Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22

Nutzungsänderung altes Nebengebäude

Diskutiere Nutzungsänderung altes Nebengebäude im Forum Baugesuch, Baugenehmigung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Gießen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    9

    Nutzungsänderung altes Nebengebäude

    Hallo,

    meine Frau ist Heilpraktikerin und möchte bei uns nun einen eigenen Praxisraum für private Patienten einrichten.
    Am besten dafür scheint uns der Umbau eines alten Nebengebäudes. Es steht nur leider auf der Grundstücksgrenze, angrenzend an ein ebenfalls altes Nebengebäude eines Nachbarn und dem Haus (ehemalige Scheune) eines anderen Nachbarn. Dementsprechend hat es auch keine Fenster zum Nachbarn hin sondern nur eines in Richtung unseres Gartens.
    Es ist ein Raum mit einem recht hohen Schrägdach, unter dem sich ein weiterer Abstellbereich befindet.



    Dieses Gebäude ist sehr alt ... evtl. sogar vor dem ersten Weltkrieg ... und wurde mal als Werkstatt, mal als Garage (aber nie als solche deklariert!) und früher auch mal als Taubenschlag genutzt. Aktuell steht nur Gerümpel drin.

    Wir möchten statt dem großen Tor nur eine Tür und evtl. ein weiteres Fenster daneben machen, den Raum "wohnlich" herrichten (Trockenbau) und eine Elektroheizung reinstellen ... sonst nichts.

    Hätten wir Chancen eine Nutzungsänderung genehmigt zu bekommen wenn die Nachbarn einverstanden sind?
    Falls ja, könnten wir das Schrägdach dann auch noch anheben um einen weiteren Raum zu gewinnen?

    Vielleicht hat ja damit jemand Erfahrung ...

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nutzungsänderung altes Nebengebäude

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    nutzungsänderung ist möglich, dach anheben zustimmung des/der nachbarn vorausgesetzt, muss mit dem amt geklärt werden und die statische möglichkeit muss untersucht werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von rose24
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    745
    Für die Nutzungsänderung ist aber eine Regelung der Abstandsflächen erforderlich. Hierzu müsste z.B. in Bayern ein begründeter Antrag auf Abweichung von den Abstandsflächenvorschriften gestellt werden. Begründung: Keine Beeinträchtigung von Belüftung, Belichtung und Besonnung des Nachbargrundstücks, weil dort angebaut ist bzw. weil das Gebäude nur im Eckbereich gerinfügig die Grenze des Nachbarn tangiert.

    Auch eine Nutzungsänderung bedingt leider immer eine Neubewertung der abstandsflächenrechtlichen Situation.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Managerin Kleinunternehmen
    Beiträge
    104
    Ist für eine gewerbliche Nutzung nicht zwingend eine Toilette vorgeschrieben?
    Zumindest in Bayern ist das so.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von figure Beitrag anzeigen
    eine Elektroheizung reinstellen ...
    Wie soll das in Einklang mit der EnEV passieren?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Energieelktroniker
    Beiträge
    493
    Zitat Zitat von mastehr Beitrag anzeigen
    Wie soll das in Einklang mit der EnEV passieren?
    Wen juckt dieser bürokratische Unfug, der als Gegenleistung für die Lobbyarbeit des Baugewerbes eingeführt wurde?

    Wo kein Kläger da kein Richter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Schon mal was von Bauantrag und Bauabnahme gehört? Sorry, aber dieses dumme Gerede hier kannst du dir sparen!

    EnEv ist Pflicht, musst du gar nicht drum herumdiskutieren!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von rose24
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    745
    Ist für eine gewerbliche Nutzung nicht zwingend eine Toilette vorgeschrieben?
    Zumindest in Bayern ist das so.
    Toilette ist nur vorgeschrieben, wenn Arbeitnehmer beschäftigt werden. Ist aber nicht Baurecht, sondern Arbeitsschutzrecht (Zuständigkeit liegt beim Gewerbeaufsichtsamt).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Kfm. Angst.
    Benutzertitelzusatz
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Beiträge
    1,009
    Und wie ist das, wenn Kunden kommen/Publikumsverkehr vorhanden ist?

    Zitat Zitat von rose24 Beitrag anzeigen
    Toilette ist nur vorgeschrieben, wenn Arbeitnehmer beschäftigt werden. Ist aber nicht Baurecht, sondern Arbeitsschutzrecht (Zuständigkeit liegt beim Gewerbeaufsichtsamt).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von rose24
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    745
    ...ist auch nicht Baurecht - evtl. beim Gesundheitsamt nachfragen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass in einer Heilpraktikerpraxis dieser immensen Größenordnung keine Toilette für die Patienten vorhanden sein muss. Was es aber auf jeden Fall braucht, ist ein barrierefreier Zugang zur Praxis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Energieelktroniker
    Beiträge
    493
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    EnEv ist Pflicht, musst du gar nicht drum herumdiskutieren!
    Und weil es Pflicht ist, muss man es natürlich gut und richtig sein und man hat sich dran zu halten.

    Alles für ein gutes Klima, nicht wahr?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    zille - mach bessere vorschläge, deine stammtischparolen bringen keinen geistigen mehrwert!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von rose24
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    745
    ...ist auch nicht Baurecht, sondern Hygienerecht - evtl. beim Gesundheitsamt nachfragen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass in einer Heilpraktikerpraxis dieser immensen Größenordnung keine Toilette für die Patienten vorhanden sein muss. Was es aber auf jeden Fall braucht, ist ein barrierefreier Zugang zur Praxis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Energieelktroniker
    Beiträge
    493
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    deine stammtischparolen bringen keinen geistigen mehrwert!
    Das sind nur leider keine Stammtischparolen, sondern belegbare Fakten. Das Deutsche Institut für Normung e.V. in Berlin, hat selber zugegeben, dass die DIN Norm, die für die Berechnung von Wärmeverlusten herangezogen wird, zum Großteil von Vertretern der Bauindustrie entwickelt wurde.

    Gerade bei Altbauten haben unabhängige Experten verschiedenster Einrichtungen und Länder nachgewiesen, dass die errechneten Wärmeverluste nach dieser Formel i.d.R. bis zu 30% zu hoch sind. Somit ist die Differenz zwischen vor und nach der Sanierung viel kleiner als errechnet. Was eine energetische Sanierung nach Enev in vielen Fällen unwirtschaftlich macht (für den Eigentümer natürlich, nicht für die Wirtschaft).

    Wissenschaftler des Fahbereichs Architektur am Cambridge Institut in Grobritannien haben sich mit der Enev auseinandergesetzt und die Maßnahmen als volkswirtschaftlichen und energiespartechnischen Fehlgriff eingeordnet.

    Jeder, der nicht sein Geld im privaten Baugewerbe verdient, und sich seriös mit dem Thema beschäftigt, weis um diese Tatsache. Das sowas in einem Forum wie hier nichtbgerne gehört wird, kann ich mir schon vorstellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Und wer Wärmedämmung immer nur mit Geld gegenrechnet hat zu kurz gesprungen und anscheinend wenig ahnung von Wohnhygiene und Wohnkomfort... Wärmedämmung bringt mehr als nur Energieeinsparung...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen