Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    Kaufmann
    Beitrge
    81

    Hessen: Gartengrundstck teilen, um "grere" Gartenhtte zu errichten

    Hallo,
    mal angenommen es gibt ein wunderbares Grundstck in Hessen, das aber kein Bauland ist. Dieses Grundstck ist ca. 1000 m gro und darauf steht eine Gartenhtte.
    Zuknftig kann ich mehr sehr gut vorstellen, dieses Grundstck intensiver zu nutzen und will die Gartenhtte vergrern. Da das Grundstck aber kein Bauland ist, wird es nicht erlaubt sein, die Gartenhtte zu vergern.
    Wie ist die Idee zu bewerten, das Grundstck zu teilen. Und jeweils auf jedem der beiden Grundstcke eine Gartenhtte zu bauen oder auszubauen, die die Anfoderungen der HBO erfllen.
    Um aus zwei kleineres Gartenhtten ein grere zu machen, ist die Idee entstanden, dass sich beide Gartenhtten als "Grenzbebauung" durchgefhrt werden und somit unmittelbar zusammen stehen.
    Wie beurteilt Ihr diese IDee???
    Viele Gre und vielen Dank fr Eure Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hessen: Gartengrundstck teilen, um "grere" Gartenhtte zu errichten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Paketdienstfahrer
    Beitrge
    168
    Diese Idee beurteile ich negativ. Zudem wird die Teilung soviel Kosten wie die 2te Gartenhtte.

    Wer sagt denn, dass dieses Grundstck kein Bauland ist?
    Was letztendlich "Bauland" ist in Deutschland entscheidet das Verwaltungsgericht. Vielleicht ist es ja doch eine Baulcke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    Kaufmann
    Beitrge
    81
    Hi, gibts noch weitere Meinungen???
    Vielen, vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Mnchen
    Beruf
    Bioingenieur
    Beitrge
    25
    Ich wrde das Grundstck im Freiflchengestaltungsplan der Gemeinde berprfen.
    Eventuell geniet die Gartenhtte auch nur Bestandsschutz bei Auenbereich/Landschaftsschutzgebiet mglich.
    http://www.landesplanung-hessen.de/regionalplaene/
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    feelfree
    Gast
    Zitat Zitat von dasgenie Beitrag anzeigen
    Wie beurteilt Ihr diese IDee???
    Juristisch: Kann ich nicht beurteilen.
    Moralisch: Nicht gut. Es hat ja einen Grund, warum aus einer einfachen Gartenhtte kein rundum-Wohlfhl-Zweit- oder gar Erstwohnsitz gemacht werden soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen