Ergebnis 1 bis 10 von 10

Fundament für Sonnenschirm

Diskutiere Fundament für Sonnenschirm im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Reiseveranstalter
    Beiträge
    5

    Fundament für Sonnenschirm

    Hallo zusammen,

    für einen großen Sonnenschirm muss ich laut Herstellerangaben ein stahlverstärktes Betonfundament von 80 x 80 x 40 cm bauen. Da ich mir die Arbeit erleichtern möchte, überlege ich, ob ich für den Aushub einen Erdbohrer mit 200mm Aufsatz verwenden kann.

    Für Punktfundamente sind die Geräte prima, aber funktioniert mein Plan, einfach meherer Bohrlöcher nebeneinander zu machen, bis ich auf 80x80 komme, auch in der Realität? Hat jemand so etwas schon mal gemacht?

    Danke und Grüße
    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fundament für Sonnenschirm

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    feelfree
    Gast
    Warum nimmst Du nicht einfach einen Spaten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    bei 80x80x40 würde ich auch ein Spaten nehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Reiseveranstalter
    Beiträge
    5
    Weil ich insgesamt vier dieser Fundamente bauen will. Und mit einem Spaten bis 80cm (+10 cm für Sanddeckel) tief buddeln macht keinen Spaß. Ab 40-50cm wird es furchtbar anstrengend.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Reiseveranstalter
    Beiträge
    5
    Stopp! Korrekt, 40 tief ist ja nicht soviel. Ok, Frage zurückgestellt. Wobei grundsätzlich würde mich das schon interessieren, ob man größere Löcher mit einem Erdbohrer hinbekommt, indem man Loch an Loch bohrt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    feelfree
    Gast
    Ich wette, dass hängt ganz entscheidend von 3 Dingen ab:
    1.) Von der Beschaffenheit der Erde
    2.) Von der Leistungsfähigkeit des Erdbohrers
    3.) Von der Kraft und der Geschicklichkeit des Ausführenden.

    Probier's halt aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    SteveMartok
    Gast
    Die paar Löcherchen grab ich Dir in max 45 Min.
    Bis Du also den Erdbohrer ausgeliehen, angekommen und festgestellt hast, dass der Bohrer immer ins benachbarte bereits gebohrte Loch rutscht und man sowieso mit dem Spaten alles nacharbeiten muss, bin ich schon längst fertig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Zweiradmechaniker
    Beiträge
    23
    Forenregeln beachten !

    außerdem kommt gleich eh die Antwort von einem Experten, das Du bei nem Fundament nen Planer beauftragen musst
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    wasweissich
    Gast
    außerdem kommt gleich eh die Antwort von einem Experten, das Du bei nem Fundament nen Planer beauftragen musst
    warum sollte sie kommen ?

    hersteller gibt ganz klare vorgabe , die will der TE erfüllen ... was gibt es da zu planen ?

    wenn du scherzen willst , such dir gelegenheiten , bei denen es passen könnte

    die idee mit dem erdbohrer ist interessant , wird aber nicht funktionieren .
    und festgestellt hast, dass der Bohrer immer ins benachbarte bereits gebohrte Loch rutscht und man sowieso mit dem Spaten alles nacharbeiten muss,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    und festgestellt hast, dass der Bohrer immer ins benachbarte bereits gebohrte Loch rutscht und man sowieso mit dem Spaten alles nacharbeiten muss,
    Hilfsweise kann man die 4 Eckpunkte abstecken und bohren, damit man einen Ansatz für den Spaten hat, wenn der Baugrund sehr fest ist. Die 50cm Tiefe (40 + Unebenheiten + Sauberkeitsschicht) sollten mit dem Spaten machbar sein. Tip: Bohlen am Baugrubenrand auslegen, damit beim Betreten / Karre 'ranfahren nichts nachrutscht.

    Ansonsten das übliche: Betondeckung beachten, Beton richtig verdichten (innenrüttler), Einbauteile wie z.B. Hülsen sicher verankern, Oberfläche leicht nach außen geneigt, usw. usf.

    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen