Ergebnis 1 bis 10 von 10

Dorfkonsum Weskow

Diskutiere Dorfkonsum Weskow im Forum Baugesuch, Baugenehmigung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Paketdienstfahrer
    Beiträge
    168

    Dorfkonsum Weskow

    Warum musste denn der ganze Bau abgerissen werden und nicht nur das Dach "zurückgebaut" werden?

    http://www.lr-online.de/regionen/spr...rt1050,3890490
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dorfkonsum Weskow

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,472
    Dazu sind wohl ein paar mehr Fakten nötig als ein Zeitungsartikel.

    So wie ich es verstehe hat die Stadt/der Kreis die Baugenehmigung erteilt und der nicht näher benannte Nachbar den Rechtsstreit gegen die Genehmigungsbehörde gewonnen. Über den Hintergrund und den Umfang der Klage kann hier nur spekuliert werden. Und jetzt liegt der ehemalige Eigentümer scheinbar mit der Behörde im Streit um eine angemessene Entschädigung zu erhalten. So oder so ähnlich liest sich das für mich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Ganz einfach: Durch den Umbau erlosch der Bestandsschutz für das gesamte Gebäude. Auch durch einen Rückbau des Dachgeschosses wäre das Gebäude nicht genehmigungsfähig gewesen. Ist schwer zu begreifen, aber rechtlich anscheinend so i.O.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Paketdienstfahrer
    Beiträge
    168
    jaq gut.. ich verstehe nicht warum durch die Aufstockung das ganze Gebäude zum Schwarzbau wird?

    wenn man einen schwarzbau anbaut, muss doch auch nur der schwarzbau entfernt werden...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Zitat Zitat von StefanMeier Beitrag anzeigen
    wenn man einen schwarzbau anbaut, muss doch auch nur der schwarzbau entfernt werden...?
    Nochmal: Durch (fast) jeden Eingriff in die Bausubstanz erlischt der Bestandsschutz für das gesamte Gebäude. Wenn vorher schon ein nicht genehmigungsfähiger Zustand da war, sind die Messen gelesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Paketdienstfahrer
    Beiträge
    168
    sorry. verstehe ich nicht. steht das auch irgendwo als gesetzestext?

    wenn dem so ist,dann hätte doch der nachbar auch den ehemaligen bungslow schon wegklagen können, weil dessen zustand dann doch auch nicht genehmigungsfähig sein kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,472
    Lies doch die Urteilsbegründung. Darin wird auf die passenden Gesetzestexte eingegangen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Paketdienstfahrer
    Beiträge
    168
    sehr richtig. leider finde ich das nicht bei google.

    Verwaltungsgericht Cottbus - Urteil vom 25.03.1999
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Hier ist vieles zusammengefasst: http://www.baunetz.de/recht/Bestands...cht_44458.html
    Außerdem gabe es in der DDR eine Verordnung über Bevölkerungsbauwerke, die eine 5-jährige Verjährungsfrist enthielt. http://www.vdgn.de/vdgn-journal/2010...sierte-bauten/
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen