Ergebnis 1 bis 13 von 13

Kaminofen im Passivhaus

Diskutiere Kaminofen im Passivhaus im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Alzey
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    96

    Kaminofen im Passivhaus

    Hallo,

    gerne würde ich beim Bau eines Passivhauses aus Gründen der Gemütlichkeit und Reduzierung möglicher Strom-Heizkosten einen kleinen Kaminofen einbauen.

    Während man ja kleine Öfen mit 2-4KW-Heizleistung findet, frage ich mich, ob es technisch hochwertige
    Lösungen zur Durchführung der Zu- und Abluft gibt, die (insbesondere bei Nichtbetrieb) verhindern,
    dass eine ungewünschte Kältebrücke entsteht. Hat jemand Ideen?


    Bitte keine Antworten der Form: "Wie kann man nur einen Kaminofen in ein Passivhaus bauen" oder
    "Spätestens nach einer halben Stunde hast Du 30 °C Lufttemperatur"

    Octo

    PS.: Ich habe gelesen:

    http://www.bauexpertenforum.de/showt...-im-Passivhaus
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...-im-Passivhaus
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...s-vs-Kaminrohr
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...FCftungsanlage
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kaminofen im Passivhaus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    883
    Hallo !

    Es gibt Bio-Ethanol-Öfen für die Gemütlichkeit.
    Und wenn du Stromkosten sparen willst, kannst du auch eine Klima-Anlage mit Heizfunktion einbauen. Da freut man sich im Sommer wie im Winter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Zitat Zitat von Octo Beitrag anzeigen
    ... technisch hochwertige Lösungen zur Durchführung der Zu- und Abluft gibt, die (insbesondere bei Nichtbetrieb) verhindern, dass eine ungewünschte Kältebrücke entsteht. Hat jemand Ideen?
    Motorische Klappen, wenn Dein Schorni mitspielt ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Was soll "insesondere bei Nichtbetrieb" heißen?
    Zumindest beim Betrieb ist die Zufuhr kalter Luft und der Ausstoß heißer Luft unvermeidlich...

    Einfach einen gut gedämmten Schornstein und eine gut gedämmte Zuluftleitung einbauen!
    Daß nur ein Ofen mit externer Verbrennungsluftzufuhr eingesetzt wird, sollte ja selbstverständlich sein.

    Dann noch ne händische Klappe in die Zuluftleitung am Ofen und es sollte gut sein.

    Über motorische Klappen an den ofenabgewandten Enden der Zuluft- und Abgasleitung würde ich nicht ernsthaft nachdenken. Schon allein deswegen, weil man dann bei Stromausfall den Ofen nicht würde betreiben können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Alzey
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    96
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Was soll "insesondere bei Nichtbetrieb" heißen
    Es soll "insbesondere bei Nichtbetrieb" heißen. Bei Betrieb
    ist kein Wärmeverlust zu erwarten :-)

    Gruß Octo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Zitat Zitat von th_viper Beitrag anzeigen
    Hallo !

    Es gibt Bio-Ethanol-Öfen für die Gemütlichkeit.
    Und wenn du Stromkosten sparen willst, kannst du auch eine Klima-Anlage mit Heizfunktion einbauen. Da freut man sich im Sommer wie im Winter.
    Es gibt auch Harleys aus China... Haben zwar nur 125 ccm aber sehen ähnlich aus...

    Sorry, aber diese Öfen sind kein Holzofenersatz...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Genau!
    Wenn schon Fake, dann der große Flachbildschirm mit Kaminfeuer-DVD.
    Davon bekommt man wenigstens keine Kopfschmerzen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von AlbertD
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Alfter
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    14
    vom Ethanolofen bekommt man keine Kopfschmerzen. Wir wohnen in einem Passivhaus und heizen bisweilen mit einem Ethanolkamin nach. Vorteil beim Ethanol ist, daß es ausser CO2 und Wasser keine Verbrennungsrückstände erzeugt. In der trockenen Luft im Winter macht sich außerdem der entstehende Wasserdampf positiv bemerkbar. Aber jedem das Seine
    Gruß, Albert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Reduzierung möglicher Strom-Heizkosten
    hallo
    und das beim passivhaus?????????????
    daß es ausser CO2 und Wasser
    und das co2 sorgt für das wachstum der kinder.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Harleys aus China... Haben zwar nur 125 ccm aber sehen ähnlich aus...
    Mein Mofa aus alten Tagen war mit größerem Zylinder-Kopf und 15er Vergaser und der richtigen Übersetzung genauso schnell oder i.d.R schneller als die 125 er von heute .
    Mein Mop konnte damals "langsamfahrende " PKW bergauf überholen .

    Scheiß Pleuellager und Kolbenringe =Schwachpunkt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Zitat Zitat von AlbertD Beitrag anzeigen
    vom Ethanolofen bekommt man keine Kopfschmerzen. Wir wohnen in einem Passivhaus und heizen bisweilen mit einem Ethanolkamin nach. Vorteil beim Ethanol ist, daß es ausser CO2 und Wasser keine Verbrennungsrückstände erzeugt. In der trockenen Luft im Winter macht sich außerdem der entstehende Wasserdampf positiv bemerkbar. Aber jedem das Seine
    Gruß, Albert
    Der Weg ist das Ziel!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von AlbertD Beitrag anzeigen
    vom Ethanolofen bekommt man keine Kopfschmerzen.
    Stimmt - vom Ofen allein nicht. Nur darf man ihn eben nicht betreiben...
    Im Ernst: Du vielleicht nicht, manch andere schon!

    Wir wohnen in einem Passivhaus und heizen bisweilen mit einem Ethanolkamin nach. Vorteil beim Ethanol ist, daß es ausser CO2 und Wasser keine Verbrennungsrückstände erzeugt.
    Theoretisch ja, praktisch ist die Verbrennung nie vollständig, es entsteht daher auch etwas CO.
    Und durch die Hitze können in der Flamme auch andere Stoffe aus der Luft chemisch umgesetzt werden.
    Aber für Kopfschmerzen genügt schon der sich auch bei perfekter Verbrennung mit der zeit einstellende Sauerstoffmangel (verbunden mit CO2-Anstieg).

    Vielleicht hat Euer Haus aber ja ne KWL (dann relativiert sich das Problem logischerweise)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Kronach
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    1,268
    Julius. PH wird wohl KWL haben zu 99%. Wir haben auch einen Eth.kamin den wir ab und zu nutzen. Probleme gabs keine bisher und auch keine Kopfschmerzen. (ebenfalls KWL) Meine Meinung nach kommts auf die Qualität des Ofens und des Brennstoffes an. Natürlich ist es kein vollwertiger Ersatz für einen Holzofen aber auch nicht so schlecht wie es manchmal gemacht wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen