Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    114

    Dachterrasse ohne Attika?

    Hallo zusammen,

    wir planen eine Dachterrasse. Vorgesehen ist eine Brüstung oder eine Attika + aufgesetztes Geländer.

    Am liebsten wäre uns jedoch (optisch und funktional), wenn das Geländer direkt an der Außenwand angebracht werden könnte (wie bei einem Balkon) und auf die Attika verzichtet werden könnte.

    Geht das? Oder ist dann die Entwässerung viel aufwändiger / teurer?

    Echte Laien-Frage, ich weiß. Freue mich um so mehr über Antworten. Danke!

    VG, Jim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachterrasse ohne Attika?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Frage wäre wie dann die Abdichtung auszuführen sein soll?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    technisch möglich, solltest du planen lassen, damit alles zueinander passt und funktioniert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    114
    Der Architekt unseres GU in spe hat gesagt, dass die Attika nötig ist. Habe die Diskussion mit ihm bisher nicht vertieft, weil ich es erst mal verstehen will. Ich dachte mir schon, dass es auch anders geht, es gibt ja genügend Beispiele für Penthouse-Lösungen ohne Attika. Aber sind die anderen Lösungen deutlich teurer? Was führt dazu, dass die Attika die bevorzugte Lösung zu sein scheint? Also warum kann man z.B. nicht einfach an der Kante der Dachterrasse eine Entwässerungsrinne legen und die Außenwand bündig zum DT-Belag mit einem Blech abschließen? Kann mir irgendwie nicht vorstellen, was das teurer machen sollte als die Attika.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Wieso sollte eine Attika ein "Muß" sein??????

    Oftmals ist es schon aus gestalterischen Gründen schöner eine Attika zu haben. Rein technisch abe ich halt eine Badewanne mit Abflüssen und Notüberläufen. Ohne Attika kann das wasser einfacher und besser weglaufen.

    Man muß das aber immer im Gesamtzusammenhang sehen. Die Örtlichkeit, die angrenzenden Bauteile, die Detaillösungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    Wenn die detailplanungen schon in der schublade leigen , die man nur aufziehen muss , ist jede abweichung aufwändig . Es werden dämmtechnische feinheiten gelöst werden müssen ,entwässerung , unter umständen statik angepasst und wwi noch ......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Wenn die detailplanungen schon in der schublade leigen , die man nur aufziehen muss , ist jede abweichung aufwändig .
    Ja....das stimmt natürlich!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    114
    Nö, es liegen keine Detailplanungen in der Schublade.

    OK, vielen Dank. Ich schlussfolgere, dass es der richtige Zeitpunkt ist, um dem Architekten klar zu machen, dass wir eine Lösung ohne Attika wollen und dass das auch geht, bei ordentlicher Planung ohne nennenswerte Mehrkosten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    Und ob die in der schublade liegen ....

    Oder ist der gu ein absoluter neuling ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Nö, es liegen keine Detailplanungen in der Schublade.
    vs.

    Und ob die in der schublade liegen ....
    Darüber kann man nun vortrefflich Mutmaßungen anstellen. Die Erfahrungen sprechen jedoch möglicherweise wirklich für das erste Zitat, weil nämlich überhaupt keine Schubladen und auch keine Werkpläne vorhanden sind. Man baut nach 100stel Plänen und der Dachdecker weiß schon wie er unsere Standard-Attika einzukleben hat....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    114
    Doch, Werkpläne gibt es, habe ich gesehen. Und die Firma scheint mir auch relativ individuelle Häuser zu bauen.

    Trotzdem mag es "Standard-Lösungen" geben, ganz bestimmt sogar. Naja, noch haben wir nicht unterschrieben. Werden an dem Beispiel mal prüfen, wie flexibel sie sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen