Ergebnis 1 bis 11 von 11

nächtliches Dröhnen einer Wasserleitung

Diskutiere nächtliches Dröhnen einer Wasserleitung im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    München
    Beruf
    Kauffrau im Groß u. Aussenhandel
    Beiträge
    3

    Böse nächtliches Dröhnen einer Wasserleitung

    Hallo liebes Expertenteam.

    Wir haben seit ca. 3 Wochen ein unerträgliches Dröhnen in Nacht. Die anderen Parteien hören es zum Teil auch und wir waren auch nachts
    schon auf der Suche, konnten es aber nicht lokalisieren.
    Ich kann schon ohne Ohrenstöpsel nicht mehr schlafen. Ab ca 1 Uhr nachts, mal später mal früher fängt es an mir die Ohren zu beschallen. Mein Nachbar über mir meinte es höre sich an wie ein leidender Potwal im Speicher.

    Ich wohne E-mitte und alle anderen Parteien in der Mitte hören es am lautesten. Die Nachbarin im obersten Stock erzählte uns
    letzte Woche, nachdem ich schon einen Aushang im Flur angebracht hatte, wer es noch hört, dass es aufhört wenn sie die Klospülung
    betätigt bzw. auch nachts das Wasser abstellt.
    Unserer Hausverwaltung habe ich das Problem auch geschildert, woraufhin ich die Antwort bekommen habe, ICH solle doch mal lokalisieren woher das kommt. Kann natürlich nachts schwer bei sämtlichen Parteien klingeln und fragen ob ich mal kurz in die
    Wohung darf zum horchen. Im Speicher und Keller ist das Dröhnen auch zu hören aber auch nicht lauter als woanders.

    Naja, wie dem auch sei. Kann das an irgendeinem Ventil liegen (meiner Meinung nach dann in der obersten Wohnung) das ein Problem
    mit dem Druck hat? Kaputt ist, oder leckt....

    Wir hatten im Haus auch erst einen Wasserrohrbruch im ersten Stock rechts. Der wurde eigentlich behoben. Aber kann da auch was
    falsch eingebaut sein, dass man das Nachts dermassen laut hört im ganzen Haus???

    Bitte um Rat, weil ich halts nimma aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. nächtliches Dröhnen einer Wasserleitung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Viernheim
    Beruf
    Dipl.-Inform.
    Benutzertitelzusatz
    Metaller
    Beiträge
    413
    könnte eine WW-Zirkulationspumpe sein, die läuft auch ohne Wasserentnahme
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    München
    Beruf
    Kauffrau im Groß u. Aussenhandel
    Beiträge
    3
    hab das gerade mal gegoogelt. Ist eine Kaltwasserleitung ( wir heizen noch mit Boilern)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    druckschwankungen im wassernetz.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    ein irgendwo nicht 100% schliessendes Ventil ... in einem Spülkasten bspw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Wie alt ist die Anlage ?

    Die Boiler sind wohl Speicher und werden mit Nachtstrom aufgeheizt ?

    Es könnte sein, dass eine Sicherheitsgruppe aufmacht wegen druckanstieg --> rattert u.U.
    Es könnte sein, dass UP-Thermostate verbaut sind und dort die Rückflussverhinderer defekt sind und ein Übertritt von Warm --> Kalt stattfindet wenn irgendwo gezapft wird.

    Bei lauten Geräuschen müsste das aber zu Orten sein in welcher Wohnung.
    Ggf. kanns auch an den Wasserzählern an den nachgeschalteten Absperrungen mit Rückflussverhinderern liegen ... auch die neigen manchmal zum rattern bei Schwachlast.

    Bei 19.99 Euro Armaturen aus dem Baumarkt kanns manchmal auch zu Wasserübertritt kommen bei starken Druckunterschieden ... vielleicht wurde ja kürzlich irgendwas gewechselt.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Einen kann ich auch noch beisteuern:

    Ich hatte kürzlich einen Rückspülfilter in einem großen Mehrfamilienhaus, der bei bestimmten Entnahmebedingungen angefangen hat zu rattern.
    Hätte ich vorher nicht für möglich gehalten. Habe fast ein Vierteljahr gebraucht, um dem Bastard auf die Schliche zu kommen.
    Hätten die Mieter mal ein wenig Eigeninitiative gezeigt, und selber das Ohr an die Rohre gelegt, wäre es deutlich schneller gegangen.

    Gesendet von meinem GT-P5110 mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    München
    Beruf
    Kauffrau im Groß u. Aussenhandel
    Beiträge
    3
    Vielen Dank für die Antworten. Jz kann ich wenigstens mal ein bisschen Klugscheissern bei der Hausverwaltung. )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Bad Schwalbach
    Beruf
    Dipl.Biol.
    Beiträge
    307
    Also bei uns dröhnt es auch übelst, sobald man den Wasserhahn aufdreht. Liegt halt an der Druckerhöhungsanlage, die man durchs ganze Haus hört. Hat aber auch sein Gutes, zb. hört man sofort, wenn irgendwo ein Wasserhahn nicht richtig zu ist, ein Tröpfeln reicht. Dann dröhnt es in regelmäßigem Abstand und man weiß, irgendwo läuft Wasser.
    Nervig ist es wenn nachts einer duscht, es ist so laut, daß man nur mit Kissen auf dem Kopf weiterschlafen kann.

    Allerdings dröhnt es nur bei laufendem Wasser, nicht umgekehrt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    1
    Hallo moni , ist die Ursache des Problems nun festgestellt worden ? Hab genau den selben Fall bei mir zu Hause ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    ein irgendwo nicht 100% schliessendes Ventil ... in einem Spülkasten bspw.
    Das wäre auch mein Favorit gewesen, vor allen Dingen wenn das Geräusch von der Dauer nur zeitlich begrenzt auftritt. Man müsste es aber auch tagsüber hören, zumindest wenn der entsprechende Spülkasten auch tagsüber betätigt wird (Bewohner zuhause?).

    Also, Ronffm1991, mal schauen ob irgendwo ein Spülkasten die Geräusche von sich gibt. Man merkt das meist gegen Ende des Befüllens wenn das Ventil mehr oder weniger langsam schließt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen