statik rechnen, wird dieser einen schlechten bis sehr schlechten Baugrund annehmen ..
    da habe ich als denkhilfereparaturdienstleister andere
    erfahrungen gemacht: es wird der unpassendste baugrund
    unterstellt (alles vertraglich fixiert), um nachvertraglich
    die gewinnmaximierungsläufe starten zu können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von floba arb
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Unterfranken
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    127
    Ich lasse die Baugrundgutachten immer nach Vorlage der (Vor-)Entwürfe durchführen.
    Da ist schon bekannt wie in etwas das ganze aussehen soll, aber noch alle Anpassungen möglich.
    Die Tragwerksplanung erfolgt anschließend, deren Ergebnisse werden durch den Geologen nochmals geprüft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Geologe
    Beiträge
    346
    Der Statiker konstruiert das Gebäude von oben nach unten. Für die Bemessung der Fundamente muss er vom Baugrundgutachter wissen wie hoch die Bodenpressung max. sein darf.

    Der Baugrundgutachter benötigt für die Planung der Untersuchung einen Entwurf, der mit dem Endergebnis einigermaßen übereinstimmen sollte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen