Ergebnis 1 bis 5 von 5

Finanzierungsunterlagen

Diskutiere Finanzierungsunterlagen im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    1

    Finanzierungsunterlagen

    Hallo zusammen,

    wir haben interesse an einer Wohnung und haben uns schon einmal bei Interhyp bezüglich einer Finanzerung Informiert.
    Dort werden jetzt folgenede Unterlagen von uns verlangt:

    Unbeglaubigter Grundbuchauszug
    Kaufvertragsentwurf
    Flurkarte
    Teilungserklärung
    Grundriss
    Farbfotos Vorder- und RÜckseite des Gebäudes
    Wohnflächenberechnung
    Baubeschreibung

    Die meisten Unterlagen bekommen wir vermutlich vom jetzigen Eigentümer, doch was ist mit dem Kaufvertragsentwurf?
    Dies läuft doch eigentlich über den Notar oder?

    Ich finde es irgendwie merkwürdig das die Bank diese Unterlagen braucht um prüfen zu können ob wir den Kredit nun bekommen oder nicht.

    Ich kann ja schlecht schon einen Vertragsnetwurf unterschreiben und dan kommt die Finanzierung nicht zu stande.
    Dann habe ich ja auch Notarksten für eigentlich nichts.

    Wie seht ihr das ganze?

    Danke schon mal für eure Infos.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Finanzierungsunterlagen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rhein-Neckar
    Beruf
    Zahlenklauber
    Beiträge
    451
    Auch interhyp weiß, wie der Prozess läuft. Du lieferst also das, was Du kannst, je mehr, desto besser.

    Kaufvertragsentwurf gibts dann eben zu gegebener Zeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Oberndorf a.N.
    Beruf
    Raumplanung
    Beiträge
    12
    Das hört sich jedenfalls schon sehr konkret an. Zunächst gibt es ja einen Kaufpreis x und die Bank rechnet erstmal, ob du die Finanzierung stemmen kannst bzw. welche Konditionen angeboten werden (können) - anhand deiner Vermögensverhältnisse, Einkommen, etc.

    Was genau soll die Bank denn jetzt prüfen - tatsächliche Finanzierungszusage? Im Laufe der Finanzierungsverhandlungen möchte die Bank schon genaue Informationen über das Objekt haben, z.B. zur Wertermittlung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    82
    Hallo,

    da ich vor kurzem meinem Schwager geholfen habe kann ich den Vorgang bestätigen.

    Interhyp bzw. Bank braucht wirklich einen Vorentwurf mit den wichtigsten Eckdaten.

    Mein Schwager hatte das bei dem Notar machen lassen, bei dem er nun auch den Kaufvertrag erstellt und unterschrieben hat.
    Interhyp weiß genau, ob du den Kredit stemmen kannst oder nicht. Bei meinem Schwager hat er gesagt, dass er die Genehmigung ohne Probleme erhalten wird. So war es dann auch. Er hatte nur einen Vorentwirf gesendet und die Bank hatte ohne murren akzeptiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von IngoBF
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Bergkamen
    Beruf
    Bauspar- und Finanzfachmann (BWB)
    Beiträge
    60
    Ein aktueller Grundbuchauszug ersetzt den Entwurf. Interhyp ist lediglich der Vermittler an die Bank. Die Banken benötigen Infos zu Lasten und Beschränkungen für Ihre Entscheidung... Diese werden im Entwurf angegeben oder stehen im Grundbuch!

    Zitat Zitat von SonnenBaby Beitrag anzeigen
    Ich kann ja schlecht schon einen Vertragsnetwurf unterschreiben und dan kommt die Finanzierung nicht zu stande.
    Dann habe ich ja auch Notarksten für eigentlich nichts.
    Zitat Zitat von SonnenBaby Beitrag anzeigen
    Ich kann ja schlecht schon einen Vertragsnetwurf unterschreiben und dan kommt die Finanzierung nicht zu stande.
    Dann habe ich ja auch Notarksten für eigentlich nichts.
    Einen Vertragsentwurf braucht man nicht zu unterschreiben... Beauftragt man aber den Notar, sind die anfallenden Kosten für den Entwurf selbstverständlich zu zahlen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen