Ergebnis 1 bis 6 von 6

Blähton - EPS - Silikonharzputz: Taupunkt

Diskutiere Blähton - EPS - Silikonharzputz: Taupunkt im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    115

    Blähton - EPS - Silikonharzputz: Taupunkt

    Hallo zusammen,

    muss noch mal nachfragen:

    Blähton-Fertigteil LC25/28 175mm, WDVS 165mm, Silikonharzputz

    U-Wert-Rechner konstatiert Tauwasser-Probleme. Kapillare Leitfähigkeit von EPS ist ja auch nicht gerade hoch.

    Gibt es wirklich keine Probleme mit Durchfeuchtung? Oder ist genau das der Grund, warum viele EPS-Fassaden so schnell vergammelt aussehen?

    Danke und Gruß,
    Jim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Blähton - EPS - Silikonharzputz: Taupunkt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Mittelhessen
    Beruf
    Kfm. i. Groß- u. Außenhandel
    Benutzertitelzusatz
    Ohne Kontrolle wird es Murx!
    Beiträge
    167
    Innenputz?
    Warum kein mineralischer Außenputz?
    Silikatfarbe?
    Innen dichter als außen, nicht umgekehrt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    115
    Die Fertig-Wände sind innen nicht verputzt, nur an den Stößen verspachtelt.

    Ich dachte eben auch immer, dass der Dampfdiffusionswiderstand nach außen abnehmen muss, damit es nicht zu Situationen kommt, wie im verlinkten Rechner dargestellt.

    Im Parallel-Thread wurde jedoch kein Problem bei dieser Bauweise gesehen.

    Bin verwirrt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Mittelhessen
    Beruf
    Kfm. i. Groß- u. Außenhandel
    Benutzertitelzusatz
    Ohne Kontrolle wird es Murx!
    Beiträge
    167
    WDVS 165 od. 140mm? Welche WLG?
    Blähton und Porenbeton gleichwertig? Korrekte Werte eingesetzt?
    Tauperiode wie im Rechner zugrundeliegend zutreffend?
    Innen wird also nicht verputzt sondern?
    Wenn ich das richtig sehe fällt da kaum Tauwasser aus - wenn überhaupt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    115
    Innen wird voraussichtlich mit Rauhfaser tapeziert und vermutlich mit Kalk- oder Lehmfarbe gestrichen.

    Habe die Werte vom Anbieter noch mal korrigieren lassen, jetzt sieht's besser aus. Rohdichteklasse ist 1,7, das kann man aber nicht auswählen.

    U-Wert ist allerdings nicht überwältigend. Ist kfw70 so möglich? Oder nur schön gerechnet möglich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Mittelhessen
    Beruf
    Kfm. i. Groß- u. Außenhandel
    Benutzertitelzusatz
    Ohne Kontrolle wird es Murx!
    Beiträge
    167
    Ob KfW70 möglich ist hängt vom Rest der Hülle und der Haustechnik ab, kann man so nicht beurteilen.
    Möglich ist vieles....
    Dein Energieberater/der Hersteller sollten das wissen.
    Je nach Ausführung kann auch eine detaillierte Wärmebrückenberechnung (sofern nicht ohnehin gemacht) den Ausschlag zu KfW70 geben. Da kann zwischen pauschal und detailliert ein gehöriger Unterschied liegen.
    Hilft dir zwar nix aber wir haben z.B. keine Wärmebrücken - jedenfalls nach Berechnung des Baubegleitenden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen