Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Alternative zu Fliesen?

Diskutiere Alternative zu Fliesen? im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    5

    Alternative zu Fliesen?

    Hallo

    wir haben gerade ein Fachwerkhaus gekauft, beidem überall Dielenboden ist. Da wir eine Hundezucht betreiben, ist das nicht der optimale Untergrund für uns. Wir benötigen etwas, das Abriebfest ist (Hundekrallen) und vorallem Wasserundurchlässig, denn es ist schnell mal ein Wassernapf umgefallen oder die neuen Welpen sind noch nicht stubenrein usw. In unserem alten Domizil haben wir alles gefließt. Aber im Fachwerk haben wir 1. bedenken, daß bei 100qm Fließen die Decke das Gewicht eventuell nicht hält und bei insgesamt 300qm ist das doch jede Menge Arbeit, zumal man bei Dielenboden auch mit entsprechenden Ausgleichsplatten arbeiten muss

    Mir wurde heute von einer Alternative berichtet, die man wie Klicklaminat verlegt, aber aus Kunststoff ist und somit Wasser unempfindlich. Es soll die auch in unterschiedlicher Abriebqualität geben. Auf Grund der Belastung durch Hundekrallen usw. vermute ich mal, daß wir da eher Industriequalität benötigt, oder? Weiß jemand mehr über diesen Bodenbelag oder andere Alternativen zu Fliesen?

    Wo kann ich diese Bodenbeläge Online günstig bestellen, bei 300qm kommt schon eine nette Summe sonst zusammen. Ein Bekannter von mir hat auch einen Gewerbeschein wo auch Baumaterialien aufgelistet sind, daher würde mich auch der Einkaufspreis interessieren und ein entsprechender Händler, wo man eventuell das auch gewerblich kaufen kann.

    Grüße
    Grit
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Alternative zu Fliesen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Das ist Vinylboden. Aber du wirst da 20 - 25 Euro schon auf den Tisch legen müssen... 30 - 35 Euro sind dann die richtig guten Qualitäten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    5
    Danke für die Info, hast du zufällig auch einen Link wo man online die mit der guten Qualität kaufen kann? Worauf sollte man achten? Woran kann ich festmachen, ob die Qualität gut ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    PL
    Beiträge
    575
    Persönliche Meinung:
    Alle Klicklösungen sind ungeeignet, da durch die Spalten immer Wasser sickern kann. Die Trägerschicht ist MDF, was aufquillen kann. Ich würde einen Linoleom oder CVals Rollenware nehmen.
    Falls es unbedingt ein Click sein soll, unbedingt eine Nachversiegelung planen(gerade bei undichten Hunden)....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    das bessere Vinyl hat keine MDF-Trägerschicht sondern ist vollständig Vinyl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    566
    Das richtig teure Vinyl kommt von der Optik
    auch verdammt nahe an Holz, echt top.
    Wenn dort Hunde laufen, auch immer bedenken, dass der
    Boden nicht zu glatt ist, sonst fühlen sie sich wie auf der Schlittschuhbahn.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    5
    So hatte ich das auch verstanden, daß es bei dieser Alternative keinen MDF Anteil gibt sondern komplett aus Kunststoff ist. Meine Frage wäre noch, kann man das einfach so auf Dielenboden verlegen oder muss da noch sowas wie eine Trittschalldämmung oder ähnliches drunter, um leichte Unebenheiten auszugleichen? Welche Marken sind da empfehlbar?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Bauking Beitrag anzeigen
    Das richtig teure Vinyl kommt von der Optik
    auch verdammt nahe an Holz, echt top.
    Wenn dort Hunde laufen, auch immer bedenken, dass der
    Boden nicht zu glatt ist, sonst fühlen sie sich wie auf der Schlittschuhbahn.
    Naja das sind unsere schon durch Laminat und Fliesen gewöhnt ;-)

    Die FRage ist nun, wo kann ich das gute Vinyl im Netz kaufen und worauf sollte ich dabei achten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Viernheim
    Beruf
    Dipl.-Inform.
    Benutzertitelzusatz
    Metaller
    Beiträge
    413
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Das ist Vinylboden.
    bzw. Kautschuk- oder Linoleumboden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Gast23627
    Gast

    Fragen und Bastelwastel.

    Zitat Zitat von computerfreak Beitrag anzeigen
    ...kann man das einfach so auf Dielenboden verlegen oder muss da noch sowas wie eine Trittschalldämmung oder ähnliches drunter, um leichte Unebenheiten auszugleichen? Welche Marken sind da empfehlbar?
    Zitat Zitat von computerfreak Beitrag anzeigen
    ...wo kann ich das gute Vinyl im Netz kaufen und worauf sollte ich dabei achten?
    Zuerst, Sie werden hier keine Empfehlung für eine bestimmte Marke bekommen. (Siehe Nutzungsbedingungen).

    Weiter, Ihre Fragestellung zeigt aber auch, dass Sie (um es deutlich zu sagen Sorry) keinen blassen Schimmer von der Materie haben. Irgendwelche Bastelanleitungen und "Erfahrungsberichte" von "Selbermachern" könnten bei der geplanten Menge zu sehr kostenintensiven Fehlleistungen führen.

    Daher mein Rat, holen Sie sich fachlich versierte Bodenleger ins Haus und lassen Sie sich vor Ort beraten und Angebote erstellen.

    Mit einem "Kauf im Netz" ist es nicht getan.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    101
    Laienmeinung: Würde auch überlegen, ob es irgendwelche Nachteile haben kann, wenn ich mir bei einem alten Fachwerkhaus eine "Dampfsperre" auf den Boden lege. In Räumen, die im Winter nicht voll beheizt werden, könnte das Probleme machen.


    MfG, Sven

    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Frankenberg
    Beruf
    Biologin
    Beiträge
    353
    Hallo,

    dein Plan wird aus verschiedenen Gründen nicht funktionieren. Erst einmal sind Klick-Systeme (egal ob Laminat, Parkett, Vinyl) auf einen ebenen und starren Untergrund angewiesen. Dielenboden verbiegt sich mit jedem Schritt, das halten die Verbindungen nicht auf Dauer aus. Und außerdem hat brandeins mit seinem Einwand absolut recht, im EG besteht die Gefahr dass dir unter dem Laminat die gesamte Decke weggammelt. Ist das Haus unterkellert? Kellerdecke gedämmt? Ich hatte bei Kauf im EG tragendes Linoleum, von den Dielen war kaum noch was übrig.

    Was sind das denn für Dielen? Wenns alte Eiche sein sollte ist das sehr stabil und kann auch gegen Feuchtigkeit behandelt werden (Öl, kein Lack). Wenn die Dielen unbedingt raus sollen würde ich eher überlegen ob man nicht die Dielen aufnimmt (wenn die noch gut sind werden sich dafür vermutlich Abnehmer finden) und dann einen neuen Untergrund entsprechend dem gewünschten Bodenbelag erstellt.

    Gruß,
    Tina
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Südwest
    Beruf
    Dipl.-Phys.
    Beiträge
    1,134
    Zitat Zitat von Muppet Beitrag anzeigen
    tragendes Linoleum
    gibt's das wirklich?

    Mal abgesehen von den ganzen schon validerweise angesprochenen Kritikpunkten, PVC ist Sondermüll. Und wenn's mal brennt, saut es Dir die ganze Bude mit Salzsäure und schlimmstenfalls Dixoinen voll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Scheinbar war beim Kauf des alten Fachwerkhauses weder dessen Konstruktion, noch die zukünftige Nutzung bekannt.
    Nachher ist dann guter Rat und fachmännische Hilfe nicht mehr bezahlbar. Blauäugiger geht nicht mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Frankenberg
    Beruf
    Biologin
    Beiträge
    353
    Zitat Zitat von capslock Beitrag anzeigen
    gibt's das wirklich?
    Japp. 2 Lagen jeweils vollflächig für die Ewigkeit verklebt haben zuverlässig verhindert, dass man ein Stockwerk tiefer stand. Nachdem ich das rausgerissen hatte habe ich die Räume erst wieder betreten als da ein neuer Fußboden drin war.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen