Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    135

    Terrassenabschluss mit Rasenkantensteinen

    Hallo zusammen,

    nachdem meine Terrasse nun fertiggestellt wurde (wir konnten uns auch über die Qualität der Bretter einigen), möchte ich nun gerne den Übergang zum Rasen gestalten. In diesem Zusammenhang hat sich meine Frau einen Streifen aus Buntkies (so schon ums ganze Haus) mit 2 Rasenkantensteinen eingefasst gewünscht (grobe Skizze anbei).

    In diesem Zusammenhang bin ich mir noch nicht sicher wie ich die Rasenkantensteine (6x25x100) verankern sollte, da diese nicht überfahren oder anders groß belastet werden und zusätzlich nahezu komplett im Erdreich liegen.
    Die Ideen reichen derzeit von Vollfundament, nur seitliche Abstützung (Schenkelstützen), nur Punktfundamente an den Stoßkanten der Borde oder eben komplett ohne Betonfundament in Kies gesetzt.

    Besonders bei der Variante ohne Beton bin ich mir unschlüssig ob das reicht. Gibt es hierzu Erfahrungswerte?

    Danke und Grüße
    Nicolai
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Terrassenabschluss mit Rasenkantensteinen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    135
    Alternativ würde ich mich auch über einen Hinweis freuen das ganze nicht mit Bordsteinen, sondern mit einer U-Schale zu lösen. Leider konnte ich hier jedoch bislang keinen passenden Stein (Maße und Farbe Anthrazit) finden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Bollberg
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    471
    Die Maße bei deinem Rasenbordstein sollen lauten 6x25x100, nehm' ich mal an...

    Wozu 2 Rasenkanten? Die innere kann entfallen!
    Füll doch einfach den Bereich zwischen Terrassenfundament und äußerer Rasenkante mit Schotter oder einfachem Kies auf. Leichte Verdichtung des Materials eingeschlossen. Dann ein Vlies drauf und nur die oberen 5 cm dann der Buntkies.
    Die äußere Rasenkante sollte dann schon ein Betonfundament bekommen. Wenn Du die seitlichen Rückenstützen etwas stärker machst und untendrunter noch etwas mehr Beton als in der Zeichnung packst, reicht das ganze dann auch an den Stößen, denke ich!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    135
    Hi Thomas,

    danke für die Tipps. Du hast Recht, es sollen 6x25x100 Borde werden. Ich habe 2 Stück gewählt, da die Terrasse derzeit seitlich keinen Abschluss zum Gelände hat und auf Punktfundamenten steht (darunter 3cm Luft, dann Kies und abschließend ein Flies als Abschirmung zum Erdreich).

    Wenn ich nun den Bord an der Terrasse weglasse und mit Kies bis zum äußeren Bord auffülle habe ich die Befürchtung, dass sehr viel vom Kies unter die Terrasse rutscht. Auch wenn ich es einmal verdichtet habe denke ich, dass bei Belastung des Kies sich dieses den Weg unter die Terrasse sucht.
    Somit habe ich dann das Problem, dass ich ständig Kies nachschütten muss und noch schlimmer, ich habe keine von unten belüftete Terrasse mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Jena
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    740
    Zitat Zitat von Nicolai85 Beitrag anzeigen
    In diesem Zusammenhang hat sich meine Frau einen Streifen aus Buntkies (so schon ums ganze Haus) mit 2 Rasenkantensteinen eingefasst gewünscht (grobe Skizze anbei).
    Sicher, dass das eine gute Idee ist? Neben Holzbohlen würde meines Erachtens eher (Natur-)Steinblöcken passen:
    -> http://www.gutesfuerihrengarten.de/s...IMG_2625_0.JPG
    -> http://www.abelsonline.de/galerie/im...rasse-37-1.jpg

    Das wirkt viel ruhiger als die zwei Reihen Bordsteine mit etwas Kiesgewusel dazwischen. Musst auch später kein Unkrat aus dem Kies zupfen.

    Farblich kann man das ja dann auf Buntkies, Hausfassade, Bohlen, etc. abstimmen.

    Zum Vergleich: http://www.1-2-do.com/content/genera...29dcf16468.jpg (und da den Kies auch noch bunt?)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    135
    Danke für die Alternativvorschläge. Ich werd das ganze mal meiner Frau zeigen und evtl. nochmal zum Baustoffhändler um die Ecke fahren und nach Alternativen suchen.
    Zusätzlich stell ich hier mal ein Bild ein wie es derzeit bei uns aussieht...ich denke gerade weil es bereits bis an die Terrasse heran mit dem Buntkies erstellt wurde, kommt es bei einem anderen Abschluss als diesen nur für die Terrasse zum optischen Bruch.

    Hat denn jemand noch unabhängig von der Optik eine Ergänzung oder eine andere, fundierte Aussage zur Frage wie die Bordsteine gesetzt werden können (Frage zum Fundament und ist Beton wirklich notwendig)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    49
    Soweit ich weiß, sollen die Bordsteine auf ein Betonbett, da die sich sonst mit der Zeit absenken, schräg stellen oder ähnliches - genaueres kann ich dir nicht sagen, bin leider kein Fachmann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    im Prinzip ist es nicht schlecht nur mit der Umsetzung wird es nun da die Terasse vorher gebaut wird erheblich schwieriger.
    Etwas mehr Unterbeton als in der Skizze dargestellt darf es schon sein. Unter 10cm lässt sich ein Stein einfach nicht sauber versetzen. Das anbringen der Rückenstützen wird durch die Terassenbretter erschwert, ob man nun nur Schwalbennester an den Steinstößen oder eine durchgängige Rückenstütze macht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    die gescichte mit zwei randsteinen und kies ist in sich widersinnig .

    eine zeile grosspflaster 14/18, ein zweizeiler kleinpflaster 8/11, ein dreizeiler mosaik 6/8 oder 4/6 auf beton und fertig ist die laube . sieht klasse aus , ist vernünftig machbar ......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Bollberg
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    471
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    die gescichte mit zwei randsteinen und kies ist in sich widersinnig .

    eine zeile grosspflaster 14/18, ein zweizeiler kleinpflaster 8/11, ein dreizeiler mosaik 6/8 oder 4/6 auf beton und fertig ist die laube . sieht klasse aus , ist vernünftig machbar ......
    Dann kriegst aber Ärger mit seiner Frau, weil in dieser Lösung kein Buntkies enthalten ist....

    Ich würde es aber auch riskieren!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    wasweissich
    Gast
    einfach 4/6er mosaik pflastern , roten-grauen-reslau-granit , basalt , wacke , toscana-albino-focus-altaquarzit , carara , porphyr und was da noch vorbeikommt mischen . dann hat man das bunte auch abgedeckt

    und das der 4/6er buntkies diesmal nicht rund geliefert wurde ist ja nicht meine schuld ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    egal was für nen Zeiler man da neben die Terrasse setzt, es wird durch die schon gebaute Terrasse recht umständlich vernünftig zu arbeiten.

    Und Pflastersteinchen gibts auch in rund und bunt. In der Innenstadt von Freiburg i.Brsg. gibts da einige hundert Quadratmeter Pflaster mit Rheinkiesel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    wasweissich
    Gast
    In der Innenstadt von Freiburg i.Brsg.
    und nicht nur da . und es muss nicht immer rheinkies sein

    ist jetzt aber nicht direkt was für ungeübte ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen