Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Elektroingenieur
    Beiträge
    185

    Folie gegen aufsteigende Feuchtigkeit beschädigt

    Hallo,

    bei unserer Beton-Bodenplatte für einen Geräteschuppen ist über der verdichteten Schotterschicht eine 0,2mm PE-Folie gegen die aufsteigende Feuchtigkeit ausgelegt worden. Darauf kamen die Abstandshalter für die Bewehrung. Durch das Herumlaufen auf dem Baustahl sind durch die Abstandshalter ein paar Löcher in die PE-Folie gestoßen worden. Frage: Muß da was nachgebessert werden, oder kann das so belassen werden?`

    Gruß

    Wolf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Folie gegen aufsteigende Feuchtigkeit beschädigt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Schotterschicht eine 0,2mm PE-Folie gegen die aufsteigende Feuchtigkeit ausgelegt worden.
    hallo
    unsinn, hier im bef nach der eigentlichen funktion der folie suchen.
    und wo ist die sauberkeitsschicht?

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von axel50
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Konstanz
    Beruf
    Maurermeister
    Benutzertitelzusatz
    Bauleiter
    Beiträge
    101
    Zitat Zitat von hotWolf Beitrag anzeigen
    0,2mm PE-Folie gegen die aufsteigende Feuchtigkeit
    wär hat dir denn den quatsch erzählt.

    Zitat Zitat von hotWolf Beitrag anzeigen
    Muß da was nachgebessert werden,
    jop, gescheite sauberkeitsschicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    JamesTKirk
    Gast
    Anhang 44238

    So sieht das bildlich aus ...

    Ist völlig klar, dass sich die Abstandshalter durch diese hauchdünne Fläche bohren. Lösung wurde schon gesagt: Sauberkeitsschicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Gartenhütte und Sauberkeitsschicht? Jetzt schlägts hier aber echt dreizehn... Ist heut der 1.4.?
    Deine Folie soll lediglich den einzubringenden Beton vor dem "ausbluten" schützen.
    Ein paar Löcherchen werden hier keinen Weltuntergang bringen und sind ja auch
    sicherlich leicht "flickbar".
    -c
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von axel50
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Konstanz
    Beruf
    Maurermeister
    Benutzertitelzusatz
    Bauleiter
    Beiträge
    101
    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    Gartenhütte und Sauberkeitsschicht? Jetzt schlägts hier aber echt dreizehn... Ist heut der 1.4.?
    Deine Folie soll lediglich den einzubringenden Beton vor dem "ausbluten" schützen.
    Ein paar Löcherchen werden hier keinen Weltuntergang bringen und sind ja auch
    sicherlich leicht "flickbar".
    -c
    schon mal was von betondeckung gehört?? der TE schreibt das die Abstandshalter nach unten gedrückt wurden. soll heißen: betondeckung nicht gewährleistet. ich denke das der TE das in eigenregie macht somit trägt er selber die gewähr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    JamesTKirk
    Gast
    @coroner:
    Ist doch Quark was Du da erzählst. Wenn ich den Anspruch habe, da eine vernünftige, möglichst rissearme Bodenplatte reinzulegen (die ja wohl nichttragend ist), dann sollte ich auch die Voraussetzungen dafür schaffen und das fachgerecht planen und ausführenn. Und dazu gehört nunmal dazu, dass die Abstandshalter nicht im Dreck versinken, was mit einer Folie nicht funktionieren kann. Da bringt auch Deine Flickschusterei nichts, die ist vertane Lebenszeit.

    Also, 3 Möglichkeiten gibt es:
    - entweder fachgerechte Ausführung, dann gehört eine Sauberkeitsschicht drunter
    - Du lebst mit dem Gehuddel, hast aber irgendwann zeitnah Risse etc.
    - Du wählst einen anderen Belag, z.B. Platten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    @coroner
    hallo
    geräteschuppen kann von der grösse her alles sein.
    grösse ist doch wohl für die ordentlich ausführung egal.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Elektroingenieur
    Beiträge
    185
    Die Abstandshalter sind NICHT versunken. Der Untergrund (Schotter 0/40) wurde so verdichtet, daß da gar nichts einsinkt. Die Folie wird durch die Abstandshalter, die unten kein durchgängiges Profil haben, trotzdem beschädigt. Das kann ich vielleicht umgehen, indem ich Betonplatten unterlege. Ein anderer Makel ist, daß der eingebaute Schotter Feinanteil enthält und somit nicht kapillarbrechend ist. Eine Sauberkeitsschicht wäre kein Fehler, aber nicht zwingend. Durch eine unzugängliche Lage muß ich da eine Betonpumpe einsetzen und die will ich nicht zweimal anrücken lassen.

    Gruß Wolf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Elektroingenieur
    Beiträge
    185
    Nachtrag: Die kapilarbrechende Schicht wird nachgeholt. Fällt zwar mit 10cm etwas gering aus, aber für mein Geräteschuppen wird's reichen.

    Gruß Wolf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen