Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Greifswald
    Beruf
    Informatikingenieur
    Beiträge
    235

    Kaufvertrag bewegliche Dinge / deklatorische Klauseln im Notarvetrag

    Hallo,

    ich würde gerne alle beweglichen Güter aus dem Notarvertrag raus nehmen lassen. Deshalb suche ich nach einer Vorlage für einen Kaufvertrag für bewegliche Güter (Küche/Feuerholz) der an den Notarvertrag gekoppelt ist aber dort nur deklatorisch auftaucht. Und die dafür anzuwendende Notarvertragsklausel such ich auch.. Kann da jemand Hilfestellung leisten ?

    Danke für die schnelle Hilfe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kaufvertrag bewegliche Dinge / deklatorische Klauseln im Notarvetrag

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Die entsprechenden Formuliereungen und den gesamten Vertragstext hat uns damals der Notar selbst aufgesetzt.
    Ebenso stand er rechtsberatend uns dafür zur Seite. Ich glaube dafür ist er auch da...
    -c
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Genau!
    Nenne dem Notar diese Wünsche und er wird es passend formulieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Greifswald
    Beruf
    Informatikingenieur
    Beiträge
    235
    Na zumindest wollte ich vorher wissen was dann richtig wäre. Denn jetzt steht es so drin das der Notar sein Portionchen abbekommt. Und wenn er es selber umschreibt nimmt er sich ja seinen Ertrag weg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,473
    Dann such doch mal nach einem Kaufvertrag für ein Auto. Gibts z.B. beim ADAC. Dann hast du doch eine Vorlage einer beweglichen Sache.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Stockstadt
    Beruf
    selbst.
    Beiträge
    920
    Zitat Zitat von bauelk Beitrag anzeigen
    Und wenn er es selber umschreibt nimmt er sich ja seinen Ertrag weg.
    Glaubst du wirklich, der Notar macht sich um sowas Gedanken??
    Er beurkundet genau das, was der Ver- und Käufer im Entwurf vereinbart haben ... zu dem Preis, den ihr vereinbart habt.

    Dabei geht es eher um die Grunderwerbssteuer ... die kann man "sparen" wenn man Küche etc extra preislich ausweist


    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Greifswald
    Beruf
    Informatikingenieur
    Beiträge
    235
    Tja und hätt ich die KostO für Notare vorher gelesen hätt ich gewusst das die Verringerung gar nichts ändert da sie innerhalb eines Blockes der KostO liegt.
    -> Weniger Stress = einfach nicht dran rühren... = gleiche Kosten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Kriminaltechnik
    Beiträge
    435
    DAS ist Aufgabe de Notares - der hat den Baustein für Verträge. Du listest für ihm auf, welche beweglichen Dinge mitverkauft werden mit entsprechendem Gebrauchswert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen