Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Fürth
    Beruf
    Polizeibeamtin
    Beiträge
    102

    Habe ich ein Recht auf Sonderwünsche?

    Hallo,

    wir haben ein Reihenhaus gebaut und zwar als Schlüsselfertiges "Rundumglücklich" Paket inkl. allem sogar die Hausnummer war dabei. Nein so krass nicht aber auch die Außenanlagen sind im Kaufpreis enthalten. Das Haus ist fertig, vom Baugutachter abgenommen und übergeben und wir sind bereits eingezogen. Wir sind eigentlich bis jetzt sehr zufrieden und der Bau lief reibungslos bis auf ein paar wahrscheinlich üblicher kleinerer Streitigkeiten mit diversen Handwerkern aber im Grunde zumindest was das Haus selbst betrifft Ende gut alles gut. Aber jetzt kommt es wir sind bis jetzt zufrieden. Das große Problem sind nun die Außenanlagen sprich der Gartenbauer.

    Wir haben mit einem relativ kleinen Bauträger gebaut, der hier aber einen sehr guten Ruf genießt und wie gesagt bisher ist alles Top.

    Mit dem Bauträger war so vereinbart, dass alle Sonderwünsche mit dem jeweiligen Handwerksbetrieb extra vereinbart werden. Haben natürlich alles was möglich war von vornherein in den Notarvertrag mit aufnehmen lassen, aber gerade was Garten betrifft, macht man sich ja nicht gleich Gedanken wie alles werden soll.

    Vor allem wollten wir den Garten weitgehend selbst anlegen und nur vom Gartenbauer etwas vorbereiten lassen damit wir den Garten nach unseren Vorstellungen gestalten können.

    Vom Bauträger war geplant eine relativ kleine Terrasse, dann Rasen und am Ende ne Hecke.

    Wir wollten anstelle des Rasens eine große WPC Terrasse und am Ende als Sichtschutz schön bepflanzte Hochbeet und dazwischen ein Gartentürchen nach Hinten zur Straße was ebenfalls nicht im Kaufpreis enthalten wäre.

    Der Gartenbauer sollte uns eigentlich nur anstelle der Rasenfläche gleich Splitt aufschütten, den wir später für den Bau Terrasse der Verwenden können und eben in der Mitte der Stirnseite das Gartentor setzen. Falls das Angebot gepasst hätte hätten wir auch die Hochbeete als Trockenmauer machen lassen.

    Als der Gartenbauer auf uns zukam welche Terrassenplatten wir wollen haben wir ihm gleich eine Mail geschrieben wie wir uns unseren Garten vorstellen. Es gab dann auch noch einen Ortstermin wo alles besprochen wurde und es kam das Versprechen, dass wir einen Kostenvoranschlag bekämen.

    Das ist drei Monate her, bisher kein Kostenvoranschlag, der Gartenbauer baut munter weiter unsere Sonderwünsche ignoriert er quasi völlig. Haben gerade noch verhindern können, dass er uns den ganzen Garten mit Mutterboden zuschüttet, den wir dann wieder selbst mühsam ausbaggern müssten.

    Immer wieder haben wir ihn darauf angesprochen, sowohl auf einen Kostenvoranschlag als auch auf unsere Wünsche. Ohne dass ich aber weiß was das kostet lass ich nix machen. Auf jeden Fall ist mittlerweile der Zaun gesetzt und wir haben kein Gartentürchen. (die Nachbarn übrigens schon)

    Der Gartenbauer meint kann man ja noch später machen, bla bla bla.

    Problem ist nur, dass mir jetzt die Pfosten im Weg sind, bzw. ich die gar nicht gebraucht hätte, da das Gartentürchen ja andere eigene Pfosten braucht, die aber dann auch als Zaunpfosten dienlich sind.

    Ich kann jetzt quasi die gesetzten Pfosten die ich ja über den Bauträger zahlen darf, rausreisen und mein Gartentürchen anstelle einbetonieren.

    Andere Möglichkeit ich nehme in kauf, dass auf einer Strecke von ca. 3,5 m insgesamt 6 Pfosten stehen, da der Nachbar auch nachträglich sein Gartentürchen bekommen hat (genau im Anschluss an unser Grundstück) und das nun auch zusätzlich zu den bereits gesetzten Pfosten eingebaut wurde. Nachdem alle anderen Pfosten der Reihenhaus Reihe (10 Häuser) aber im Abstand von 2,5 m gesetzt wurden, sieht das wohl absolut besch... aus.

    Dritte Möglichkeit, ich bau mir das Gartentürchen eben nicht da ein wo ich es wollte und wo es präktisch ist. Hinter unserem Grundstück ist in der Mitte eine städtische Grünfläche, rechts und links daneben sind Parkplätze. Wäre halt praktisch das Gartentürchen so zu haben, dass man auf die Grünfläche raus kann und nicht parkende Autos im Weg hat. Außerdem würde es mir besser gefallen und finde ich es symetrischer wenn das Gartentürchen in der Mitte zwischen den Hochbeeten ist.

    Aber egal. Meine Frage wir haben dem Gartenbauer ja rechtzeitig mitgeteilt, dass wir abweichend vom Standard des Bauträgers es anders haben wollen. Diesen Wusch hat der Gartenbauer völlig ignoriert obwohl es von Seiten des Bauträgers okay war und die Gewerke auch angehalten waren Sonderwünsche zu akzeptieren.

    Dadurch, dass der Gartenbauer aber unsere Wünsche ignoriert, entsteht uns doch ein Mehraufwand/Mehrkosten was mich schon irgendwie ärgert. Haben wir gegenüber dem Gartenbauer da irgendeine Möglichkeit oder müssen wir es so hinnehmen wie es im Notarvertrag vereinbart ist.

    Soviel ich weiß steht da nix drin bzgl. Sonderwünsche und wie damit zu verfahren ist.

    Gruß Walzerprinzessin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Habe ich ein Recht auf Sonderwünsche?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Ich würde mal den BT fragen, warum der GaLa nicht auf Euere Wünsche eingeht, bei den Nachbarn aber schon.
    Waren deren Änderungen vllt. schon im Vertrag geregelt?
    Der BT ist Auftraggeber für die "Standardleistungen", kann sie also auch stoppen, nicht Du.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von walzerprinzessi Beitrag anzeigen
    Wäre halt praktisch das Gartentürchen so zu haben, dass man auf die Grünfläche raus kann und nicht parkende Autos im Weg hat.
    1) Würde ich als Gemeinde Dir was husten, wenn Du mir ständig meine Grünfläche zertrampelst
    2) Klar - so ein Ausgang über eine öffentliche Grünfläche hat schon was. Hundekot an den Schuhen, Müll vor der Gartenpforte, ggf noch ein schönes Bäumchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    schon mal beim amt gefragt, ob das gartentürle zulässig ist? was würdest du machen, wenn der nachbar im grenzzaun zu dir eine tür reinschraubt, mit der begründung, ihr habt die schönere bolzwiese?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von rose24
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    745
    ...also unsere Nachbarn haben eine Gartentür im gemeinsamen Grenzzaun.
    Ist halt immer die Frage, wie gut man sich versteht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von rose24 Beitrag anzeigen
    Ist halt immer die Frage, wie gut man sich versteht...
    dann haben mindestens 2 ja zum gemeinsamen türle gesagt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von rose24
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    745
    Richtig!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    heißen öffentliche Grünflächen nicht öffentliche Grünflächen weil sie öffentlich sind, also von jederman und jederfrau jederzeit betreten werden dürfen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    wasweissich
    Gast
    Wenn du deine wünsche genau so verständlich komuniziert hast wie deine probleme , verstehe ich ,dass der gute mann nicht genau weiss ,was sache ist .

    Ausserdem ,wenn er so baut , wie vom BT beauftragt ,bekommt er seine kohle ohne zusatzaufwand .wie es bei dir mit unbezahltem zusatzaufwand weiter geht ,weisst noch nichtmal du ......

    Im normalfall kann sprechenden menschen aber geholfen werden.

    Ein weiteres problem wird sein ,das er seitens des bauträgers fertigstellungstermine gesetzt bekommen haben wird ,und da kann ein wochenlanges hin und her durchaus unpassend sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    wasweissich
    Gast
    Wenn du deine wünsche genau so verständlich komuniziert hast wie deine probleme , verstehe ich ,dass der gute mann nicht genau weiss ,was sache ist .

    Ausserdem ,wenn er so baut , wie vom BT beauftragt ,bekommt er seine kohle ohne zusatzaufwand .wie es bei dir mit unbezahltem zusatzaufwand weiter geht ,weisst noch nichtmal du ......

    Im normalfall kann sprechenden menschen aber geholfen werden.

    Ein weiteres problem wird sein ,das er seitens des bauträgers fertigstellungstermine gesetzt bekommen haben wird ,und da kann ein wochenlanges hin und her durchaus unpassend sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen