Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,160

    Bei W07 oder T7 immer vollflächige Gewebespachtelung nötig?

    Der Architekt behauptet, dass man bei W07 (coriso) oder T7 Mauerwerk immer eine vollflächige Gewebespachtelung beim Außenputz braucht.
    Stimmt das?
    Auch im Falle von Faserputz?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bei W07 oder T7 immer vollflächige Gewebespachtelung nötig?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,160
    Weiß vielleicht jemand Bescheid? Würde mich echt freuen!
    vielen Dank im voraus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,897
    Hier auf S.20 findest Du ein paar Infos zum T7.

    und hier ein älterer Thread dazu
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Bei Material Übergängen kann ich mir das Vorstellen, aber vollflächig? Guck doch mal in die Verarbeitungsrichtlinien von dem Hersteller. Da gibt es doch auch oft Putzempfehlungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Die Antwort hängt vom Tatsächlich verwendeten Stein, dem zu verwendenden Putz, der eigenen Erfahrung, der Farbe auf dem Putz, dessen Farbton, der Bewitterung, Besonnung, Beschattung und den Einbauteilen in der Wan ab.

    Was willst Du mit der Frage bezwecken? Kapfmittel zur Kostenreduzierung erhalten? Geiz ist geil ... wissen wir ... eine von Haarrissen überzogene Wand auch?

    Dem Faserputz traue ich persönlich hinsichtlich Rissminderung auch nicht über den Weg. Deine Frage hätte ich verstanden, wenn Dein Architekt Dir das Gewebe ausreden wöllte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Die Ziegelhersteller machen sich da etwas leicht davon, in dem sie von Armierung für besonders beanspruchte Flächen sprechen.

    Ich hatte einen Bauherren, der da mit mir diskutieren wollte, weil ich eine allseitige Armierung ausgeschrieben hatte.
    Ich habe ihm angeboten, darauf nicht zu bestehen, wenn er mich schriftlich aus der Haftung entlässt.
    Wollte er nicht (Komisch ).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,160
    Danke für die Antworten.
    es geht darum dass bei uns keine gewebespachtelung gemacht wurde bei W08 coriso, da hieß es, Superfaserleichtputz genügt. Und bis jetzt (3 Jahre) gibt es keinerlei Probleme, auch nicht an der Wetterseite.
    ist das nun bei W07 coriso anders?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,160
    Danke für die Antworten.
    es geht darum dass bei uns keine gewebespachtelung gemacht wurde bei W08 coriso, da hieß es, Superfaserleichtputz genügt. Und bis jetzt (3 Jahre) gibt es keinerlei Probleme, auch nicht an der Wetterseite.
    ist das nun bei W07 coriso (wird nun bei meinem Bruder verbaut) anders?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Habe es mittlerweile bei mehreren großen Putzherstellern erlebt, daß die bei hochdämmendem mauewerk (T8...T9...natürlich erst recht T7) ungern ohne Armierung arbeiten. Bei dunklen Farben sowieso, aber der "Trend" geht dahin auch bei helleren Farbtönen eine Armierung zwingend vorzuschreiben. Hat wohl in der Vergangenheit hier Probleme gegeben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Die Ziegelhersteller machen sich da etwas leicht davon, in dem sie von Armierung für besonders beanspruchte Flächen sprechen.
    Vor ein paar Tagen führte ein vortragender Kollege bei einer Tagung solche Risse auf zu wenig Mörtel im äußeren Randbereich der Lagerfuge zurück. Bei vollflächiger Vermörtelung bis an die Steinaußenkanten habe er bisher noch keine Risse gefunden. Seine Aussage war eigentlich anders herum: Bei Putzrissen habe er bisher immer Putz im äußeren Teil der Lagerfuge gefunden, also die primäre Ursache beim Wandersteller. Es spricht also einiges für vorbeugenden Gewebeeinsatz. Andererseits könnte man auch sagen bei guten Maurer und / oder guter Bauleitung / Kontrolle könne man auf das Gewebe verzichten.

    Ab welcher Rissbreite haltet ihr eine Sanierung für technisch erforderlich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Hatte im letzten Jahr Kontakt mit einigen Gipsern wegen unserem Aussenputz auf T7er Ziegeln.
    Keiner hätte es ohne vollfläche Gewebespachtelung gemacht.
    (vereinzelt ließen sie sich zu "na gut, aber mindestens auf der WEtterseite" hinreißen, einer wollte
    gar das Gewebe mittig in den Grundputz einbetten...)

    Fazit: Vollflächige Gewebeeinlage mit Armierungsputz durchgeführt. Somit 3lagig.
    -c
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    633
    Darf man nach Hintergründen Fragen, wieso gerade bei hochisolierenden Steinen (thermische/isolier Eigenschaften)? Gilt dass dann nur für Poroton Steine, oder auch für Gasbeton/Styropur(WDVS) ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen