Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    12

    Frage zu Handwerkerrechnung

    Durch einen Auffahrunfall wurden 3 Abdeckplatten einer Gartenmauer verschoben und mussten neu verlegt werden. Von der Firma wurden 25 kg Flexschnellmörtel und 12 kg Verfugungsmaterial in Rechnung gestellt. Ist es üblich, dass bei solch kleinen Reparaturen ganze Gebinde zu bezahlen sind? In der Rechnung wurden diese Posten kg-mäßig erwähnt. Auf diese Weise kommen Materialkosten von über 100 Euro zusammen. Machen das alle Fliesen- bzw. Plattenleger so? Danke für die Antwort.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Frage zu Handwerkerrechnung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    was soll er denn mit dem restlichen inhalt der gebinde machen? aufbewahren, bis es irgendwann verklumpt entsorgt werden muss, ist doch meistens da schicksal von trockenmischungen. er kann auch nicht die benötigten 837,5 gramm solo kaufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Wenn du 25kg Mörtel und 12kg Verfugungsmaterial bezahlt hast, dann lass dir denn Rest, der nicht verarbeitet wurde, geben.

    Allerdings denke ich, dass bei solchen Firmen dieses Material immer wieder verwendet wird, somit könnten sie auch den Rest für andere Aufträge benutzen und brauchen dir nur das wirklich verbrauchte Material zu berechnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    12
    Ich denke eigentlich auch, dass Mörtel und Verfugungsmaterial (wie gesagt Sandard, keine Spezialfarbe oder so), bei der nächsten Baustelle verbraucht werden kann. Das Material konnte ich mir nicht geben lassen, da ich den Unfall mit den 3 Mauerabdeckplatten verursacht habe und nur die Rechnung bezahlen musste. Ein Fliesenleger- und Plattenfachbetrieb braucht das Zeug doch dauernd und kann weiter damit arbeiten. Bei einer Spezialverfugung ist das was anderes. Mich würde aber mal interessieren, ob es Usus ist, ganze Gebinde von Standardbaustoffen in Rechnung zu stellen. Und es gibt sicher auch kleinere Gebindegrößen als 25 kg, die könnte man bei einem Kleinauftrag doch dann auch nehmen. Ich fühle mich da als Kunde gelinkt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    12
    Danke übrigens für die Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    505
    Wieso kannst du dir die restliche Menge nicht geben lassen? Du bezahlst doch auch die Rechnung, oder?
    Ich vermute, da du mit deinem Auto eine kleinen Unfall verusacht hast, und das ganze nicht über die Haftpflicht laufen
    lassen möchtest, da du denkst, das der Schaden gering ist. Die Firma hört aber "Autounfall" und denkt sofort an Versicherungsschaden
    und rechnet voll ab. Also nochmal mit der Firma sprechen und auf die restliche Menge bestehen. Ich glaube die kommen dir entgegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,090
    Wieso eigentlich läßt sich niemand ein Angebot erstellen. Ich frage immer was so etwas kostet, dann habe ich den Preis mit oder ohne Mörtel. Die Mentalität sich später Gedanken um den Preis zu machen und nach Möglichkeiten der Preisreduzierung zu suchen nervt langsam.
    Bei Kleinaufträgen die schnell gehen sollen wird der Handwerker bei seinem Lieferanten einkaufen. Die meisten Großhändler verkaufen nunmal nicht in den üblichen 200Gramm Baumarktportionen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    12
    Der, dem die Mauer gehört, hat die Rechnung bezahlt und ich wiederum habe dem Mauerbesitzer das Geld überwiesen. Wie gesagt, interessiert mich eigentlich nur, ob es allgemein üblich ist, dass ganze Gebinde (in diesem Fall PCI Flexschnellmörtel und PCI Natursteinfuge) in Rechnung zu stellen. Das war vielleicht ein Quadratmeter, der neu verlegt werden musste. Als ich bei der Firma angerufen habe und mich erkundigt habe, ob denn das ganze Material gebraucht wurde, hat mich die Dame angebafft und mir mitgeteilt, dass alles verbraucht wurde und dass mein Ansprechpartner der Mauerbesitzer wäre.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    andererseits , weisst du wie wenig/viel mörtel aus einem 25 kg sack angemacht werden ?

    bei ener reparatur einer zerbröselten gartenmauer sind die 10 liter manchmal schnell in den zerklüfteten bruchstellen verschwunden .

    muss nicht , kann aber so gewesen sein .

    und schnellflexmörtel verwahrst du nicht lange bei bisschen höherer luftfeuchtigkeit .

    und nein , es ist nicht üblich , volle gebinde abzurechnen , wenn man nur ein viertel verbraucht und den rest zeitnah anderweitig verwenden kann .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Lebski
    Gast
    Üblich sind Schätzungen, die stehen somit im Verhältniss zur Gebindegrösse.

    Bei 25 kg Gebinden dürfte die Abrechnung in 5 kg Schritten nicht zu beanstanden sein, viel genauer lässt sich kaum schätzen. Bei 12,5 kg entsprechend in 2,5 kg Schritten, bei 5 kg in 1 kg Schritten. Allerdings kann man beim Angebot auch andere Vereinbarungen anbieten, auch volle Gebindeeinheiten sind möglich. Da der Besitzer wusst, dass er das Geld bekommt, dürfte ihm das egal gewesen sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Stockstadt
    Beruf
    selbst.
    Beiträge
    920
    Hallo,

    wenn mir einer meine Mauer angefahren hätte, würde ich bei so einer "Kleinreperatur" auch keine Vergleichsangebote einholen.
    Und bei den Handwerkern, Autowerkstätten, etc setzt bei Rechnungsstellung für Fremdschäden immer gleich der "Aufrundungsreflex" ein, weil sie wissen, dass sie mit dem Auftraggeber keine Probleme bekommen.

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Frankreich
    Beruf
    Raumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    zu nix nutze
    Beiträge
    168
    Ich bin rechtlich totaler Laie, aber wenn das mir passieren würde, würde ich den Handwerker wegen Betrug anzeigen, gleichzeitig dem Geschädigten zunächst einmal die Rechnung bis auf unangemessenes Material bezahlen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Großmugl
    Beruf
    regeltechniker/operater
    Beiträge
    883
    Gute Idee...
    Vor allem, weil du natürlich aufgrund deiner frisch gewarteten Kristallkugel auch ganz genau weißt, wie die Gegebenheiten Vor Ort waren...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von caauoo Beitrag anzeigen
    den Handwerker wegen Betrug anzeigen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    wasweissich
    Gast
    Die Firma hört aber "Autounfall" und denkt sofort an Versicherungsschaden und rechnet voll ab.
    wie ich denk und selber tu' , trau ich auch den anderen zu ...
    du musst nicht immer von dir auf andere schliessen .

    ich habe schon etliche durch fahrkünstler zerlegte mauern repariert .
    und stellt euch vor , einige male kam dann auch der mann von der versicherung , um die erfolgte reparatur zu begutachten . (was ich absolut in ordnung finde , es ist ja auch mein geld , welches die versicherung ausgibt ) . und sachverstand hatte der im gepäck , da wäre man mit der dreifachen menge material auf keinen fall durchgekommen .


    Ich bin rechtlich totaler Laie, aber wenn das mir passieren würde, würde ich den Handwerker wegen Betrug anzeigen, gleichzeitig dem Geschädigten zunächst einmal die Rechnung bis auf unangemessenes Material bezahlen
    du bist nicht nur rechtlich ein totaler Laie , du bist entweder ein hellseher oder ein ziemlicher knallkopf .....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen