Ergebnis 1 bis 1 von 1

Frage nach dem Stein bei Anbau

Diskutiere Frage nach dem Stein bei Anbau im Forum Energiesparen, Energieausweis auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Ottweiler
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    18

    Frage nach dem Stein bei Anbau

    Hallo zusammen,

    nachdem ich in den letzten Monaten fleißig unser neues (altes) Heim entrümpelt habe und nun auch alle Formalitäten abgeschlossen sind, sind wir derzeit im Planungsprozess mit unserem Architekten.

    Da das Haus um einen Anbau ergänzt wird habe ich nun folgende Frage:

    Der Bestand soll - aktuell nach meinen Wünschen - mit Poroton WDF gedämmt werden - vom Architekt abgesegnet und für sehr gute Wahl befunden (erste Empfehlung kam hier übrigens aus dem Forum)

    Die Frage für die Steinwahl des Anbaus ist jedoch noch offen.

    Wir erreichen mit der Bestandswand und Poroton WDF einen U-Wert (laut U-wert.net) von 0,218 bei 30er Hohlblock und 18er WDF.
    Für den Anbau könnten wir nun wählen zwischen: T10 36,5er (U-Wert 0,235) 42er (U-Wert 0,208) oder T7 36,5er (U-Wert 0,172).

    Zu den Maßen: Wir reden von einem Anbau über zwei Etagen mit einer Außenwandfläche (ohne Fenster) von 46m2. Die Frage die ich mir nun stelle, wäre es ratsamt für die 46m2 in den T7 zu investieren oder bleibe ich besser beim T 10. Ist es zudem problematisch, zwei unterschiedliche Wände (Alt+ WDF und Neu Tx) aufeinandertreffen zu lassen? Entspr. Fugen etc. sollen von der FF natürlich eingehalten werden.

    Danke für eure Antworten.

    VG Alex
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Frage nach dem Stein bei Anbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren