Ergebnis 1 bis 6 von 6

Haussockel abdichten, aber wie und mit was?

Diskutiere Haussockel abdichten, aber wie und mit was? im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Bruck
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    58

    Haussockel abdichten, aber wie und mit was?

    Hallo,

    ich würde gerne den haussockel bzw. die Bodenplatte aussen rum richtig abdichten, also einen letzten Anstrich verpassen.
    Der Sockel bzw. auf die Dämmung wurde bereits ein Gewebe eingearbeitet, also hier habe ich angefangen mit Klebemörtel
    ,Armierungsgewebe wieder Klebemörtel (Gewebe eingearbeitet), Grundierung und schließlich mit einer Sockelfarbe 1x gestrichen.
    Der letzte Anstrich war jedoch nur ein provisorium vor dem Winter, nun möchte ich das ganze mit einer Art Schlamm (gibt´s sowas)
    abdichten und ein weiteres mal anstreichen.

    Hättet Ihr da Tipps für mich, was hier das beste wäre?

    Danke schon mal!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Haussockel abdichten, aber wie und mit was?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    die richtige abdichtung fängt früher an. jetzt ist der zug schon aus dem bahnhof raus.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Bruck
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    hallo
    die richtige abdichtung fängt früher an. jetzt ist der zug schon aus dem bahnhof raus.

    gruss aus de pfalz
    Hallo,
    also wenn es um die Bodenplatte geht, dann wurde die Styrodurdämmung dick mit Bitumen an die Bodenplatte geklebt bzw. gebolzt.
    was soll da falsch sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    anfüllhöhe ist wo?
    hier im bef gibts geschätzte 100... einträge zum sockel.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Bruck
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    hallo
    anfüllhöhe ist wo?
    hier im bef gibts geschätzte 100... einträge zum sockel.

    gruss aus de pfalz
    Hi,
    ich denke ich bin fündig hier geworden.
    Die Dichtschlämme ist genau das was ich gesucht habe...

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    staatl. gepr. Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    staatl. gepr. Bautechniker
    Beiträge
    75
    ja aber die Dichtschlämme gehört als Hinterfeuchtungsschutz von der Bodenplatte ca 50cm an der Wand hochgezogen mit einbau einer fachgerechten Hohlkehle. Dann dementsprechend Dickbeschichtung aufbringen, trocknen lassen dann Styropor und Gewebe und so.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen