Werbepartner

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 84

Wohin mit Rasenschnitt?

Diskutiere Wohin mit Rasenschnitt? im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Lager Arbeiter
    Beiträge
    478

    Wohin mit Rasenschnitt?

    Frage steht ja oben. Wo entsorgt ihr den Rasenschnitt in der Regel? Ich hab einen Kompost, aber der musste aus optischen Gründen weichen, außerdem war der nach 2x mähen voll. Seitdem ich den Rasen gedüngt habe wächst dieser wie Harry und ich weiß bald nicht mehr wohin damit...

    Grüße,
    RINGO
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wohin mit Rasenschnitt?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Genau dafür gibt es in vielen Gemeinden öffentliche Gartenabfallsammelplätze. Dorthin bringt man das Zeug. Kleinere Mengen können in die Biotonne.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Rasenschnitt bekommen wir gerade so eben noch in den Biotonnen unter, Laub und Co bringen wir zum Sammelhof... Sonst bräuchten wir keine Biotonne sondern einen Rollcontainer...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Dipl.Kffr.
    Beiträge
    633
    Was haltet Ihr von Rasenmähen mit Mulchfunktion?
    Das machen wir momentan, 2-3x/Woche, das bleibt dann einfach liegen.
    Spricht da was gegen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Kleinere Mengen können in die Biotonne.
    Mein Rasen wandert komplett in die Biotonne. Sollte er nicht reinpassen, wird in Müllsäcken zwischengelagert bis sich das Volumen verkleinert hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Naja, 240l Biotonne ist für manche Grundstücke eine kleinere Menge... Alles halt relativ
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Rasenschnitt fällt doch schnell zusammen. Bei mir kommt der größte Teil als Mulchschicht unter die Tomaten Sträuche und Baumscheiben. Nach drei Wochen ist von dem Rasenschnitt nichts mehr zu sehen. Ab und an kommt auch eine Ladung in meinen Terra preta Fermenter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Lager Arbeiter
    Beiträge
    478
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Genau dafür gibt es in vielen Gemeinden öffentliche Gartenabfallsammelplätze. Dorthin bringt man das Zeug. Kleinere Mengen können in die Biotonne.
    Kleinere Mengen sind bei meinem Grundstück nicht zu erwarten. So eine Biotonne mag für ein RMH ok sein, für alles andere ist das deutlich zu klein. Zum Sammelplatz zu bringen ist auch keine Lösung. Zum einen ist die Menge zu groß, weiterhin ist das einfach zu häufig, und letztendlich hab ich auch kein Auto für solche Müllfahrten übrig das ich bedenkenlos versauen könnte. Und so ein Haufen zersetzt sich auch nicht in 3 Wochen, erst recht nicht wenn jede Woche ein neuer Haufen obendrauf kommt....

    Wäre verbrennen eine Alternative?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Verbrennen geht überhaupt nicht, wenn man so ein riesen Grundstück hat muß man sich halt auch die Logistig zulegen um es zu bewirtschaften. Ergo: Anhängerkupplung ans Auto, Anhänger kaufen.

    Wir fahren in der Laubzeit z.B. jede Woche Laub weg. Immer mehrere Kubikmeter an Volumen, da muß man halt sich die passenden Fahrzeuge zulegen...

    Du mähst ja auch nicht mit einem Billigmäher aus dem Discounter...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von RingoStar Beitrag anzeigen
    So eine Biotonne mag für ein RMH ok sein, für alles andere ist das deutlich zu klein.
    Von wie viel m² Rasenfläche sprechen wir denn?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Bei mir von ca 1500... Wir mulchen zum Teil und der Rest wird halt abgefahren. Passt bei uns mit 500 l jede Woche. DIE brauchen wir aber auch. Mit nur einer Tonne wäre es viel zu wenig... Im Herbst sprechen wir von mehreren Kubikmetern an Lauf und Co jede Woche...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    353
    Wenn Du so viel Schnittgut hast, dass Du es nicht wegfahren/entsorgen kannst oder willst,
    dann ist ein Mulchmäher sicher die beste Lösung.

    Allerdings musst Du dann oft mähen, je nach Witterung alle 4-5 Tage, sonst ist der Rasen zu hoch.

    Ich mulche auch. Wenn es berufsbedingt mit dem Mähen nicht klappt und der Rasen zu hoch wird,
    mähe ich mit dem Fangkorb und meine Gemüsebeete und Hecken freuen sich über frischen Mulch.
    Teile kommen auch auf den Kompost, das rutscht schnell zusammen und hält den Kompost schön feucht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Bad Schwalbach
    Beruf
    Dipl.Biol.
    Beiträge
    307
    Ich hab für diesen Zweck meine Hasenmäher (6-fach Antrieb, mit selbstregenerierbarem Füllvolumen). Was die nicht schaffen, bleibt halt stehen. Ab und zu wird das bäh-Gestrüpp, was keiner mag, in die Biotonne entsorgt. Da diese derzeit wöchentlich geleert wird, ist das auch kein Problem.
    Laub werfe ich nach Hinweis des Nachbarn auf das öffentliche Grundstück nebenan übern Zaun. Macht er auch immer so, da die Bäume dort ja ihren Mist auch bei uns abladen. Soll angeblich abgesprochen sein, und fällt eh nicht auf, da der Laubhaufen nebenan schon locker 1,2 m am Zaun hochgewachsen ist.
    Wir haben zwar 700 m2 Grundstück, das meiste ist aber Wald und so haben wir nur ca. 200 m2 "Rasen" (eher: niederes Gestrüpp), wofür die genannten Maßnahmen locker ausreichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Betriebswirt (VWA)
    Beiträge
    297
    Bei uns gibt es keine Biotonne und für Mulchen fehlt mir die Zeit... also hab ich mir einen Mähroboter gegönnt. Haben 650 m2 Rasen und haben knapp über 1.000 Euro investiert, Installation ist sehr leicht und kann man selbst erledigen.
    Bin super zufrieden bisher und der Rasenschnitt ist kein Problem mehr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,117
    Man kann fast überall eine Kompostecke verstecken. Bei uns haut das leider nicht hin. Ich habe eine Große Komposthalde von 5 x 10 m für alles was so anfällt. Rosenschnitt und krankes kommt in die Biotonne. Die Wiesen mähe ich einfach so durch und lasse alles liegen. Bei dem Rest aber fallen solche Mengen an, das ich an wegfahren nicht denken brauche
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen