Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Abstandsfläche Freisitz (Hessen)

Diskutiere Abstandsfläche Freisitz (Hessen) im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Frankenberg
    Beruf
    Biologin
    Beiträge
    353

    Abstandsfläche Freisitz (Hessen)

    Hallo,

    ich würde in dem "riesigen" Garten meines neuen alten Hauses gerne einen kleinen Platz pflastern, damit ich einmal einen Stuhl vernünftig hinstellen kann. Problem dabei: Breite des Gartens = 3m. Es ist ein Hang-Grundstück, der Garten ist aufgeschüttet. Mauer zum Nachbarn hin etwa 1,20 hoch. Das Nachbarhaus steht parallel zu meinem mit ebenfalls 3m Abstand zur Grenze. Es sind beides Altbauten. Mauer und Aufschüttung sind ebenfalls alt.

    Aus der HBO bin ich nicht so recht schlau geworden, ob ein befestigter Freisitz nun absolut unmöglich, vom OK des Nachbar abhängig oder ohne weiteres zu errichten ist. Falls das relevant ist: oberhalb des geplanten Freisitzes befindet sich an einem Anbau, der bis zur Grenze reicht, ein Balkon. Wer kann mir da weiterhelfen? Bauantrag oder gar Baulast lohnt sich da wirklich nicht, dafür ist die Fläche zu klein.

    Gruß,
    Tina
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abstandsfläche Freisitz (Hessen)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Bad Schwalbach
    Beruf
    Dipl.Biol.
    Beiträge
    307
    Hallo Biologenkollegin

    Soweit ich weiß, sind Terrassen in der HBO innerhalb der Abstandsflächen zulässig, da keine Gebäude:

    Zitat HBO:

    (8) 1Für bauliche Anlagen sowie andere Anlagen und Einrichtungen nach § 1 Abs. 1 Satz 2, von denen Wirkungen wie von Gebäuden ausgehen, gelten Abs. 1 bis 7 entsprechend. 2Keine Wirkungen wie von Gebäuden sind insbesondere anzunehmen, bei
    1. Abfalleinrichtungen bis zu 1,5 m Höhe über der Geländeoberfläche,
    2. Aufschüttungen bis zu 1 m Höhe über der Geländeoberfläche, einschließlich Stützmauern,
    3. nicht überdachten Freisitzen und
    4. Terrassen, die nicht mehr als 1 m über der Geländeoberfläche angeordnet oder einschließlich ihrer Brüstung nicht mehr als 2 m hoch sind.

    Wobei Abs. 1-7 regeln, wie weit Gebäude von Nachbargrundstücken entfernt sein müssen. Terrassen seien aber nach Abs. 8 keine Gebäude.

    Hierzu ein Urteil: http://www.gbkg.de/publikationen/wan...che-einhalten/
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Muppet Beitrag anzeigen
    ... an einem Anbau, der bis zur Grenze reicht, ein Balkon. ...
    Wie bitte?
    An einem grenzständigem Anbau hängt ein Balkon, der in Euren Luftraum ragt?
    Und Du fragst, ob Du Dich druntersetzen darfst?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Frankenberg
    Beruf
    Biologin
    Beiträge
    353
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    Wie bitte?
    An einem grenzständigem Anbau hängt ein Balkon, der in Euren Luftraum ragt?
    Und Du fragst, ob Du Dich druntersetzen darfst?
    Nein, das ist mein Anbau und mein Balkon. Mein Haus ist L-förmig, der kurze Schenkel ist der Anbau. Der Balkon ist seitlich am Anbau (also parallel zur kurzen Seite des L und somit im rechten Winkel zur Grenze und reicht von Hauswand bis zur Grenze. Dafür gibt es einen Bauantrag mit schriftlichem Einverständnis des Nachbarn (bzw. eher der Eltern).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen