Ergebnis 1 bis 2 von 2

kfw 60 Enerigsparhaus "hilfe wir sind beschissen worden"

Diskutiere kfw 60 Enerigsparhaus "hilfe wir sind beschissen worden" im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    norbert h.
    Gast

    kfw 60 Enerigsparhaus "hilfe wir sind beschissen worden"

    Vor 2 Jahren haben wir eine kfw 60 Energiesparhaus (DHH) mit 112qm gekauft (Bestätigung kfw wurde von Baufirma unterschrieben, danach wurde der Vereinbarte Kaufpreis angewiesen). Seit wir in unserem neuen Haus wohnen ist unser Energieverbrauch jährlich ca. 19000 kwh inkl. Warmwasser, Heizung steht in der Heizperiode auf 19 Grad, Nachtabsenkung auf 15 Grad(im Sommer ist der Verbrauch ca. 35-40 cbm ist ungefähr ca. 400 kwh mtl.), eigentlich haben wir bewusst mehr Geld für das Haus ausgegeben "Energiesparhaus 60" weil wir auf lang sicht sparen wollten (gas wird immer teuer) und nicht dafür das wir hinterher noch mehr zahlen teures haus „Mogelpackung“ und hohe Energiekosten.

    Merkwürdig ist das die andere DHH kein Energiesparhaus ist und unsere eins sein soll,
    bei einem Gespräch mit dem zuständigen Bauleiter wurde uns gesagt das in unserer DHH bessere Materialien verwendet wurden und die die Anforderungen erfüllen
    Das glauben wir aber nicht weil der Nachbar regelmäßig Bilder von der Baustelle gemacht hat und auf diesen ist zu sehen das in beiden Häusseren die gleichen Materialien verwendet wurden, gleiche Ziegel, Dachstuhl usw., Energieausweis haben wir bis heute trotz mehrfacher Aufforderung diese uns auszuhändigen nicht erhalten.

    Ich vermute weil wir ein Energiesparhaus 60 suchten und wollten wurde aus diesem ein solches haus auf dem Papier gemacht, ich als Käufer bin kein Fachmann und kann das erst frühestes nach einem Jahr Festestellen wenn die Jahresendabrechnung kommt.

    Beim nachforschen wie ein Kfw-Energiesparhaus 60 sein sollte habe ich verschiede Varianten von Kfw Modellen (im Internet bei der Kfw) mit unserem verglichen, keine Variante ist vergleichbar mit unserem Haus, alle Varianten sind mit einer Wärmedämmung an den Außenwänden geplant, unseres hat keinen Wärmeschutz an den Außenwänden (Umfassungswände 30er Energiesparziegel).

    Hat jemand vielleicht eine Rat die Baufirma zur Nachbesserung zu zwingen oder uns finanziell zu entschädigen, den ich glaube der Bau eines Energiesparhaus 60 liegt ca. 20 % über dem eines der EnVN entsprechenden vergleichbaren Hauses.

    Vielen Dank im Voraus
    Norbert/Daniela
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. kfw 60 Enerigsparhaus "hilfe wir sind beschissen worden"

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Na dann...

    viel Spass beim Streiten mit dem BT.
    Einen Anspruch auf Herausgabe des EnEV-Nachweises werden sie wohl nicht haben. Also bleibt nur, den Aufbau Stück für Stück nachzuvollziehen und daraus dann eine Berechnung zu machen.
    Das ist sauaufwendig und dementsprechend teuer. Und eine Restunsicherheit wird immer bleiben, wenn Sie nicht für alle Materialien genaue Angaben zu Wärmeleitfähig, Dicke usw. haben.
    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. KFW 60 Haus / Blowerdoor Test
    Von tobsde im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2007, 07:55
  2. Kfw 60 mit T9?
    Von frederic im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 18:04